Zum Inhalt wechseln

Foto
- - - - -

MacOS Mountain Lion 10.8.x Hackintosh Installations-Tutorial (IntelPCs)

10.8 installation lion mac os mountain lion tutorial

  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
628 Antworten in diesem Thema

#1 OFFLINE   macwars

macwars

    Moderator

  • Members
  • 474 Beiträge
  • OSX:10.10
  • Motherboard: GA-P55-USB3
  • CPU: Intel i5-660 3,33
  • Grafikkarte: Nvidia GT240

Geschrieben 28 Juli 2012 - 10:56 Uhr

CHANGELOG

Version 03: MacOS 10.8 - Stand 30.07.2012 © MaCWaRs - root86.org ChangeLog: Experten Version hinzugefügt -> Nacharbeiten hinzugefügt
Version 02: MacOS 10.8 - Stand 29.07.2012 © MaCWaRs - root86.org ChangeLog: Experten Version hinzugefügt -> Zweigeteiltes Tutorial
Version 01: MacOS 10.8 - Stand 28.07.2012 © MaCWaRs - root86.org ChangeLog: 1ste Version des Guides

Vorab: Dieses Tutorial beschreibt Euch alle relevanten Schritte in 2 Varianten. Das heißt, ihr habt jederzeit die Möglichkeit den jeweiligen Schritt auf 2 verschiedenen Wegen zu erledigen. Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen der „Experten Version“ für fortgeschrittene Benutzer die gerne wissen möchten was genau man gerade macht und der „Beginner Version“ mit den Tools von tonymacx86 welche gerade für Anfänger die bessere/einfachere Variante ist.

Einleitung:
In diesem Tutorial zeige ich Euch, wie ihr innerhalb kürzester Zeit einen Standard PC in einen voll funktionsfähigen Apple Macintosh mit Mountain Lion 10.8.x verwandelt. Das Tutorial sollte zu 95% mit anderen aktuellen Gigabyte-Boards kompatibel sein, aber auch mit Modellen wie Asus etc. funktionieren. Man darf diese kleine Anleitung also auch als Anhaltspunkt für andere Hardware-Kombinationen ansehen. Ihr solltet Euch aber im Klaren darüber sein, dass dies keine 100% Garantie ist, dass Mountain Lion 10.8.x auf Anhieb so läuft wie es das auf einem original Mac macht. Als Faustregel kann man wohl sagen, dass jeder gut laufende Hackintosh zwischen 3 und 8 Installationen bis zum optimalen Funktionieren hinter sich hat.

Regel Nummer 1-XYZ Wenn ihr Support in Bezug auf dieses Tutorial in Anspruch nehmen wollt, dann solltet ihr sicherstellen, dass ihr eine vollständige Signatur mit Angaben zu Eurer Hardware habt. Alle Posts ohne Hardware in der Signatur werden ab sofort direkt gelöscht. Wir wollen Euch nicht ärgern, wir können nur leider immer noch nicht Hellsehen und haben auch keine Lust immer wieder nachzufragen.
Weiterhin solltet ihr ein gewisses Verständnis für diese Materie mitbringen. Wir werden hier Niemanden das 1x1 des "hackintoshens" beibringen. Also ruhig auch mal den alten Google fragen oder die Boardsuche nutzen bevor ihr Fragen in diesem Threat stellt. Danke für Euer Verständnis! (Dies gilt natürlich generell für diesem Forum)


Meine genutze Hardware:

Motherboard: Gigabyte GA-P55-USB3 (LGA1156, DDR3, ATX)
Prozessor: Intel Core Prozessor i5 650 - 3,20 GHz 1156 Sockel
Onboard Sound: Realtek ALC892 codec
RAM: Kingston 8GB Arbeitsspeicher (1333MHz, DDR3)
Onboard Lan: RTL8111E chip (10/100/1000 Mbit)
Grafikkarte: Asus Nvidia Geforce GT240 Silent (PCI-e, 1GB GDDR3 Speicher, HDMI, DVI, 1 GPU)
Festplatte(n): Verbatim 128GB SSD, WD (500GB), Samsung (2TB), Seagate (1TB)
Laufwerk(e): LG DVD, Samsung DVD Burner


Überblick:

Um von Grund auf anfangen zu können benötigt ihr einen funktionierenden Computer mit Mac OS X Snow Leopard 10.6.6 oder neuer.

1. Kauft OS X Mountain Lion im Mac App Store
2. Bereitet einen #!# Dieses Tool wird hier nicht supported #!# USB Stick vor
3. Installiert OS X Mountain Lion
4. Installiert fehlende Kexte und einen Bootloader


Was ihr benötigt:

Einen 8GB (oder größer) USB Stick als Installationsmedium

Um sicherzustellen, dass ihr zu keinem Zeitpunkt der Installation in die missliche Lage kommt, dass Euch Dateien fehlen, ist es ratsam alle benötigten Files im Voraus herunterzuladen und an einen Ort zu legen auf welchen ihr später problemlos zugreifen könnt. Hier bietet sich ein USB Stick, eine USB Festplatte oder eine andere Festplattenpartition an. Ihr werdet sicherlich nicht alle Tools benötigen, schaden wird es aber sicher nicht sie im Notfall zu haben.
Die wichtigsten Tools findet ihr auch als Anhang zum direkten Herunterladen.

1. Die aktuelle Version des Chameleon Bootloaders (Diese Version "The Latest Trunk PKG ~ Standard and Official Revision"):
http://www.insanelym...howtopic=231075
2. Den Chameleon Wizard um ein "smbios" File zu erstellen (Das File identifiziert euren PC als einen MAC) und euch bei Bootproblemen zu unterstützen:
http://www.insanelym...howtopic=257464
3. System info um Device ID’s für diverse Hardware Komponenten zu finden:
http://www.insanelym...howtopic=219584
4. DSDT editor um eure DSDT zu extrahieren falls ihre noch keine besitzt:
http://www.insanelym...howtopic=223205
5. Kext utility um zusätzliche Kexte zu installieren:
http://cvad-mac.naro...u/Kext_Utility/
6. Kext Wizard um zusätzliche Kexte zu installieren:
http://www.insanelym....owtopic=253395
7. #!# Dieses Tool wird hier nicht supported #!# um schnellstmöglich an die wichtigsten Kexte zu kommen.
http://www.tonymacx86.com/downloads.php?do=cat&id=3
8. #!# Dieses Tool wird hier nicht supported #!# um euren USB Stick mit den Installationsdateien zu versorgen
http://www.tonymacx86.com/downloads.php?do=cat&id=3
9. Eine gepatchte DSDT für Euer Board. Eine gute Anlaufstelle für DSDT's ist Tonymacs DSDT Datenbank
http://www.tonymacx86.com/11-dsdt-database.html
10. FakeSMC – Unerlässlich – Gaukelt OS X vor, dass euer PC ein echter MAC ist.
http://www.osx86.net...?do=file&id=161
11. NullCPUPowerManagement – wird benötigt um kernel panics vorzubeugen. Nachdem eure AppleIntelCPUPowerManagement nach der Installation gepatched ist wird diese allerdings nicht mehr benötigt.
http://www.osx86.net...p?do=file&id=16
12. - Mac OS X Mountain Lion Installationaus dem Mac Appstore
http://itunes.apple.....512?ls=1&mt=12


Bereitet Euren USB Stick vor :

1. Steckt Euren USB Stick in den Computer
2. Öffnet das Festplattendienstprogramm /Programme/Andere/Festplattendienstprogramm
3. Klickt im linken Bereich auf Euren USB Stick
4. Klickt auf den „Partition“ Reiter
5. Klickt auf Aktuell und wählt 1 Partition
6. Klickt auf Optionen
7. Wählt hier Master Boot Record und klickt OK
8. Name: Nennt den Stick USB (kann später geändert werden)
9. Bei Format wählt ihr Mac OS Extended (Journaled)
19. Klickt auf Anwenden und dann auf Partitionieren

Den USB Stick mit allen relevanten Dateien bestücken:

Experten Version:
1. Zeigt die versteckten Files im Finder an indem ihr das Terminal öffnet und folgendes hineinschreibt (oder copy & paste):
defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles YES
dann
killall Finder
2. Mounted euer Mountain Lion DMG. Wenn ihr eine heruntergeladene Version aus dem App Store nutzt, dann bewegt euch in den Ordner Programme (hier wird das Mountain Lion Installationsfile standardmäßig abgelegt) -> Rechtsklick auf "OS X Mountain Lion Installation" dann klickt auf "Zeige Paketinhalt" -> Contents -> SharedSupport -> Doppelklick auf "InstallESD.dmg"
3. Mounted das BaseSystem.dmg indem ihr folgendes in das Terminal schreibt:
open /Volumes/Mac\ OS\ X\ Install\ ESD/BaseSystem.dmg
4. Jetzt geht ihr zurück in das Festplattendienstprogramm, klickt auf “Mac OS X Base System”, dann auf den “Wiederherstellen” Tab und zieht euren USB Stick auf das Zielmedium Feld. Klick danach auf Wiederherstellen. Dies wird einige Minuten in Anspruch nehmen.
5. Ihr werdet jetzt 2 “Mac OS X Base System”s im Finder vorfinden. Klickt einfach mit rechts darauf und achtet auf die Größe um herauszufinden welches von Eurerem USB Stick stammt.
6. Navigiert zum Basessystem eures USBSticks in den Ordner /System/Installation. Dort löscht ihr die “Packages” Verknüpfung und erstellt an gleicher Stelle einen Ordner "Packages".
7. Öffnet ein neues Finder Fenster und begebt euch zum “Mac OS X Install ESD”. Kopiert alles was in dem Ordner Packages zu finden in den Packages Ordner den ihr eben erstellt habt. Dies wird wieder einige Zeit in Anspruch nehmen.
8. Kopiert nun den mach_kernel aus dem “Mac OS X Install ESD” in das Root eures USB Sticks.
9. Die beiden bereits heruntergeladenen Kexte FakeSMC und NullCPUPowerManagement kopiert ihr nun in den Ordner /System/Library/Extensions auf eurem USB Stick.
10. entsprechend der verwendeteten AppStore Version die ihr hab Datein von hier beziehen und ersetze dieOSInstall.mpkg in /System/Installation/Packages/
Ausserdem die OSInstall ersetzen in /System/Library/PrivateFrameworks/Install.framework/Frameworks/OSInstall.framework/Versions/A/
11. Startet und installiert den Chameleon Bootloader (ebenfalls bereits heruntergeladen) und achtet darauf als Ziel euren USB Stick gewählt zu haben.
12. Im Root eures USB Sticks erstellt ihr nun einen Ordner "Extra". Dieser wird für Konfigurationsdateien des Chameleon Bootloader benötigt.
13. Öffnet nun den Chameleon Wizard, klickt auf den “SMBios” Tab und dann auf Edit. Dort findet ihr eine Liste vorgefertigter "SMBioses". Schaut euch die Liste an und wählt eine Konfiguration aus die am besten zu eurem PC passt. Für moderne PCs ist als Einstieg gut der iMac 12.2 zu empfehlen. Klickt auf “Save As” und speichert das File in den /Extra Ordner auf eurem Stick (eben erstellt).
14. Einige Boards benötigen schon auf während des Bootvorgangs mit den USB Stick eine DSDT. Kopiert diese also ebenfallsin den Extra Ordner eures USB Sticks (Eine gute Quelle für eine DSDT -> siehe oben)
15. Der Ordner mit den bereits heruntergeladenen Tools kann ebenfalls auf euren USB Stick kopiert werden, um jederzeit darauf zugreifen zu können.
16. Versteckt jetzt wieder die "versteckten" Dateien indem ihr im Terminal folgendes eingebt:
defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles NO
dann
killall Finder



Beginner Version:
1. Startet jetzt #!# Dieses Tool wird hier nicht supported #!# 1.5.2
2. Befolgt die Anweisungen auf dem Bildschirm (Wichtig: Das OS X Mountain Lion Installationsfile muss im Programme Ordner liegen).
3. Ist #!# Dieses Tool wird hier nicht supported #!# durchgelaufen seid ihr auch schon fertig und seid imBesitz eines bootfähigen Installationssticks.
4. Einige Boards brauchen eine DSDT im Extra Ordner damit der Stick ordentlich durchbootet. Wollt ihr also auf Nummer sicher gehen legt Eure DSDT in den /Extra Ordner auf dem Stick.


Installieren von OS X Mountain Lion:

Ihr seid fast fertig! Alles was ihr jetzt noch machen müsst ist von Eurem USB Stick zu booten und OS X Mountain Lion zu installieren. Achtet darauf, dass Eure Festplatte im Bios auf AHCI steht.

1. Solltet ihr ein Gigabyte Motherboard besitzen drückt nach dem Anschalten des Computers mehrmals F12 um ein bootfähiges Medium manuell auswählen zu können.
2. Wählt hier USB-HDD
3. Am Chameleon/####### Bootscreen wählt ihr Euren USB Stick und drückt Enter

Um in die Installationsoberfläche zu gelangen nutzt folgende Bootflags:


Für ununterstützte Grafikkarten (Sollte die Graka nicht OSX supported sein und nur mit Framebuffer oder seperaten kext laufen.. Diese Flags sollten immer funktionieren.):

-F -v UseKernelCache=No GraphicsEnabler=No npci=0x3000


Sollte eure Graka von OSX Unterstützt sein oder durch den Bootloader:

-F -v UseKernelCache=No GraphicsEnabler=Yes npci=0x3000
Nur eine Info für die Zukunft..
Code:
Solltet ihr nicht automatisch in die Installation booten können gibt es mehrere Schalter die ihr austesten könnt/solltet. Bei einem schwarzen oder weißen Bildschirm, einem Flickern oder einem ständigen Rebooten, versucht die unten angegebenen Optionen. Im Bootloader schreibt einfach los oder drückt den Pfeil nach unten um die Bootoptionen aufrufen zu können.

Asus Motherboard + NVIDIA Graphiikkarten - tippt PCIRootUID=0
Nicht unterstützte Graphikkarten oder Karten der NVIDIA 6xx Serie - tippt GraphicsEnabler=No
"PCI Configuration begins" während des Bootvorgangs - tippt npci=0x2000
Boot in den Single-user mode - tippt -s
Boot in den Verbose mode - tippt -v
Boot in den Safe mode - tippt -x

4. Wenn ihr den Installationsbildschirm erreicht habt, wählt Deutsch als Sprache.

Solltet ihr ein existierendes System (Snow Leopard oder Lion) upaten wollen dann lasst Schritt 5-14 aus.

5. Im Menü startet ihr das Festplattendienstprogramm
6. Klickt im linken Bereich auf Eure Eure Festplatte auf die die Mountain Lion Installation durchgeführt werden soll.
7. Click Partition tab
8. Klickt auf den „Partition“ Reiter
9. Klickt auf Optionen
10. Wählt hier GUID Partition und klickt OK
11. Name: Nennt die Festplatte Mountain Lion (kann später geändert werden)
12. Bei Format wählt ihr Mac OS Extended (Journaled)
13. Klickt auf Anwenden und dann auf Partitionieren
14. Schließt das Festplattendienstprogramm
15. Wenn ihr gefragt werdet auf welche Festplatte installiert werden soll, dann wählt ihr hier die Mountain Lion Festplatte oder eine Festplatte mit einer existierenden Installation aus.
16. Ist die Installation durchgelaufen, startet Eurer System neu.

Fixen der Installation:

Nach der Installation bootet ihr erneut von Eurem Boot Medium (USBStick) und wählt im Chameleon/####### Bootloader Menü erneut euren USB Stickaus und startet in den Installationsbildschirm. Dort startet ihr im Menu das Terminal und gebt folgendes ein:
1) cp –R /System/Library/Extensions/NullCPUPowerManagement.kext /Volumes/"OS X"/System/Library/Extensions/
2) cp –R /System/Library/Extensions/FakeSMC.kext /Volumes/"OS X"/System/Library/Extensions/
3) reboot

Achtung: Bei den Textzeichen wird vorausgesetzt, dass eure Partition “OS X” heißt. Sollte sie einen anderen Namen haben, dann müsst ihr diese Textzeilen abändern. (Ohne " ") Zusätzlich ist der Quellpfad auch zu änder solltet ihr die kexte in einem anderen ordner haben... Für jene die keine Ahnung von commandline haben der vordere teil ist die quelle, der hintere teil das Ziel wohin die Datei kopiert werden soll.

Der erste Start
Im Bootloader wählt ihr jetzt die gerade installierte Mountain Lion Partition aus. Das System sollte durchstarten und euch durch die ersten kleineren Konfigurationen führen.

Experten Version:
1. Öffnet in den Systemeinstellungen "Sicherheit" klickt dort auf das Schloss, gebt euer Passwort ein und klickt auf "keine Einschränkungen" bei dem Punkt: Programme aus folgenden Quellen erlauben.
3. Startet nun erneut das Chameleon Installationspaket und installiert ihn in Eure OS X Partition.
4. Kopiert den Extra Ordner auf eurem USB Stick in das Root eurer OS X Partition.
5. Reboot! Lasst den PC nun von eurer Festplatte booten und startet in eure Mountain Lion Installation.
6. Mit dem Kext Wizard oder dem KextUtility könnt ihr nun weitere, für eueren PC wichtige Kexte, installieren.

Beginner Version: Bitte meidet die Beast Tools da diese das Leben nur unnütz schwer machen... greift auf die Experten Methode zurück
Installation mit #!# Dieses Tool wird hier nicht supported #!# - #!# Dieses Tool wird hier nicht supported #!# ist ein „all-in-one post-installation tool“ gemacht um Euch schnellstmöglich mit allen Bootloadern und Kexten zu versorgen die ihr braucht. Schließt die Mac OS X Mountain Lion Installation ab und geht folgendermaßen vor.


Startet #!# Dieses Tool wird hier nicht supported #!#:
Falls ihr bereits eine DSDT für Euer Board habt, kopiert sie jetzt auf den Schreibtisch und wählt in #!# Dieses Tool wird hier nicht supported #!# die Option UserDSDT Install aus (Eure DSDT muss auf dem Desktop liegen)
Solltet ihr keine DSDT für Eurer Board besitzen wählt hier EasyBeast Install aus.
Macht einen Haken bei System Utilities.
Optional könnt ihr unter Drivers & Bootloaders noch weitere Kexte auswählen um z.B. das Lan, den Sound oder die Grafikkarte zu aktivieren. Welche Kexte ihr hier anklicken müsst ist sehr individiuell. Hier sollte man sich schlau lesen und nicht einfach ausprobieren. Die EasyBeast Installation, sowie die UserDSDT Installation installieren beide automatisch einen Bootloader. Dieser braucht also nicht angehakt zu werden.
Habt ihr alle Einstellungen gemacht, klickt auf Continue, startet danach den PC neu und hofft auf einen funktionierenden Mac.


Nacharbeiten:
Momentan haben wir noch die NullCPUPowerManagement.kext installiert. Dieser setzt das Speed-Stepping außer Kraft, also den Sleep Modus (indem die AppleIntelCPUPowerManagement.kext ausgeschaltet wird). Damit der Sleep wieder funktionieren kann, müssen wir die NullCPUPowerManagement.kext also wieder aus dem System entfernen. Um herauszufinden ob euer System mit den Standard Kexten von Apple zusammenarbeitet oder ob ihr eine gepatchte Datei benötigt, solltet könnt ihr euch in den einschlägigen Foren schlau lesen oder es einfach probieren.
Geht also hin und löscht die NullCPUPowerManagement.kext aus dem Ordner /System/Library/Extensions und startet euren PC neu. Solltet ihr einen Kernel Panic bekommen installiert die NullCPUPowerManagement.kext einfach erneut -> siehe Punkt: Fixen der Installation.


Dieser Guide wird stetig aktualisiert und auf dem neusten Stand gehalten. Solltet ihr Tips, Kritik oder Anregungen haben, postet sie hier. Ich hoffe ich konnte Euch mit diesem kleinen Guide ein klein wenig weiter helfen. Viel Spaß und vor allem viel Erfolg damit! Ach ja, ein kurzer Klick auf Thanks ist schnell erledigt und zeigt mir, dass ich Euch helfen konnte, DANKE!

© MaCWaRs - root86.org

Original Upload von macwars bei Tutorial Beginn -> http://cl.ly/1X1z2y1O2s1U (hinzugefügt nachträglich von AkimoA)

Bearbeitet von AkimoA, 26 August 2013 - 18:19 Uhr.

  • lord_webi, Dieter, blackface1176 und 23 anderen gefällt das

1 HacMac MAC OS X Yosemite Mac OS 10.10.3 64-Bit

Motherboard: Gigabyte H61M-USB3H | CPU: Intel® Core™ i3-3240 3,4 GHz 1155 Sockel Ivy Bridge | Sound: Realtek ALC887 | RAM: Kingston 8GB | LAN: Realtek GbE Lan Chip Graphics: Nvidia GT240 Silent | SSD: Samsung 840 Evo Basic 128 SSD | HDD:  WD 2TB WD 2TB | Bluetooth: GMYLE ™ Micro USB Bluetooth 4.0 Dongle Dual Mode | DVD: LG BluRay Brenner

 

Original Apple MacBook Pro Mid 2014 Mac OS 10.10 Yosemite 64-Bit

Original Apple MacBook Pro Mid 2014 | 13 Zoll Retina | 256MB SSD | 8GB Ram

 


#2 OFFLINE   AkimoA

AkimoA

  • Administrators
  • 4.025 Beiträge
  • LocationBlack Forest
  • OSX:10.14
  • Motherboard: GA-B360M-DS3H
  • CPU: Intel® Core™ i5-8600
  • Grafikkarte: AMD RX 580 8192MB GDDR5

Geschrieben 28 Juli 2012 - 12:03 Uhr

Danke fuer ein Weiteres Tolles Tutorial !:cocktail:

#3 OFFLINE   Konfusius

Konfusius

    Tech.Sergeant86

  • Moderators
  • 1.847 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Intel DH67VR BIOS 1.60
  • CPU: CoreI3 3225
  • Grafikkarte: Intel HD4000 onboard
Zeige Hardware

Geschrieben 28 Juli 2012 - 13:30 Uhr

Supi, wie immer. Ich bin dafür , das Du bei den Bootflags noch den npci=0x2000 mit einsetzt ?
( Bei meinem Gigabyte Z68 Board brauchte ich den...)

Bearbeitet von Konfusius, 06 August 2012 - 19:44 Uhr.

Man sollte sich nicht wundern, dass die Katze genau da Löcher im Fell hat wo die Augen sind !
(Prof. Harald Lesch)

Hack Mini:
Mainboard: 
Intel DH67VR / BIOS 160, Core I3 3225, 4GB RAM, Intel HD4000 onboard 256MB VRAM, 500GB Hitachi HDD

OS X 10.13.4

Hack Billig :
Mainboard: Gigabyte GA-G31M-S2L BIOS F9, Core2Duo 6400, Gigabyte Radeon 5450, 4GB DDR2 RAM, 500GB HDD WDi 2,5"
OS X 10.10.5


#4 OFFLINE   oliware

oliware

    ./Club86

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 31 Beiträge

Geschrieben 28 Juli 2012 - 14:09 Uhr

Gute Übersetzung. Was mir allerdings auffällt: Die DSDT hast du im Punkt "Was ihr benötigt" 2 mal drin =)
Mein Hackintosh:
  • Mainboard: GigaByte GA-P55-UD3 rev 1.0 F9
  • Prozessor: Intel Core i5-750
  • Grafikkarte: EVGA NVIDIA GTX 465
  • Monitor: Samsung SyncMaster 2233
  • Arbeitsspeicher: 2*2048MB Mushkin DDR3 1333Mhz
  • Peripherie: Apple Tastatur, BT-Adapter, Magic Mouse
  • Betriebssystem: Mac OS 10.7.3


Hackbook:

  • Prozessor: Intel Core2Duo T2390
  • RAM: 2GB DDR 2
  • Grafik: Intel X3100
  • HDD: 160 GB
  • Aktuelles BIOS ist drauf.

#5 Guest_Stefe Hobs_*

Guest_Stefe Hobs_*
  • Guests

Geschrieben 28 Juli 2012 - 14:43 Uhr

wie immer, super gemacht von dir :korrekt:

#6 OFFLINE   Kate Libby

Kate Libby

    Acid Burn

  • ./Co-Mod
  • 3.029 Beiträge
  • Location011011100111001001110111
  • OSX:10.14
  • Motherboard: B360M-DS3H
  • CPU: i5 8600k @3,60 GHz
  • Grafikkarte: GeForce GT 710

Geschrieben 28 Juli 2012 - 15:23 Uhr

Super Tut! Allerdings sind mir zwei Dinge aufgefallen: 1.) es ist keine DSDT.aml auf dem Stick /Extra Ordner und 2.) Befinden sich alle relvanten Hack-Kexte ebenfalls im /Extra/Extensions-Order auf dem Stick und NICHT im /S/L/E Ordner.

Thinkpad T61: 2,2 GHz, Display 1280 x 800, 8GB RAM, 250 GB SSD, Fingerprint, WLAN, WWAN, BT, OS X 10.7.5 "Lion" / Windows 10 / Linux Mint 19.1 „Tessa" (incl. Fingerprint-Funktion, BT und WWAN bei allen 3 OSes!)

 

 

signatur_smile.gif


#7 OFFLINE   qsecofr

qsecofr

    ./QSYS

  • Moderators
  • 1.705 Beiträge
  • Location6c6f:6361:6c68:6f72:7374
  • OSX:10.10
  • Motherboard: MSI P55-GD65
  • CPU: i7-860 @2,84GHz
  • Grafikkarte: Zotac GTX260
Zeige Hardware
4 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 28 Juli 2012 - 17:47 Uhr

Hervoragendes Tutorial mit Unibeast. :respekt:

...leider zu spät.
Ich habe Mountain Lion auf meinen Hacki mit myHack 3.1.2 installiert. :dreirad:

QSYS:

Spoiler

:geschafft:

Support requests via PM will be redirected to /dev/orkus.


#8 Guest_Stefe Hobs_*

Guest_Stefe Hobs_*
  • Guests

Geschrieben 28 Juli 2012 - 18:06 Uhr

danica, obwohl du nicht mich meinst, schreib ich mal meine erfahrungen auf deine fragen.

1.) es ist keine DSDT.aml auf dem Stick /Extra Ordner

die dsdt.aml wird nicht von jedem board benötigt. von daher denke ich seins kommt ohne diese klar. ich z.b. brauche eine, damit meine graka unter ML keinen blackscreen fabriziert - bei snow oder lion war das noch nicht nötig. auf nem anderen rechner hab ich dafür keine und alles ist fein. kommt also immer auf das zusammenspiel zwischen der verbauten hardware an. eventuell wäre es auch sinnvoll, dies noch im tut zu erwähnen, damit man fehlerquellen vermeiden kann :)

2.) Befinden sich alle relvanten Hack-Kexte ebenfalls im /Extra/Extensions-Order auf dem Stick und NICHT im /S/L/E Ordner.

generell kann man das noch machen, aber a.) werden hardware-abhängige kexte probleme bereiten und b.) lässt sich der kernel-cache unter lion/ML nicht nutzen, sprich: schaltet man diesen per boot.plist ein, dann werden die kexte aus /E/E/ nicht mehr geladen und es endet in einer kernel-panic oder anderen seltsamen dingen, eben je nachdem was man für kexte in /E/E/ liegen hat - vielleicht könnte man das auch noch im tut erwähnen, damit alle verstehen was da passiert ;)

Bearbeitet von Stefe Hobs, 28 Juli 2012 - 18:23 Uhr.


#9 OFFLINE   macwars

macwars

    Moderator

  • Members
  • 474 Beiträge
  • OSX:10.10
  • Motherboard: GA-P55-USB3
  • CPU: Intel i5-660 3,33
  • Grafikkarte: Nvidia GT240

Geschrieben 28 Juli 2012 - 19:01 Uhr

Danke @Dancia Talos und @Stefe Hobs für die Hinweise.

1.) es ist keine DSDT.aml auf dem Stick /Extra Ordner

Habe es unter Punkt 14 noch dazugeschrieben und richtig steve, ich brauche bei dem Board keine DSDT.


2.) Befinden sich alle relvanten Hack-Kexte ebenfalls im /Extra/Extensions-Order auf dem Stick und NICHT im /S/L/E Ordner.

Die Kexte liegen auf dem Stick im /Extra/Extensions-Order, was für den Bootvorgang und die Installation relativ egal ist. Bei der endgültigen Installation auf der Festplatte liegt natürlich nichts mehr im /Extra/Extensions-Ordersondern so wie es sein muss im /S/L/E Ordner.



1 HacMac MAC OS X Yosemite Mac OS 10.10.3 64-Bit

Motherboard: Gigabyte H61M-USB3H | CPU: Intel® Core™ i3-3240 3,4 GHz 1155 Sockel Ivy Bridge | Sound: Realtek ALC887 | RAM: Kingston 8GB | LAN: Realtek GbE Lan Chip Graphics: Nvidia GT240 Silent | SSD: Samsung 840 Evo Basic 128 SSD | HDD:  WD 2TB WD 2TB | Bluetooth: GMYLE ™ Micro USB Bluetooth 4.0 Dongle Dual Mode | DVD: LG BluRay Brenner

 

Original Apple MacBook Pro Mid 2014 Mac OS 10.10 Yosemite 64-Bit

Original Apple MacBook Pro Mid 2014 | 13 Zoll Retina | 256MB SSD | 8GB Ram

 


#10 OFFLINE   Kate Libby

Kate Libby

    Acid Burn

  • ./Co-Mod
  • 3.029 Beiträge
  • Location011011100111001001110111
  • OSX:10.14
  • Motherboard: B360M-DS3H
  • CPU: i5 8600k @3,60 GHz
  • Grafikkarte: GeForce GT 710

Geschrieben 28 Juli 2012 - 19:05 Uhr

Ich wünschte, bei mir würde das Upgrade bzw. Neuinstallation klappen. Aber ich vermute, dass mein G33 Board wohl zu alt ist.

Thinkpad T61: 2,2 GHz, Display 1280 x 800, 8GB RAM, 250 GB SSD, Fingerprint, WLAN, WWAN, BT, OS X 10.7.5 "Lion" / Windows 10 / Linux Mint 19.1 „Tessa" (incl. Fingerprint-Funktion, BT und WWAN bei allen 3 OSes!)

 

 

signatur_smile.gif


#11 Guest_Stefe Hobs_*

Guest_Stefe Hobs_*
  • Guests

Geschrieben 28 Juli 2012 - 19:20 Uhr

Aber ich vermute, dass mein G33 Board wohl zu alt ist.

glaub ich nicht, da liegt sicher irgendwo der hase im pfeffer, aber der G33 chip ist es eher nicht. meine G31/P35/G41 chips sind aus der selben timeline und die laufen noch immer gut. ich glaube eher da stimmt was im bios nicht, oder ein schräger kext ist irgendwie mit dabe. denn das abfliegen direkt während dem einlesen der kexte ohne ausgabe kann nur zwei ursachen haben: a.) ein 32bit kext ist mit dabei, oder b.) irgendetwas im bios stimmt nicht.

schonmal ein cmos-clear bzw. bios restet mit load defaults gemacht?

würde der chipsatz nicht unterstützt, dann würde er beim alt bekannten "waiting for root device" hängen bleiben. ich denke da verschluckt der kernel einfach etwas, was ihm garnicht passt und spuckt es quasi per reboot sofort wieder aus, weil ihm das benötige zum weiter arbeiten fehlt.

Bearbeitet von Stefe Hobs, 28 Juli 2012 - 19:29 Uhr.


#12 OFFLINE   macwars

macwars

    Moderator

  • Members
  • 474 Beiträge
  • OSX:10.10
  • Motherboard: GA-P55-USB3
  • CPU: Intel i5-660 3,33
  • Grafikkarte: Nvidia GT240

Geschrieben 29 Juli 2012 - 10:50 Uhr

Tutorial Update

Version 02: MacOS 10.8 - Stand 29.07.2012 (c) MaCWaRs - root86.org ChangeLog: Experten Version hinzugefügt -> Zweigeteiltes Tutorial


  • AkimoA gefällt das

1 HacMac MAC OS X Yosemite Mac OS 10.10.3 64-Bit

Motherboard: Gigabyte H61M-USB3H | CPU: Intel® Core™ i3-3240 3,4 GHz 1155 Sockel Ivy Bridge | Sound: Realtek ALC887 | RAM: Kingston 8GB | LAN: Realtek GbE Lan Chip Graphics: Nvidia GT240 Silent | SSD: Samsung 840 Evo Basic 128 SSD | HDD:  WD 2TB WD 2TB | Bluetooth: GMYLE ™ Micro USB Bluetooth 4.0 Dongle Dual Mode | DVD: LG BluRay Brenner

 

Original Apple MacBook Pro Mid 2014 Mac OS 10.10 Yosemite 64-Bit

Original Apple MacBook Pro Mid 2014 | 13 Zoll Retina | 256MB SSD | 8GB Ram

 


#13 OFFLINE   gamer12

gamer12

    ./bin dabei

  • Members
  • PIPPIP
  • 13 Beiträge

Geschrieben 29 Juli 2012 - 12:03 Uhr

Hallo :-)
danke für dein tolles Tutorial. Ich habe zu dem weißen Bildschirm eine Frage. Ich habe genau dieses Problem, aber check nicht ganz wie du das meinst? Also wenn ich von dem USB Boote bootet er schön hoch aber es bleibt dann leider ein weißer Bildschirm, aber weiß nicht wie ich das anstellen soll, wie du das beschrieben hast?

Vielleicht kannst du mir helfen
CPU: Intel Core i5-2500K
Motherboard: Gigabyte GA-Z68X-UD4-B3
Graphics Card: AMD Radeon HD 6870
RAM: Corsair Vengence Blu 1600Mhz DDR3 (8GB)
Case: Antec Three Hundred
Power Supply: OCZ 500w ModXStream Pro
Optical Drive: Sony Optiarc
Hard Drive: Samsung SSD 830

#14 OFFLINE   Kate Libby

Kate Libby

    Acid Burn

  • ./Co-Mod
  • 3.029 Beiträge
  • Location011011100111001001110111
  • OSX:10.14
  • Motherboard: B360M-DS3H
  • CPU: i5 8600k @3,60 GHz
  • Grafikkarte: GeForce GT 710

Geschrieben 29 Juli 2012 - 12:55 Uhr

@macwars:

Wenn der Stick als MBR formatiert wird, muss dann nicht die beiden Dateinen "OSInstall" und "OSInstall.mpkg" getauscht werden?

Thinkpad T61: 2,2 GHz, Display 1280 x 800, 8GB RAM, 250 GB SSD, Fingerprint, WLAN, WWAN, BT, OS X 10.7.5 "Lion" / Windows 10 / Linux Mint 19.1 „Tessa" (incl. Fingerprint-Funktion, BT und WWAN bei allen 3 OSes!)

 

 

signatur_smile.gif


#15 OFFLINE   olafjackson

olafjackson

    ./Club86

  • Members
  • 100 Beiträge
  • OSX:10.11
  • Motherboard: ASRock Z77
  • CPU: Intel Core i5 3450
  • Grafikkarte: NVIDIA GTX 670

Geschrieben 29 Juli 2012 - 13:18 Uhr

ich bedanke mich

Hackintosh

 

OS: OS X El Capitan 10.11; Windows 10

CPU: Intel Core i5 3450
RAM: 8 GB DDR3
WLAN: TL-WN781ND
HDD: 2 TB
GPU: Gigabyte GTX 670 OC

Board: ASRock Z77 Extreme3
 


#16 OFFLINE   macwars

macwars

    Moderator

  • Members
  • 474 Beiträge
  • OSX:10.10
  • Motherboard: GA-P55-USB3
  • CPU: Intel i5-660 3,33
  • Grafikkarte: Nvidia GT240

Geschrieben 29 Juli 2012 - 13:28 Uhr

Ich habe zu dem weißen Bildschirm eine Frage. Ich habe genau dieses Problem, aber check nicht ganz wie du das meinst? Also wenn ich von dem USB Boote bootet er schön hoch aber es bleibt dann leider ein weißer Bildschirm, aber weiß nicht wie ich das anstellen soll, wie du das beschrieben hast?

Du startest vom USB Stick bis zum ####### oder Chameleon Bootscreen (je nachdem ob Du die Beginner oder die Experten Version genutzt hast), drückst dort die Pfeiltaste nach unten und schreibst dort einen der möglichen Schalter hin.
Beispiel: -

v npci=0x2000 oder

-v GraphicsEnabler=No


Wenn der Stick als MBR formatiert wird, muss dann nicht die beiden Dateinen "OSInstall" und "OSInstall.mpkg" getauscht werden?

Nein. Wenn die Festplatte hinterher auch Windows booten soll, dann muss diese MBR formatiert werden und dann muss der Stick dies berücksichtigen und die

"OSInstall" und "OSInstall.mpkg" getauscht werden.


Bearbeitet von macwars, 29 Juli 2012 - 13:32 Uhr.

1 HacMac MAC OS X Yosemite Mac OS 10.10.3 64-Bit

Motherboard: Gigabyte H61M-USB3H | CPU: Intel® Core™ i3-3240 3,4 GHz 1155 Sockel Ivy Bridge | Sound: Realtek ALC887 | RAM: Kingston 8GB | LAN: Realtek GbE Lan Chip Graphics: Nvidia GT240 Silent | SSD: Samsung 840 Evo Basic 128 SSD | HDD:  WD 2TB WD 2TB | Bluetooth: GMYLE ™ Micro USB Bluetooth 4.0 Dongle Dual Mode | DVD: LG BluRay Brenner

 

Original Apple MacBook Pro Mid 2014 Mac OS 10.10 Yosemite 64-Bit

Original Apple MacBook Pro Mid 2014 | 13 Zoll Retina | 256MB SSD | 8GB Ram

 


#17 OFFLINE   eimer24

eimer24

    ./bin dabei

  • Members
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge

Geschrieben 29 Juli 2012 - 19:29 Uhr

Erstmal Danke fürs Tutorial, bin sicher bekomme das noch hin :)

Aber was ist denn mit dem Chameleon Bootloader ?
Beim Installieren hängt dieser sich immer kurz vorm Ende bei "Paketquittungen sichern" auf.
Dann funktioniert der Finder nichtmehr und ich muss Hardresetten.
Das schlimmere ist das seit dem mein Hacki nichtmehr starten will und nun mein MacBook auch nichtmehr..dachte ein zweiter Versuch kann nicht schaden...
Jemand ne Lösung ?

MfG
Macbook 13 Zoll weiß
Gigabyte GA-P55-USB3 Rev1, Intel Core Prozessor i5 650, 8GB Ram, Nvidia Geforce GT240 Silent

#18 OFFLINE   AkimoA

AkimoA

  • Administrators
  • 4.025 Beiträge
  • LocationBlack Forest
  • OSX:10.14
  • Motherboard: GA-B360M-DS3H
  • CPU: Intel® Core™ i5-8600
  • Grafikkarte: AMD RX 580 8192MB GDDR5

Geschrieben 29 Juli 2012 - 19:47 Uhr

aaaehm hast du das Chameleon Paket auf deinem MB ausgefuehrt ......??? :rofl:

den sollte es so sein is der mit sich selbst gassi gegangen :hundi:

#19 OFFLINE   eimer24

eimer24

    ./bin dabei

  • Members
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge

Geschrieben 29 Juli 2012 - 20:02 Uhr

Naja nachdem der Hacki nichtmehr starten wollte schon, aber Installiert hab ich's aufn USB Stick.
Komisch ist es das es bei beiden den gleichen Fehler gab.
Starten tut der Hacki genauso wie der Installations USB Stick nichtmehr :(

[en0:R1000TxInterrupt] R1000TxInterrupt cleaned up 1 Tx packets

Zeigt er gleich mehrmals...
Macbook 13 Zoll weiß
Gigabyte GA-P55-USB3 Rev1, Intel Core Prozessor i5 650, 8GB Ram, Nvidia Geforce GT240 Silent

#20 Guest_Stefe Hobs_*

Guest_Stefe Hobs_*
  • Guests

Geschrieben 29 Juli 2012 - 20:18 Uhr

[en0:R1000TxInterrupt] R1000TxInterrupt cleaned up 1 Tx packets

das bedeutet soviel wie er kann die grafische oberfläsche nicht mehr laden. die konsolenausgabe der PHY vor dem starten der oberfläche ist eigentlich normal und macht jeder mac sowie hacki. fakesmc.kext sollte natürlich auf dem stick und später auf der HD landen, sonst lädt er die grafische oberfläche auch nicht.

was bei deinem versuch chameleon zu installieren fehlgeschlagen ist, weiß ich eherlich gesagt auch nicht :(

Bearbeitet von Stefe Hobs, 29 Juli 2012 - 20:21 Uhr.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: 10.8, installation, lion, mac os, mountain lion, tutorial

Aktive Besucher in diesem Forum: 4

Mitglieder: 0, Gäste: 4, unsichtbare Mitglieder: 0