Zum Inhalt wechseln

Foto
- - - - -

komplette Platte sichern


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
25 Antworten in diesem Thema

#1 OFFLINE   cosmictopsecret

cosmictopsecret

    ./Club86

  • Members
  • 317 Beiträge

Geschrieben 15 März 2009 - 10:42 Uhr

Hi,

noch mal zum Verständnis eine Frage:
Kann ich die lokale platte meines Notebooks oder PCs mit iPC (welche Version auch immer) über CarbonCopy Cloner oder das Festplatten Dienstprogramm auf eine USB Platte sichern, und dann von dieser USB Platte zur Not booten?
Geht das auch, wenn auf der lokalen Platte (Festplattenumbau) noch nichts drauf ist - alo auch kein EFI oder ähnliches?
noch kein OSX: XFX 9300, Intel Core 2 Duo E7200, 4096MB DDR2, GeForce NX9400GT
10.6.2: Compaq Mini 311c, 3GB DDR3, ION, Kingston V+ 128GB - bootet noch zu langsam ...
10.6.3: iMac 24" weiß, 2.2GHz, 3GB, 1TB HDD
10.6.3 Server: mac mini, 1,66GHz, 2GB, 80GB HDD, 1TB + 2TB FireWire

#2 OFFLINE   lord_webi

lord_webi

    MOS-6502

  • Administrators
  • 9.662 Beiträge
  • LocationHIT ANY KEY TO BEGIN
  • OSX:10.10
  • Motherboard: Asus X99-A
  • CPU: i7-5930K@3,5GHz
  • Grafikkarte: GTX 970 4GB
Zeige Hardware
1 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 15 März 2009 - 10:51 Uhr

Wenn Du auf der lokalen Platte nichts drauf hast, wieso dann clonen ? Oder versteh ich da was falsch ? :kreisel:

Du kannst:

a.) Mit InstallDVD starten (oder direkt aus dem Startsystem) und dann über das Festplatten-Dienstprogramm ein komprimiertes Image auf eine beliebige Platte sichern und auch später so wieder auf eine beliebige Platte herstellen.

b.) Mit z.B. CarbonCopyCloner Dein OSX Startsystem auf eine beliebige, auch USB Platte, clonen und diese dann mittels Chameleon Installer bootbar machen und dann auch von dieser direkt starten.

My Silent Hacki's:

 

macOS Sierra 10.12.2

GA-P55A-UD3 - i5 760@2.93GHz - 16GB DDR3 RAM - Zotac Zone GTX 750 TI 2GB passiv - 480GB SSD - 2x 250GB HDD - 1x 512GB HDD

Apple KeyBoard - Creative SoundBlaster Omni Surround 5.1 USB - Logitech Z-5300 5.1 THX

 

Yosemite 10.10.5

Asus X99-A - i7-5930K @ 3.5GHz - 16 GB DDR4-2133 Kingston HyperX Fury - Asus STRIX - GTX 970 4 GB silent

4x Samsung SSD - 16x LG BD Brenner

 

Bootloader: :cloverli:


#3 OFFLINE   Kate Libby

Kate Libby

    Acid Burn

  • ./Co-Mod
  • 2.932 Beiträge
  • Location011011100111001001110111
  • OSX:10.14
  • Motherboard: B360M-DS3H
  • CPU: i5 8600k @3,60 GHz
  • Grafikkarte: GeForce GT 710

Geschrieben 15 März 2009 - 11:42 Uhr

Variante "b.)" benutze ich seit der 10.4.1 Zeit (ohne Chameleon). Bin ja quasi seit den Anfängen bei, als Steve das erste 10.4. als Universal-Binary rausbrachte und ein Hacker Namens "Maxxus" es ermöglichte, OSX nativ zu betreiben. Wichtig waren damals nur, dass man einen Rechner hatte, dessen Hardware nehezu identisch war mit dem Developer-Rechner den Apple an entwickler schickte (die musste den Rechner für knapp 1000 Euro kaufen, konnten ihn aber später gegen einen Mac tauschen).

CCC ist ein gutes Programm und mit dem Installer von Chameleon ist es dann nur ein Kinderspiel. Ich mache wöchentlich ein inkrementelles Backup (voher eine 1:1 Kopie gemacht und Chameleon installiert). Inkrementell geht schneller und reicht auch aus, wenn man 1 Mal eine Kopie erstellt hat.

Wenn ich n och an meine PearPC Zeit denke (nicht zu verwechslen mit dem aktuellen PearC Rechnern), orig. 10.4 (PPC-Verion) emuliert auf meinem 3,2 Ghz Rechner und arbeiten konnte man trotzdem kaum damit.... *kicher*

Bearbeitet von Danica Talos, 15 März 2009 - 11:44 Uhr.

Thinkpad x61: 2,66 GHz (overclocked), Display 1400 x 1050, 8GB RAM, 500 GB SSD, Fingerprint, WLAN, WWAN, BT, OS X 10.7.5 "Lion" / Windows 10 / Linux Mint 19.1 „Tessa" (incl. Fingerprint-Funktion, BT und WWAN bei allen 4 OSes!)

 

 

signatur_smile.gif


#4 OFFLINE   cosmictopsecret

cosmictopsecret

    ./Club86

  • Members
  • 317 Beiträge

Geschrieben 15 März 2009 - 12:11 Uhr

b.) Mit z.B. CarbonCopyCloner Dein OSX Startsystem auf eine beliebige, auch USB Platte, clonen und diese dann mittels Chameleon Installer bootbar machen und dann auch von dieser direkt starten.


Möglicherweise habe ich mich etwas blöde ausgedrückt :ablenk:

Mein Ansinnen ist:
die interne Platte auf eine USB Platte zu clonen. So dass ich für den Fall einer defekten Platte entweder direkt Ersatz habe, oder aber den externen Clone wieder auf eine neue interne Platte zurückholen kann.

Der Chameleon Installer ist ein Tool was ich einfach starte um ihn dann sage wohin er seinen Bootsektor schreiben soll?
(wenn ihr das immer so schreibt, klingt das sehr trivial, aber wenn man die Tools bisher nicht selbst genutzt hat ist man immer ein weinig unsicher)
noch kein OSX: XFX 9300, Intel Core 2 Duo E7200, 4096MB DDR2, GeForce NX9400GT
10.6.2: Compaq Mini 311c, 3GB DDR3, ION, Kingston V+ 128GB - bootet noch zu langsam ...
10.6.3: iMac 24" weiß, 2.2GHz, 3GB, 1TB HDD
10.6.3 Server: mac mini, 1,66GHz, 2GB, 80GB HDD, 1TB + 2TB FireWire

#5 OFFLINE   Kate Libby

Kate Libby

    Acid Burn

  • ./Co-Mod
  • 2.932 Beiträge
  • Location011011100111001001110111
  • OSX:10.14
  • Motherboard: B360M-DS3H
  • CPU: i5 8600k @3,60 GHz
  • Grafikkarte: GeForce GT 710

Geschrieben 15 März 2009 - 13:40 Uhr

Chameleon Installer starten, HD aussuchen (meine USB Platte heißt sinnigerweise "Backup") und installieren. Fertig

Thinkpad x61: 2,66 GHz (overclocked), Display 1400 x 1050, 8GB RAM, 500 GB SSD, Fingerprint, WLAN, WWAN, BT, OS X 10.7.5 "Lion" / Windows 10 / Linux Mint 19.1 „Tessa" (incl. Fingerprint-Funktion, BT und WWAN bei allen 4 OSes!)

 

 

signatur_smile.gif


#6 OFFLINE   cosmictopsecret

cosmictopsecret

    ./Club86

  • Members
  • 317 Beiträge

Geschrieben 15 März 2009 - 13:44 Uhr

:ohdanke:

das beruhigt mich etwas :knutscha:
noch kein OSX: XFX 9300, Intel Core 2 Duo E7200, 4096MB DDR2, GeForce NX9400GT
10.6.2: Compaq Mini 311c, 3GB DDR3, ION, Kingston V+ 128GB - bootet noch zu langsam ...
10.6.3: iMac 24" weiß, 2.2GHz, 3GB, 1TB HDD
10.6.3 Server: mac mini, 1,66GHz, 2GB, 80GB HDD, 1TB + 2TB FireWire

#7 OFFLINE   rubel

rubel

    ./bin dabei

  • Members
  • PIPPIP
  • 12 Beiträge

Geschrieben 12 August 2009 - 17:06 Uhr

:cheer::cheer:Bin auf Euer Forum gestoßen, weil ich auch verzweifelt versucht habe mein 10.5.7 zu backuppen.
Der Tip mit der DVD das chameleon zu installieren war der Hit.
Vielen, vielen Dank.
Tipp: CCC, SuperDuper, Acronis, Paragon, DVD Diskutility Restore
waren alle erfolgreich, nur der Schritt mit dem Installer hatte gefehlt.

Dankeschön und colle Seite; manch andere Seiten sind vor lauter Tipps und User nicht mehr zu erfassen. Weiter so.


Rubel

#8 OFFLINE   lord_webi

lord_webi

    MOS-6502

  • Administrators
  • 9.662 Beiträge
  • LocationHIT ANY KEY TO BEGIN
  • OSX:10.10
  • Motherboard: Asus X99-A
  • CPU: i7-5930K@3,5GHz
  • Grafikkarte: GTX 970 4GB
Zeige Hardware
1 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 12 August 2009 - 17:23 Uhr

na dann mal herzlich Willkommen bei uns ... schön, daß wir so schnell helfen konnten ... :jodel:

:coolbook:

My Silent Hacki's:

 

macOS Sierra 10.12.2

GA-P55A-UD3 - i5 760@2.93GHz - 16GB DDR3 RAM - Zotac Zone GTX 750 TI 2GB passiv - 480GB SSD - 2x 250GB HDD - 1x 512GB HDD

Apple KeyBoard - Creative SoundBlaster Omni Surround 5.1 USB - Logitech Z-5300 5.1 THX

 

Yosemite 10.10.5

Asus X99-A - i7-5930K @ 3.5GHz - 16 GB DDR4-2133 Kingston HyperX Fury - Asus STRIX - GTX 970 4 GB silent

4x Samsung SSD - 16x LG BD Brenner

 

Bootloader: :cloverli:


#9 OFFLINE   ccr24

ccr24

    ./Stößchen

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 22 September 2009 - 09:31 Uhr

Gibt es Erfahrungen, ob diese Verfahrensweise bei Snow-Partitionen genauso problemlos funktioniert?
Gigabyte GA-Z87X-UD3H / Core i7-4771 / 16GB RAM
ASUS Geforce GTX660 DirectCU II OC 2GB
Crucial M500 240GB / M4 256GB / WD Red 2TB
Mavericks 10.9.2   (Ozmosis BIOS F7)
 
Gigabyte GA-EP35-DS3R Dual2Core E8200 / 4GB RAM
Nvidia 8800GT 1024MB, QE/CI
Mavericks 10.9.2   (Uni/#!# Dieses Tool wird hier nicht supported #!# with DSDT)
 
MacBook Pro 13” Mid 2010 / 8GB RAM / 128GB SSD
 

#10 OFFLINE   lord_webi

lord_webi

    MOS-6502

  • Administrators
  • 9.662 Beiträge
  • LocationHIT ANY KEY TO BEGIN
  • OSX:10.10
  • Motherboard: Asus X99-A
  • CPU: i7-5930K@3,5GHz
  • Grafikkarte: GTX 970 4GB
Zeige Hardware
1 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 22 September 2009 - 09:33 Uhr

mit Snow & CCC habe ich bisher keine Probleme feststellen können ...

My Silent Hacki's:

 

macOS Sierra 10.12.2

GA-P55A-UD3 - i5 760@2.93GHz - 16GB DDR3 RAM - Zotac Zone GTX 750 TI 2GB passiv - 480GB SSD - 2x 250GB HDD - 1x 512GB HDD

Apple KeyBoard - Creative SoundBlaster Omni Surround 5.1 USB - Logitech Z-5300 5.1 THX

 

Yosemite 10.10.5

Asus X99-A - i7-5930K @ 3.5GHz - 16 GB DDR4-2133 Kingston HyperX Fury - Asus STRIX - GTX 970 4 GB silent

4x Samsung SSD - 16x LG BD Brenner

 

Bootloader: :cloverli:


#11 OFFLINE   ccr24

ccr24

    ./Stößchen

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 22 September 2009 - 10:01 Uhr

Sorry, habe mich hier reingehängt, weil das Thema zu meinem kleinen Problem passt. Ich habe gestern einen Thread bei Insanely aufgemacht und wollte hier nicht doppelt posten.

http://www.insanelym...howtopic=187994

Vielleicht hat ja trotzdem jemand eine Idee ...
Gigabyte GA-Z87X-UD3H / Core i7-4771 / 16GB RAM
ASUS Geforce GTX660 DirectCU II OC 2GB
Crucial M500 240GB / M4 256GB / WD Red 2TB
Mavericks 10.9.2   (Ozmosis BIOS F7)
 
Gigabyte GA-EP35-DS3R Dual2Core E8200 / 4GB RAM
Nvidia 8800GT 1024MB, QE/CI
Mavericks 10.9.2   (Uni/#!# Dieses Tool wird hier nicht supported #!# with DSDT)
 
MacBook Pro 13” Mid 2010 / 8GB RAM / 128GB SSD
 

#12 OFFLINE   Chanc3nt0d

Chanc3nt0d

    ./Club86

  • Members
  • 87 Beiträge

Geschrieben 22 September 2009 - 10:18 Uhr

Warum nutzt eigentlich niemand TimeMachine zum sichern einer Installation? Ich habe meine Installation schon mehrfach wiederhergestellt von der TM-Sicherung, das ist ein Traum.

Einfach von der Installtions-DVD booten und dann oben im Menü den letzten Punkt wählen ("Wiederherstellen von Sicherung" oder so ähnlich).
My 10.6.1 Hackintosh: Gigabyte EP-P35-DS3R | Q6600 @ 3 GHz| Sparkle 8800 GT 512MB | 2x 2048MB DDR2 RAM Corsair | 750GB SATA HD (MacOSX, 1st SATA port) | 200GB SATA HD (Windoze, 2nd SATA port) | Pioneer DVD-RW (3rd SATA port)

#13 Guest_Stefe Hobs_*

Guest_Stefe Hobs_*
  • Guests

Geschrieben 22 September 2009 - 12:46 Uhr

@Chanc3nt0d,

time-maschine funzelt halt nicht auf jedem hackie :P bei mir läuft sie nur auf einem einzigen, aber auf sowas will ich mich in zukunft nicht verlassen müssen . . . dann doch eindeutig eher noch auf ccc oder super duper :)


@ccr24,

bist du sicher das du auf deiner externen esata sowie auch auf deiner internen hd beide im GUID formatiert hast?
im festplatten-dienstprogramm kannst das mal nachschauen . . . .

#14 OFFLINE   lord_webi

lord_webi

    MOS-6502

  • Administrators
  • 9.662 Beiträge
  • LocationHIT ANY KEY TO BEGIN
  • OSX:10.10
  • Motherboard: Asus X99-A
  • CPU: i7-5930K@3,5GHz
  • Grafikkarte: GTX 970 4GB
Zeige Hardware
1 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 22 September 2009 - 13:00 Uhr

Warum nutzt eigentlich niemand TimeMachine zum sichern einer Installation? Ich habe meine Installation schon mehrfach wiederhergestellt von der TM-Sicherung, das ist ein Traum.

Einfach von der Installtions-DVD booten und dann oben im Menü den letzten Punkt wählen ("Wiederherstellen von Sicherung" oder so ähnlich).


ja wie ... Installations-DVD :kloppe: ... ich habe gar keine DVD ... müßte ich jedes Mal wieder eine auf ne Partition wiederherstellen und zusehen, daß irgendwo noch ein :chameleon: rumsitzt ... :reyes: ... ? Von ner echten DVD zu starten dauert doch bis übermorgen :barbar:

:dev: ne, lass ma ... ist ja gut gemeint ... aber wenn man mehrere Platten hat, ist so ne Sicherung mit CCC schon genial, vor allem, wenn man auch von dieser nach dem Klonen sofort starten kann ... :freudentanz:

My Silent Hacki's:

 

macOS Sierra 10.12.2

GA-P55A-UD3 - i5 760@2.93GHz - 16GB DDR3 RAM - Zotac Zone GTX 750 TI 2GB passiv - 480GB SSD - 2x 250GB HDD - 1x 512GB HDD

Apple KeyBoard - Creative SoundBlaster Omni Surround 5.1 USB - Logitech Z-5300 5.1 THX

 

Yosemite 10.10.5

Asus X99-A - i7-5930K @ 3.5GHz - 16 GB DDR4-2133 Kingston HyperX Fury - Asus STRIX - GTX 970 4 GB silent

4x Samsung SSD - 16x LG BD Brenner

 

Bootloader: :cloverli:


#15 OFFLINE   lord_webi

lord_webi

    MOS-6502

  • Administrators
  • 9.662 Beiträge
  • LocationHIT ANY KEY TO BEGIN
  • OSX:10.10
  • Motherboard: Asus X99-A
  • CPU: i7-5930K@3,5GHz
  • Grafikkarte: GTX 970 4GB
Zeige Hardware
1 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 22 September 2009 - 13:26 Uhr

Sorry, habe mich hier reingehängt, weil das Thema zu meinem kleinen Problem passt. Ich habe gestern einen Thread bei Insanely aufgemacht und wollte hier nicht doppelt posten.

http://www.insanelym...howtopic=187994

Vielleicht hat ja trotzdem jemand eine Idee ...


Wenn der Snow auf eine GUID Platte mit CCC geklont wird, dann startet der auch ohne Neuinstallation von Chameleon einwandfrei ... mit dem "bootUUID=" Flag in der com.apple.boot.plist im /Extra Ordner wäre ich allerdings vorsichtig ... das müßte dann eh angepasst werden und ich weiß nicht, ob Snow nicht noch irgendwo diese ID zwischenspeichert ... naja, auf jeden Fall hat es bei mir schon mehrmals gefunzt ... mit CCC ... :bunny:

P.S. ich hab mal von Spezi's gelesen, die die bootUUID auch in den PlatformUUID.kext und die smbios.plist eintragen ... das sollte man nicht machen ...

My Silent Hacki's:

 

macOS Sierra 10.12.2

GA-P55A-UD3 - i5 760@2.93GHz - 16GB DDR3 RAM - Zotac Zone GTX 750 TI 2GB passiv - 480GB SSD - 2x 250GB HDD - 1x 512GB HDD

Apple KeyBoard - Creative SoundBlaster Omni Surround 5.1 USB - Logitech Z-5300 5.1 THX

 

Yosemite 10.10.5

Asus X99-A - i7-5930K @ 3.5GHz - 16 GB DDR4-2133 Kingston HyperX Fury - Asus STRIX - GTX 970 4 GB silent

4x Samsung SSD - 16x LG BD Brenner

 

Bootloader: :cloverli:


#16 OFFLINE   ccr24

ccr24

    ./Stößchen

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 22 September 2009 - 13:30 Uhr

@Chanc3nt0d
TimeMachine ist sicherlich auch denkbar, spielt aber aus anderen Gründen zur
Sicherung oder zum Verschieben von Systempartitionen für mich keine Rolle. Da bin ich eher bei Lord_Webi.
Die Partitionen sind schon OK, aber trotzdem Danke für die Überlegung.

@Lord_Webi
Da CCC bei Dir offensichtlich funktioniert, werde ich es mal damit testen. Habe ich am Anfang auch benutzt, aber dann gefiel mir SuperDuper besser. Aber irgendwas muß ja im Vergleich zu 10.5.x anders sein, denn es wird bei SuperDuper auf die letzte Version (2.6.1) verwiesen, die Snow-fähig sein soll.
Wobei ich nicht sicher bin, ob sich das auf die Partition oder das laufende System bezieht?
Gigabyte GA-Z87X-UD3H / Core i7-4771 / 16GB RAM
ASUS Geforce GTX660 DirectCU II OC 2GB
Crucial M500 240GB / M4 256GB / WD Red 2TB
Mavericks 10.9.2   (Ozmosis BIOS F7)
 
Gigabyte GA-EP35-DS3R Dual2Core E8200 / 4GB RAM
Nvidia 8800GT 1024MB, QE/CI
Mavericks 10.9.2   (Uni/#!# Dieses Tool wird hier nicht supported #!# with DSDT)
 
MacBook Pro 13” Mid 2010 / 8GB RAM / 128GB SSD
 

#17 Guest_Stefe Hobs_*

Guest_Stefe Hobs_*
  • Guests

Geschrieben 22 September 2009 - 14:49 Uhr

ccc funktioniert solange das dateisystem auf der selben basis formatiert wurde einwandfrei, alles guid . . . .

ich hatte anfangs mal den fehler gemacht und meine leo platte auf mbr basis formatiert, später hab ich dann auf ne andere platte den snow mit guid formatiert. später wollte ich die snow als backup mit ccc auf eine partition vom leo packen, dabei hab ich allerdings komplett vergessen, dass die als mbr formatiert wurde. das klonen an sich lief trotzdem fehlerfrei durch, allerdings verabschiedete sich snow permanent beim booten mit teuflischen KP's :dev:


tja, dat kömmt halt bei raus wenn man mit 5 atü meint man muss am system rumeiern, aber ich habe daraus gelernt :bunny:

nun denn jetzt habe ich nochmal alles schön frisch installiert, alles mit guid und nun geht das backupen mit ccc perfekt und ohne probs . . . es gibt da übrigens eine ccc v3.3 beta für snow . . .

Bearbeitet von Stefe Hobs, 22 September 2009 - 15:00 Uhr.


#18 OFFLINE   ccr24

ccr24

    ./Stößchen

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 22 September 2009 - 19:15 Uhr

Wenn der Snow auf eine GUID Platte mit CCC geklont wird, dann startet der auch ohne Neuinstallation von Chameleon einwandfrei ... mit dem "bootUUID=" Flag in der com.apple.boot.plist im /Extra Ordner wäre ich allerdings vorsichtig ... das müßte dann eh angepasst werden und ich weiß nicht, ob Snow nicht noch irgendwo diese ID zwischenspeichert ... naja, auf jeden Fall hat es bei mir schon mehrmals gefunzt ... mit CCC ... :bunny:

P.S. ich hab mal von Spezi's gelesen, die die bootUUID auch in den PlatformUUID.kext und die smbios.plist eintragen ... das sollte man nicht machen ...


:victory: Hätte wohl besser gleich hier posten sollen. Der Tip mit CCC hat's gebracht, wobei das für mich schwer vorstellbar war, weil ich bisher mit SuperDuper nur beste Erfahrungen gemacht und dem Programm vertraut habe.

Die Aussage: "startet auch ohne Neuinstallation von Chameleon ....." hat mich allerdings verwundert und ist praktisch so auch nicht eingetreten. Nach dem Clonen konnte ich die neu entstandene Target-Platte ohne Manipulation über die bootfähige Source starten. Das Booten des Target funktionierte, auch entsprechend meiner Logik, so nicht!

Ein nachträgliches Installieren von Cham 2RC1 endete mit einem Fehler, der Bootversuch mit KernelPanic.

Danach habe ich wieder Leo gebootet, die Platte gelöscht und nochmals eine neue GUID-Partition erzeugt. Diesmal allerdings zuerst Cham installiert (erfolgreich) und in gleicher Weise mit CCC die Snow-Partition geclont und so haute alles in gewünschter Weise hin.
Gigabyte GA-Z87X-UD3H / Core i7-4771 / 16GB RAM
ASUS Geforce GTX660 DirectCU II OC 2GB
Crucial M500 240GB / M4 256GB / WD Red 2TB
Mavericks 10.9.2   (Ozmosis BIOS F7)
 
Gigabyte GA-EP35-DS3R Dual2Core E8200 / 4GB RAM
Nvidia 8800GT 1024MB, QE/CI
Mavericks 10.9.2   (Uni/#!# Dieses Tool wird hier nicht supported #!# with DSDT)
 
MacBook Pro 13” Mid 2010 / 8GB RAM / 128GB SSD
 

#19 Guest_Stefe Hobs_*

Guest_Stefe Hobs_*
  • Guests

Geschrieben 22 September 2009 - 19:34 Uhr

cool, freut mich zu lesen :jodel:


wenn man sich mal bisschen an ccc gewöhnt hat, gibt einem das immer ein gutes gefühl, auch in der not noch nen ass im ärmel zu haben :D zumindest eher als time-machine auf nem hackie :P

Bearbeitet von Stefe Hobs, 22 September 2009 - 23:40 Uhr.


#20 OFFLINE   lord_webi

lord_webi

    MOS-6502

  • Administrators
  • 9.662 Beiträge
  • LocationHIT ANY KEY TO BEGIN
  • OSX:10.10
  • Motherboard: Asus X99-A
  • CPU: i7-5930K@3,5GHz
  • Grafikkarte: GTX 970 4GB
Zeige Hardware
1 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 23 September 2009 - 09:17 Uhr

Die Aussage: "startet auch ohne Neuinstallation von Chameleon ....." hat mich allerdings verwundert und ist praktisch so auch nicht eingetreten. Nach dem Clonen konnte ich die neu entstandene Target-Platte ohne Manipulation über die bootfähige Source starten. Das Booten des Target funktionierte, auch entsprechend meiner Logik, so nicht!


liegt daran, daß ich auf jeder Platte generell den Loader im Bootsector drin habe :lolli: ... ist der einmal geschrieben und wird die Platte nur gelöscht anstatt zu Partitionieren, bleibt der halt erhalten ... :bulle: ... und dann reicht es auch, wenn der /Extra Ordner & das boot file "nur" geklont werden ...

My Silent Hacki's:

 

macOS Sierra 10.12.2

GA-P55A-UD3 - i5 760@2.93GHz - 16GB DDR3 RAM - Zotac Zone GTX 750 TI 2GB passiv - 480GB SSD - 2x 250GB HDD - 1x 512GB HDD

Apple KeyBoard - Creative SoundBlaster Omni Surround 5.1 USB - Logitech Z-5300 5.1 THX

 

Yosemite 10.10.5

Asus X99-A - i7-5930K @ 3.5GHz - 16 GB DDR4-2133 Kingston HyperX Fury - Asus STRIX - GTX 970 4 GB silent

4x Samsung SSD - 16x LG BD Brenner

 

Bootloader: :cloverli:





Aktive Besucher in diesem Forum: 3

Mitglieder: 0, Gäste: 3, unsichtbare Mitglieder: 0