Zum Inhalt wechseln

Foto
- - - - -

NAS Eigenbau v2


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 OFFLINE   DER

DER

    ./bin dabei

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 31 Beiträge
  • Motherboard: ga-ma78lmt-us2h
  • CPU: AMD Athlon x3 450
  • Grafikkarte: Geforce GT220

Geschrieben 26 Oktober 2012 - 15:40 Uhr

Hallo,

Ich moechte zwecks Backups ein NAS bauen, da die fertigen Loesungen zu teuer finde.

Ich haette gerne Platz fuer 4 Backupfestplatten. Daher kam dieses Gehaeuse fuer mich in Frage.

http://www.ebay.de/i...7#ht_1280wt_975

Ist bestimmt ueble Chinaware. Kennt jemand sowas aehnliches,
also ein mini iTX-Gehaeuse mit 4 Festplatteneinschueben?

Zweite Frage:
Kennt wer ein mini iTx Mainboard mit mindestens 4 Sata Anschluessen?

Gruss
DER

Bearbeitet von DER, 26 Oktober 2012 - 16:04 Uhr.
erweitert..

AMD x3 450 CPU
ga-ma78lmt-us2h Mainboard, AMD760G Chipsatz
Geforce GT220, Device id 0A20
Realtek 8111 Gibit NIC
zusaetzlich Onboard ATI HD3000 Grafikkarte
sonst nichts spektakuläres

Geekbench MacPro 3.1 5100 Punkte

#2 OFFLINE   Blackbelt

Blackbelt

    ./Club86

  • Members
  • 66 Beiträge
  • Motherboard: GA-P43-ES3G
  • CPU: I-C2D 2.6
  • Grafikkarte: GA-GTX 470 SOC

Geschrieben 26 Oktober 2012 - 16:58 Uhr

Das GA-Z77N-WIFI von Gigabyte hat glaube ich 4 Sata Anschlüsse.
Bei dem Preis bei eBay würde ich Dir auf jeden Fall dieses Gehäuse als externe Lösung ans Herz legen:
http://www.amazon.de...51266892&sr=1-6

Als Tower mit 4 Einschüben ist das Bitfenix Prodigy Mini-ITX Gehäuse (Link) sehr gut.

Gruss

#3 OFFLINE   DER

DER

    ./bin dabei

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 31 Beiträge
  • Motherboard: ga-ma78lmt-us2h
  • CPU: AMD Athlon x3 450
  • Grafikkarte: Geforce GT220

Geschrieben 26 Oktober 2012 - 17:51 Uhr

Das GA-Z77N-WIFI von Gigabyte hat glaube ich 4 Sata Anschlüsse.
...

Als Tower mit 4 Einschüben ist das Bitfenix Prodigy Mini-ITX Gehäuse (Link) sehr gut.


Oh wow, der Tipp ist ziemlich gut. Jetzt muss ich mich nur entscheiden ob in weiss oder schwarz.
Das wird ja nicht nur hübsch, sondern auch preiswert. Im Mini ITX kann ich auch das Serverbetriebsystem meiner Wahl installieren und bin nicht an die Firmware vom NAS-Gehauese gebunden.
Als Mainboard wollte ich was leises und billiges nehmen. Da daraus kein Hackintosh gebastelt wird, nehm ich auch gerne AMD an.

Gehäuse Shinobi 70EUR
Netzteil 250W 15EUR
Mainboard, CPU,ASRock E350M1 50EUR
RAM 2GB 20EUR
USV AEG 60EUR
-----------------------------
Total 215EUR


plus 4 Festplatten (ca. 140EUR/HDD)

Damit hab ich einen Fileserver, der bei zwei bis drei Benutzern locker zurecht kommt.

Bearbeitet von DER, 27 Oktober 2012 - 14:05 Uhr.
typo


#4 OFFLINE   DER

DER

    ./bin dabei

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 31 Beiträge
  • Motherboard: ga-ma78lmt-us2h
  • CPU: AMD Athlon x3 450
  • Grafikkarte: Geforce GT220

Geschrieben 09 November 2012 - 17:32 Uhr

Kurzes Update:
Ich hatte mir das Asrock E350M1 bestellt und wieder zurückgeschickt, weil es ohne USB3 kommt. Die Version mit USB3.0 kostet ca. 80EURO und heißt E350M1/USB3.

Ich habe mich aber für das ASUS E35M1-i deluxe entschieden, das hat 6 SATA Ports, WLAN, Bluetooth, USB3.0 und keinen(!) Lüfter.
Da ich auf den leisen Betrieb von Computern Wert lege, ist der Aufpreis den ich da zahle mir nur recht. Das Board kostet stolze 140EURO.

Als Betriebsystem soll Oracle Solaris 11.1 drauf.
Damit einen TimeMachine Server zu erstellen hat schon jemand vor mir gemacht.
http://marcoschuh.de/wp/?p=494
Sollte also kein Problem sein.




Aktive Besucher in diesem Forum: 3

Mitglieder: 0, Gäste: 3, unsichtbare Mitglieder: 0