Zum Inhalt wechseln

Foto
- - - - -

Generelle Vorgehensweise bei Benutzung von Time Machine zur Sicherung eines Hack-Mac


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 OFFLINE   hattmann

hattmann

    ./Club86

  • Members
  • 106 Beiträge

Geschrieben 08 September 2011 - 10:46 Uhr

Hi Forum!

Ich hätte eine generelle Frage zur Vorgehensweise bei der Rücksicherung eines Time Machine Backups.

Bei einem "echten" Mac kann ich mit der OSx DVD Booten und während der Installation auswählen das ich ein Time Machine Backup habe und da zurückgespielt werden soll.

Bei dem Hack-Mac gibt es diese Möglichkeit ja auch, allerdings kann ich das Setup nur über den Vorbereitungsschritt mit der Boot CD (iBoot usw.) aufrufen.

Im Falle eines Festplatten Totalausfalles muß ja der Bootloader Unterbau auch irgendwie hergestellt werden.

Wäre die Vorgehensweise richtig?? :


  • iBoot CD booten
  • Snow Leopard rein
  • Die neue Festplatte im Mac OSx Setup einrichten
  • Die Time Machine Sicherung auf die neue Festplatte zurückspielen
  • Danach wieder die zurückgesicherte Snow Leopard Version von iBoot CD hochfahren
  • Mit dem hochgefahreren Snow Leopard den Chameleon Bootloader neu auf die Platte schreiben

"Developers, Developers, Developers ...."


[TABLE="width: 80%, align: center"]
<tbody>[TR]
[TD]Notebook:

HP ProBook 6560b Notebook PC (LG652EA)
CPU: Intel® Core™ i5-2410M (2.30 GHz, 3 MB L3 cache)
Chipset: Mobile Intel® HM65 Express
Graphics: Intel HD Graphics 3000
Speicher: 8GB DDR3 SDRAM
HD: SEAGATE Momentus 7200.5 750GB


[/TD]
[TD]PC:
OS X 10.8.5 Mountain Lion
Mainboard: Gigabyte GA-Z77X-D3H Intel Z77 Sockel
CPU: Intel Core i5-3570K
Speicher: 8GB Corsair XMS3 Kit 8GB PC3-16000U
VGA: Sapphire Radeon HD6870 1024MB GDDR5 PCIe

Apple Hardware: 1x iPhone 4 16GB, 1x iPhone 5 32GB,
Apple TV3
[/TD]
[/TR]
</tbody>[/TABLE]






#2 OFFLINE   blade5502

blade5502

    /dev/MacGenius86

  • Administrators
  • 1.370 Beiträge
  • OSX:10.13
  • Motherboard: MSI Pro-E X58
  • CPU: Intel Xeon X5650
  • Grafikkarte: GTX 1070
Zeige Hardware
2 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 08 September 2011 - 11:33 Uhr

Im Prinzip richtig - funktioniert bei mir super - auf meinem System boote ich aber nicht mit einer Boot CD sondern von der Lion Backup Partition (Liegt auf anderer Festplatte). Der Bootloader ist bei mir auch auf 2 verschiedenen Festplatten drauf. TimeMachine wiederherstellung hat bisher immer gut damit funktioniert!
root_sig.png

 

 


#3 OFFLINE   hattmann

hattmann

    ./Club86

  • Members
  • 106 Beiträge

Geschrieben 08 September 2011 - 11:48 Uhr

Danke Blade!
Das ist sehr beruhigend das die Geschichte so fluppt.

Gruß
hattmann

"Developers, Developers, Developers ...."


[TABLE="width: 80%, align: center"]
<tbody>[TR]
[TD]Notebook:

HP ProBook 6560b Notebook PC (LG652EA)
CPU: Intel® Core™ i5-2410M (2.30 GHz, 3 MB L3 cache)
Chipset: Mobile Intel® HM65 Express
Graphics: Intel HD Graphics 3000
Speicher: 8GB DDR3 SDRAM
HD: SEAGATE Momentus 7200.5 750GB


[/TD]
[TD]PC:
OS X 10.8.5 Mountain Lion
Mainboard: Gigabyte GA-Z77X-D3H Intel Z77 Sockel
CPU: Intel Core i5-3570K
Speicher: 8GB Corsair XMS3 Kit 8GB PC3-16000U
VGA: Sapphire Radeon HD6870 1024MB GDDR5 PCIe

Apple Hardware: 1x iPhone 4 16GB, 1x iPhone 5 32GB,
Apple TV3
[/TD]
[/TR]
</tbody>[/TABLE]






#4 Guest_Stefe Hobs_*

Guest_Stefe Hobs_*
  • Guests

Geschrieben 08 September 2011 - 13:17 Uhr

auch ne gute und sichere loesung sind backups via carbon copy cloner ...

#5 OFFLINE   hattmann

hattmann

    ./Club86

  • Members
  • 106 Beiträge

Geschrieben 08 September 2011 - 13:21 Uhr

auch ne gute und sichere loesung sind backups via carbon copy cloner ...


Ja, Du hast recht. Aber die USB Festplatte durch Time Machine auf dem laufenden zu halten geht halt nur durch Anstecken ... fertig.

Und als Vorteil ist ja das nicht immer alles sondern nur die Unterschiede gesichert werden. Geht halt schneller als ein komplettes Image ;)

Gruß
hattmann

"Developers, Developers, Developers ...."


[TABLE="width: 80%, align: center"]
<tbody>[TR]
[TD]Notebook:

HP ProBook 6560b Notebook PC (LG652EA)
CPU: Intel® Core™ i5-2410M (2.30 GHz, 3 MB L3 cache)
Chipset: Mobile Intel® HM65 Express
Graphics: Intel HD Graphics 3000
Speicher: 8GB DDR3 SDRAM
HD: SEAGATE Momentus 7200.5 750GB


[/TD]
[TD]PC:
OS X 10.8.5 Mountain Lion
Mainboard: Gigabyte GA-Z77X-D3H Intel Z77 Sockel
CPU: Intel Core i5-3570K
Speicher: 8GB Corsair XMS3 Kit 8GB PC3-16000U
VGA: Sapphire Radeon HD6870 1024MB GDDR5 PCIe

Apple Hardware: 1x iPhone 4 16GB, 1x iPhone 5 32GB,
Apple TV3
[/TD]
[/TR]
</tbody>[/TABLE]






#6 Guest_Stefe Hobs_*

Guest_Stefe Hobs_*
  • Guests

Geschrieben 08 September 2011 - 13:29 Uhr

ist bei ccc auch so, nur beim ersten anlegen wird vollstaendig kopiert, danach nur noch die aenderungen ... aber wenn du lieber TM benutzt ist das sicher auch okay ...

Bearbeitet von Stefe Hobs, 08 September 2011 - 13:46 Uhr.


#7 OFFLINE   hattmann

hattmann

    ./Club86

  • Members
  • 106 Beiträge

Geschrieben 08 September 2011 - 13:31 Uhr

Ja, Time Machine nutze ich halt auch schon in der Firma. Man(n) ist ja irgendwo auch ein Gewohnheitstier *lol*

"Developers, Developers, Developers ...."


[TABLE="width: 80%, align: center"]
<tbody>[TR]
[TD]Notebook:

HP ProBook 6560b Notebook PC (LG652EA)
CPU: Intel® Core™ i5-2410M (2.30 GHz, 3 MB L3 cache)
Chipset: Mobile Intel® HM65 Express
Graphics: Intel HD Graphics 3000
Speicher: 8GB DDR3 SDRAM
HD: SEAGATE Momentus 7200.5 750GB


[/TD]
[TD]PC:
OS X 10.8.5 Mountain Lion
Mainboard: Gigabyte GA-Z77X-D3H Intel Z77 Sockel
CPU: Intel Core i5-3570K
Speicher: 8GB Corsair XMS3 Kit 8GB PC3-16000U
VGA: Sapphire Radeon HD6870 1024MB GDDR5 PCIe

Apple Hardware: 1x iPhone 4 16GB, 1x iPhone 5 32GB,
Apple TV3
[/TD]
[/TR]
</tbody>[/TABLE]









Aktive Besucher in diesem Forum: 2

Mitglieder: 0, Gäste: 2, unsichtbare Mitglieder: 0