Zum Inhalt wechseln

Foto
- - - - -

Alternative zu True Image unter Linux?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1 OFFLINE   SkaFan

SkaFan

    ./bin dabei

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 30 Beiträge

Geschrieben 09 Juli 2010 - 22:45 Uhr

zum sichern von Windows und Linux nehme ich True Image, klappt wunderprächtig, habe das Programm dazu per grub ins Bootmenü eingebunden.
Leider sichert TI hfs+ nur bit für bit, damit werden die Images riesig und es dauert ewig.
Eine Sicherung per OS X Boot DVD geht auch nicht, da meine Netzwerkkarte einen extra Treiber braucht.
Daher suche ich ein Programm was hfs+ als Image unter Linux sichern kann.
Am besten als Boot CD als SystemRescue CD, oder vielleicht ist bei der SystemRescue schon was dabei?
partimage ist recht buggy und ntfsclone... naja wie der name schon sagt...

EDIT:
da die Nacht zum schlafen viel zu warm war habe ich mal etwas rumgesucht.
Clonezilla kann hfs+ per Image sichern und ich kann es 1a per grub booten!

EDIT2:
so... musste das zurückspielen des images schon testen, true crypt hat mit macfuse und den ntfs zugriff zerschossen.
das wiederherstellen hat wunderprächtig geklappt!
restore des systems hat ca. 6 min gedauert, wobei die mac partition und die partition des images auf der gleichen platte lagen. es wäre also noch fixer gegangen.

unterm stich kann ich sagen, image backup von hfs+ mit clonezilla läuft prima!

Bearbeitet von SkaFan, 10 Juli 2010 - 15:46 Uhr.

Im Moment kein HackMac - was neues muss her!


#2 OFFLINE   jay.kay

jay.kay

    ./bin dabei

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 47 Beiträge

Geschrieben 28 Januar 2011 - 18:28 Uhr

Hi,

hast Du das Image mit den default Einstellungen gemacht? Auf was für ein Medium (USB, NTFS, etc.) hast du gesichert?
Was ist noch zu beachten?

Gruß Jay
GA-G41M-ES2L rev. 1.1 - E5300 - 2GB DDR2 - GeForce 9400GT 1GB - Snow Leopard 10.6.7 - Retail




Aktive Besucher in diesem Forum: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0