Zum Inhalt wechseln

Foto

El Capitan Boot-stick: Beachball auf grauem Grund

El Capitan Installation Bootstick Beachball

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
23 Antworten in diesem Thema

#1 OFFLINE   Azial

Azial

    ./N00bie

  • Members
  • PIP
  • 9 Beiträge
  • Motherboard: GA-Z77M-D3H
  • CPU: i7-3770 3.4 GHz
  • Grafikkarte: GTX660TI

Geschrieben 11 Oktober 2015 - 17:39 Uhr

Hallo,

 

Ich benutze mein Setup seit Lion als Hackintosh und wollte jetzt auf El Capitan upgraden.

 

Also 16 GB Stick mit GUID partitioniert und per Terminalbefehl das Installtionsmedium aus dem Appstore drauf. Dann Clover (Einstellungen siehe Bild) in Version "v2.3k r3280" auf dem Stick installiert und den FakeSMB Kext in Version 6.18.1394 in den 10.11 Unterordner. Mit dem Clover Configurator eine config.plist (siehe Anhang) erstellt und ebenfalls auf den Stick gepackt.

 

Neustarten, im Clover Bootmenü die Installation auswählen und Enter. Dann kommt das, was in der zweiten Hälfte hier zu sehen ist (Verbose Log): https://drive.google...iew?usp=sharing, er kommt nur zu einem hellgrauen Hintergrund mit dem Strandball im Vordergrund. Sonst passiert gar nix, habe auch schon 10 min gewartet.

 

 

Ich weiß nicht ob es wichtig ist, aber ich hatte bisher ####### als Bootloader benutzt und ich habe letztens aus Versehen beim Mikrocontroller programmieren 8 meiner 12 USB Ports gegrillt und einen USB2 Hub an einen der noch funktionierenden internen Ports gelötet. Da hängt der Bootstick dran. An sich geht der Hub ja auch wunderbar.

Angehängte Dateien


Bearbeitet von Azial, 11 Oktober 2015 - 22:22 Uhr.


#2 OFFLINE   Konfusius

Konfusius

    Tech.Sergeant86

  • Moderators
  • 1.847 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Intel DH67VR BIOS 1.60
  • CPU: CoreI3 3225
  • Grafikkarte: Intel HD4000 onboard
Zeige Hardware

Geschrieben 11 Oktober 2015 - 18:02 Uhr

Genau da bin ich auch gelandet bis ich das hier las:

 

https://www.root86.c...tallieren-kann/


  • qsecofr gefällt das
Man sollte sich nicht wundern, dass die Katze genau da Löcher im Fell hat wo die Augen sind !
(Prof. Harald Lesch)

Hack Mini:
Mainboard: 
Intel DH67VR / BIOS 160, Core I3 3225, 4GB RAM, Intel HD4000 onboard 256MB VRAM, 500GB Hitachi HDD

OS X 10.13.4

Hack Billig :
Mainboard: Gigabyte GA-G31M-S2L BIOS F9, Core2Duo 6400, Gigabyte Radeon 5450, 4GB DDR2 RAM, 500GB HDD WDi 2,5"
OS X 10.10.5


#3 OFFLINE   Azial

Azial

    ./N00bie

  • Members
  • PIP
  • 9 Beiträge
  • Motherboard: GA-Z77M-D3H
  • CPU: i7-3770 3.4 GHz
  • Grafikkarte: GTX660TI

Geschrieben 11 Oktober 2015 - 19:16 Uhr

Das hat bei mir leider nicht funktioniert. Genau dasselbe wie beim Boot-Stick (Beachball).



#4 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 3.606 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.14
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: GT710
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 11 Oktober 2015 - 19:28 Uhr

Das kann auch nicht gehen, die Anleitung nochmal lesen, nochmal lesen, nochmal richtig lesen. SIP hast Du nicht eingestellt, bzw. angegeben in Deiner Config.

Des Weiteren gibst Du als Flag nvda_drv=1 mit, was aber bei der Install nicht geht. Boote mit nv_disable=1 und die passenden Webtreiber kannst Du dann später installieren.


  • AkimoA gefällt das

Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 MSI GT710 2GB passiv  42" LG  250GB SSD: 10.15 DP3 (APFS)
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" intern  500GB SSD: 10.10.5 / 10.14.6 DP3 / 10.15 DP3 (APFS)
Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz  4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6" intern  250GB SSD: 10.13.6 / 10.14.6 DP3 / 10.15 DP3 (APFS)

THINKPAD T61p: C2D T9300  2,50GHz  4GB DDR2  nvidia Quadro FX 570M 256MB  15,4" intern  120GB SSD: 10.14.6 DP2 / 10.15 DP3 (APFS)

root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  MSI GT710 2GB passiv/ATI Radeon HD5770 1GB  30" Cinema 2x250GB SSD: 10.14.6 DP3 / 10.15 DP3 (APFS)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  23" Cinema 500GB SSD: 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 12.3.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 12.3.1


#5 OFFLINE   wastez

wastez

    ./DSDT86/TimeVortex

  • Administrators
  • 1.391 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: GA-Z87X-D3H
  • CPU: Intel Core i5 4570
  • Grafikkarte: NVIDIA GT640
Zeige Hardware
2 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 11 Oktober 2015 - 19:31 Uhr

Das hat bei mir leider nicht funktioniert. Genau dasselbe wie beim Boot-Stick (Beachball).

 

Das passiert wenn die FakeSMC nicht geladen wird.

 

Edit:

Wir hatten das Phänomen bei einem upgrade dass die Fakesmc in den Ordner des alten OS gegeben werden musste.

Ich vermute auch wieso:

Das Upgradepaket wird auf die Hauptpartition des OS gelegt das upgegradet werden soll, welches natürlich trotzdem das alte OS enthält.


Motherboard: Gigabyte GA-Z87X-D3H

CPU: Intel Core i5 4570 - 3,6 GHz in Turbo Mode 

RAM: Crucial BallistiX Sport 16 GB DDR3 1600 MHz 

Graphics: Zotac NVIDIA Geforce GT640 2048 MB Zone Edition - personal modded vbios to support UEFI GOP

Sound: Realtek ALC892 - AppleHDA - on the fly patch via Clover

Display: LG 29EA93 - 29" - 21:9 @2560x1080 

 

10.12 macOS Sierra   | Vanilla Kernel | Clover Bootloader - pure UEFI boot - Komponenten werden via dsdt injiziert!!!

 

Hackbook: Toshiba Satellite Pro c850 running on macOS Sierra -- xcpm via kernelpatch enabled --> everything working.... 

 

DataStore:  SelfBuilt NAS - Asrock Q1900-ITX - OpenMediaVault - read: 117 mb/s write: 110 mb/s


#6 OFFLINE   Azial

Azial

    ./N00bie

  • Members
  • PIP
  • 9 Beiträge
  • Motherboard: GA-Z77M-D3H
  • CPU: i7-3770 3.4 GHz
  • Grafikkarte: GTX660TI

Geschrieben 11 Oktober 2015 - 19:58 Uhr

SIP habe ich bei der Methode ohne Boot-Stick, also direkt mit der Yosemite Platte, eingestellt. In der config vom Stick fehlt es, stimmt. Das nv_disable hatte ich nicht gesetzt, weil die GTX660Ti direkt von OS X unterstützt wird (kein Webdriver nötig), werde es aber jetzt mal setzen.

 

Edit: das hat auch nix gebracht, im Gegenteil: da wird dann nicht mal mehr ein Cursor oder Beachball angezeigt.

 

Das passiert wenn die FakeSMC nicht geladen wird.

 

Edit:

Wir hatten das Phänomen bei einem upgrade dass die Fakesmc in den Ordner des alten OS gegeben werden musste.

Ich vermute auch wieso:

Das Upgradepaket wird auf die Hauptpartition des OS gelegt das upgegradet werden soll, welches natürlich trotzdem das alte OS enthält.

 

Im S/L/E liegt natürlich ein FakeSMC, oder was meinst du mit "in den Ordner des alten OS"? Bzw. wie kann ich ihm sagen, dass er es laden soll? Eigentlich sollte es doch reichen, dass es im Clover Ordner 10.10 und 10.11 liegt? (auf der EFI von der Yosemite Platte, ich probiere es jetzt erst mal weiter ohne Stick, weil der so lahm ist)


Bearbeitet von Azial, 11 Oktober 2015 - 20:28 Uhr.


#7 OFFLINE   wastez

wastez

    ./DSDT86/TimeVortex

  • Administrators
  • 1.391 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: GA-Z87X-D3H
  • CPU: Intel Core i5 4570
  • Grafikkarte: NVIDIA GT640
Zeige Hardware
2 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 11 Oktober 2015 - 20:53 Uhr

Ja es sollte reichen wenn es im Clover kexts Ordner liegt.

Nur dass es hald beim ersten mal starten unter deiner alten OS version abgelegt werden muss.

 

Edit:

Ich bin davon ausgegangen dass du im OS angefangen hast das Upgrade zu starten, allerdings lese ich jetzt was von einem stick.

Falls du das OS Setup auf einen eigenen Stick hast, muss es natürlich unter 10.11 abgelegt werden.


Motherboard: Gigabyte GA-Z87X-D3H

CPU: Intel Core i5 4570 - 3,6 GHz in Turbo Mode 

RAM: Crucial BallistiX Sport 16 GB DDR3 1600 MHz 

Graphics: Zotac NVIDIA Geforce GT640 2048 MB Zone Edition - personal modded vbios to support UEFI GOP

Sound: Realtek ALC892 - AppleHDA - on the fly patch via Clover

Display: LG 29EA93 - 29" - 21:9 @2560x1080 

 

10.12 macOS Sierra   | Vanilla Kernel | Clover Bootloader - pure UEFI boot - Komponenten werden via dsdt injiziert!!!

 

Hackbook: Toshiba Satellite Pro c850 running on macOS Sierra -- xcpm via kernelpatch enabled --> everything working.... 

 

DataStore:  SelfBuilt NAS - Asrock Q1900-ITX - OpenMediaVault - read: 117 mb/s write: 110 mb/s


#8 OFFLINE   Azial

Azial

    ./N00bie

  • Members
  • PIP
  • 9 Beiträge
  • Motherboard: GA-Z77M-D3H
  • CPU: i7-3770 3.4 GHz
  • Grafikkarte: GTX660TI

Geschrieben 11 Oktober 2015 - 22:17 Uhr

Ich habe es sowohl mit Stick, als auch ohne probiert und bekomme das gleiche Resultat.

 

Gibt es noch etwas essentielles, was im Clover Configurator / config.plist aktiviert werden muss? Ich habe eigentlich alles auf Standard / leer gelassen und nur die Bootflags angepasst und die SIP Sache eingestellt. Im SMBIOS habe ich den 3.1er Mac Pro ausgewählt und meine derzeitige Seriennummer in das entsprechende Feld eingetragen. Aber da gibt es darunter noch Felder, was soll man da eintragen? Alles im ersten Reiter ACPI ist nur DSDT gepatche, sollte also erstmal nicht wichtig für die Installation sein, oder?

 

Das "Generate Config" Feature funktioniert bei mir auch nicht, das entsprechende Tool wird nicht gefunden sagt er.

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  SMBIOS.png   155,39K   1 Mal heruntergeladen


#9 OFFLINE   Feuerbacher

Feuerbacher

    ./bin dabei

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 33 Beiträge
  • LocationZiemlich weit oben
  • OSX:10.10
  • Motherboard: DELL 780 MT
  • CPU: C2D 3GHz
  • Grafikkarte: Dell 5450

Geschrieben 13 Oktober 2015 - 11:46 Uhr

Bin jetzt auch soweit. Clover 3280, 10.11, Dell 780. Boot von einer alten sATA Platte, da USB bei mir nur "waiting for root device" bringt.

Gut zu wissen, dass auch andere (neuere) hardware da festhängt.

Kann man die FakeSMC noch irgendwie anders von Clover aus zwingen zu laden?



#10 OFFLINE   AkimoA

AkimoA

  • Administrators
  • 4.025 Beiträge
  • LocationBlack Forest
  • OSX:10.14
  • Motherboard: GA-B360M-DS3H
  • CPU: Intel® Core™ i5-8600
  • Grafikkarte: AMD RX 580 8192MB GDDR5

Geschrieben 13 Oktober 2015 - 12:24 Uhr

Wenn du in die EFI Partition installiert hast diese mounten (mit z.b Clover Configurator Vibrant Version siehe Downloads) ->/EFI/EFI/CLOVER/kexts/10.11

 

direkt auf die HDD installiert ->EFI/CLOVER/kexts/10.11

 

 

SIP deaktiveren siehe Tutorial das Konfusius erwähnt.


  • Feuerbacher und Azial gefällt das

#11 OFFLINE   wastez

wastez

    ./DSDT86/TimeVortex

  • Administrators
  • 1.391 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: GA-Z87X-D3H
  • CPU: Intel Core i5 4570
  • Grafikkarte: NVIDIA GT640
Zeige Hardware
2 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 13 Oktober 2015 - 15:55 Uhr

Ich habe es sowohl mit Stick, als auch ohne probiert und bekomme das gleiche Resultat.

 

Gibt es noch etwas essentielles, was im Clover Configurator / config.plist aktiviert werden muss? Ich habe eigentlich alles auf Standard / leer gelassen und nur die Bootflags angepasst und die SIP Sache eingestellt. Im SMBIOS habe ich den 3.1er Mac Pro ausgewählt und meine derzeitige Seriennummer in das entsprechende Feld eingetragen. Aber da gibt es darunter noch Felder, was soll man da eintragen? Alles im ersten Reiter ACPI ist nur DSDT gepatche, sollte also erstmal nicht wichtig für die Installation sein, oder?

 

Das "Generate Config" Feature funktioniert bei mir auch nicht, das entsprechende Tool wird nicht gefunden sagt er.

Blöde Frage:

Du hast aber schon den kext inject in clover aktiviert?

 

 

Bin jetzt auch soweit. Clover 3280, 10.11, Dell 780. Boot von einer alten sATA Platte, da USB bei mir nur "waiting for root device" bringt.

Gut zu wissen, dass auch andere (neuere) hardware da festhängt.

Kann man die FakeSMC noch irgendwie anders von Clover aus zwingen zu laden?

Normalerweise hat es da was mit deinem SATA Controller.

AHCI wirst ja eh im Bios eingestellt haben?

Wenn ja könntest du mal nachsehen ob eine dsdt für deinen Rechner vorhanden ist die schon gepatched wurde.


Motherboard: Gigabyte GA-Z87X-D3H

CPU: Intel Core i5 4570 - 3,6 GHz in Turbo Mode 

RAM: Crucial BallistiX Sport 16 GB DDR3 1600 MHz 

Graphics: Zotac NVIDIA Geforce GT640 2048 MB Zone Edition - personal modded vbios to support UEFI GOP

Sound: Realtek ALC892 - AppleHDA - on the fly patch via Clover

Display: LG 29EA93 - 29" - 21:9 @2560x1080 

 

10.12 macOS Sierra   | Vanilla Kernel | Clover Bootloader - pure UEFI boot - Komponenten werden via dsdt injiziert!!!

 

Hackbook: Toshiba Satellite Pro c850 running on macOS Sierra -- xcpm via kernelpatch enabled --> everything working.... 

 

DataStore:  SelfBuilt NAS - Asrock Q1900-ITX - OpenMediaVault - read: 117 mb/s write: 110 mb/s


#12 OFFLINE   Azial

Azial

    ./N00bie

  • Members
  • PIP
  • 9 Beiträge
  • Motherboard: GA-Z77M-D3H
  • CPU: i7-3770 3.4 GHz
  • Grafikkarte: GTX660TI

Geschrieben 13 Oktober 2015 - 16:26 Uhr

Blöde Frage:

Du hast aber schon den kext inject in clover aktiviert?

 

Wo stelle das ein? Im Clover Configurator bei System Parameters? Da sind bei mir alle Felder leer, bzw. nichts angehakt. Reicht es bei "Inject Kexts" "Yes" auszuwählen?

 

Nochwas: Bei der Methode ohne Stick hatte ich die Yosemite Platte im Clover Installer ausgewählt, der Configurator scheint die EFI Partition der Recovery zuzuordnen. Da ist neben "CLOVER" und "BOOT" noch ein dritter Ordner "APPLE". In dem ist ein Ordner "EXTENSIONS" in dem sich eine Datei "Firmware.scap" befindet. Das kann man so lassen ja? Bzw. war der "APPLE" Ordner glaube ich da schon immer und Clover hat nur seine beiden mit in die EFI Partition geschrieben. Hoffe bloß, die kommen sich nicht in die Quere.



#13 OFFLINE   Feuerbacher

Feuerbacher

    ./bin dabei

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 33 Beiträge
  • LocationZiemlich weit oben
  • OSX:10.10
  • Motherboard: DELL 780 MT
  • CPU: C2D 3GHz
  • Grafikkarte: Dell 5450

Geschrieben 13 Oktober 2015 - 17:47 Uhr

Sorry Azial, wenn ich deinen thread benutze, schien mir passend.

 

Die FakeSMC liegt bei mir in: Install OS X El Capitan/EFI/Clover/kexts/10.11 - und in Other.

Meine USB ports scheinen leider auch tot zu sein, wenn der Beachball kommt.

Vielleicht muss der Kapitän am Pier bleiben, erstmal? :)

 

Im Anhang die config.plist, die ich jetzt probiert habe und die DSDT.aml  aus dem Forum.

Angehängte Dateien



#14 OFFLINE   Konfusius

Konfusius

    Tech.Sergeant86

  • Moderators
  • 1.847 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Intel DH67VR BIOS 1.60
  • CPU: CoreI3 3225
  • Grafikkarte: Intel HD4000 onboard
Zeige Hardware

Geschrieben 13 Oktober 2015 - 17:58 Uhr

Auf jeden Fall im Clover Boot Menü selbst prüfen , ob das die installierte 3280 ist. Nicht blind drauf verlassen.  :doofenstern:

Auf meinem System (GA-Z68AP-D3) bootet der Clover primär von der Version , die auf der Platte liegt und dann erst vom UEFI....

Erst als ich beim ersten Bootscreen "Exit Clover" gewählt habe merkte ich, dass danach noch einer auftauchte mit dem dann alles lief. :kamerad:

 

Und der Rat den der Lord mir mal gab:

 

Es darf auf keinem angeschlossenen Laufwerk noch einen anderen EFI Ordner im Hauptverzeichnis geben! Falls ihr mal ein Backup gemacht habt umbenennen.


Man sollte sich nicht wundern, dass die Katze genau da Löcher im Fell hat wo die Augen sind !
(Prof. Harald Lesch)

Hack Mini:
Mainboard: 
Intel DH67VR / BIOS 160, Core I3 3225, 4GB RAM, Intel HD4000 onboard 256MB VRAM, 500GB Hitachi HDD

OS X 10.13.4

Hack Billig :
Mainboard: Gigabyte GA-G31M-S2L BIOS F9, Core2Duo 6400, Gigabyte Radeon 5450, 4GB DDR2 RAM, 500GB HDD WDi 2,5"
OS X 10.10.5


#15 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 3.606 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.14
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: GT710
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 13 Oktober 2015 - 17:59 Uhr

@Feuerbacher

 

Für Dich und Dein USB-Probleme kannst Du auch dies verfolgen:

 

http://www.insanelym...tiplex-780-760/

 

vielleicht hilft es Dir


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 MSI GT710 2GB passiv  42" LG  250GB SSD: 10.15 DP3 (APFS)
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" intern  500GB SSD: 10.10.5 / 10.14.6 DP3 / 10.15 DP3 (APFS)
Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz  4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6" intern  250GB SSD: 10.13.6 / 10.14.6 DP3 / 10.15 DP3 (APFS)

THINKPAD T61p: C2D T9300  2,50GHz  4GB DDR2  nvidia Quadro FX 570M 256MB  15,4" intern  120GB SSD: 10.14.6 DP2 / 10.15 DP3 (APFS)

root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  MSI GT710 2GB passiv/ATI Radeon HD5770 1GB  30" Cinema 2x250GB SSD: 10.14.6 DP3 / 10.15 DP3 (APFS)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  23" Cinema 500GB SSD: 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 12.3.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 12.3.1


#16 OFFLINE   Azial

Azial

    ./N00bie

  • Members
  • PIP
  • 9 Beiträge
  • Motherboard: GA-Z77M-D3H
  • CPU: i7-3770 3.4 GHz
  • Grafikkarte: GTX660TI

Geschrieben 13 Oktober 2015 - 18:21 Uhr

Bei mir hat es jetzt funktioniert ohne Stick, habe den Kapitän installiert. Der entscheidende Punkt war:

Wenn du in die EFI Partition installiert hast diese mounten (mit z.b Clover Configurator Vibrant Version siehe Downloads) ->/EFI/EFI/CLOVER/kexts/10.11

 

direkt auf die HDD installiert ->EFI/CLOVER/kexts/10.11

 Also nicht nur auf die EFI Partition die FakeSMC schieben, sondern auch die entsprechenden Ordner auf der Yosemite Partition erstellen. In beide (10.10 und 10.11) habe ich die Kext kopiert.

 

 

Danke also erstmal bis hier her!

 

Ich habe nur jetzt leider einige Post-Install-Probleme:

 

Die Systempartition wird als externe Festplatte behandelt, wie fixt man das? Der NVIDIA Webdriver wechselt laut Systemeinstellungen bei jedem Neustart wieder auf OS X internen. Das ist bei der GTX660Ti zwar nicht weiter schlimm, aber ich habe auch noch meine GTX970 im Schrank, die habe ich eigentlich lieber verbaut weil sie die Lüfter abstellt wenn nicht viel los ist und die braucht den Webdriver.

Angehängte Dateien


Bearbeitet von Azial, 13 Oktober 2015 - 23:04 Uhr.


#17 OFFLINE   lord_webi

lord_webi

    MOS-6502

  • Administrators
  • 9.662 Beiträge
  • LocationHIT ANY KEY TO BEGIN
  • OSX:10.10
  • Motherboard: Asus X99-A
  • CPU: i7-5930K@3,5GHz
  • Grafikkarte: GTX 970 4GB
Zeige Hardware
1 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 14 Oktober 2015 - 05:30 Uhr

die FakeSMC.kext gehört nach /System/Library/Extensions, bitte keinen zusätzlichen EFI Ordner auf der Systemplatte erstellen, wenn man Clover mit der EFI Partition nutzt, das kann unter Umständen Probleme mit dem Clover geben.

 

Es ist jedoch kein Problem, wenn man FakeSMC einmal in /S/L/E und kextst/10.11 hat.

 

Für den Webdriver nv_drv=1 in die Bootflags eintragen, bzw. im Clover Configurator anhaken.

 

Die Festplatten Icons ganz einfach mit einem schönen Icon aus dem Netz mit copy/paste ersetzen, Apfel-I oder Informationen der Festplatte aufrufen, Icon anklicken und neues einfach reinkopieren ...


My Silent Hacki's:

 

macOS Sierra 10.12.2

GA-P55A-UD3 - i5 760@2.93GHz - 16GB DDR3 RAM - Zotac Zone GTX 750 TI 2GB passiv - 480GB SSD - 2x 250GB HDD - 1x 512GB HDD

Apple KeyBoard - Creative SoundBlaster Omni Surround 5.1 USB - Logitech Z-5300 5.1 THX

 

Yosemite 10.10.5

Asus X99-A - i7-5930K @ 3.5GHz - 16 GB DDR4-2133 Kingston HyperX Fury - Asus STRIX - GTX 970 4 GB silent

4x Samsung SSD - 16x LG BD Brenner

 

Bootloader: :cloverli:


#18 OFFLINE   Azial

Azial

    ./N00bie

  • Members
  • PIP
  • 9 Beiträge
  • Motherboard: GA-Z77M-D3H
  • CPU: i7-3770 3.4 GHz
  • Grafikkarte: GTX660TI

Geschrieben 14 Oktober 2015 - 09:09 Uhr

Ja, der EFI Ordner auf der Systempartition war noch von der Installation da, habe ihn gelöscht. Das hatte ein paar andere Probleme gelöst ^^. Trotzdem danke für den Tipp.

 

Aber der Webdriver wird trotzdem immer zrückgesetzt nach jeden Neustart. Meine Bootflags derzeit: dart=0 nvda_drv=1 kext-dev-mode=1 rootless=0 und CsrActiveConfig auf 0x0.

 

Du meinstest "nv_drv=1", ist das gewollt oder vertippt? Ich habe jetzt auf der Systempartition keinen Extra Ordner mehr, da hatte der Webdriver früher selbst Bootflags reingeschrieben, sollte aber ja eig auch mit Clover gehen... Muss ich für die Webdriver Installation wieder mit CsrActiveConfig 0x3 oder 0x67 booten, oder ist der Webdriver signiert?

 

Was mich noch verwirrt:

kext-dev-mode=1

rootless=0

CsrActiveConfig 0x67

Die sind nicht redundant, aber wann muss man was setzen um Kexte zu installieren? Bzw. steht ja im Wiki was CsrActiveConfig macht, aber wie die 3 Sachen im Zusammenspiel funktionieren wäre interessant. Ich weiß nur, dass mir rootless=1 LaTex auf meinem "echten" Mac zerhauen hat, weil die binaries noch in /bin oder /usr gespeichert waren. Das kann man aber fixen in dem man den Pfad in den LaTex Einstellungen ändert.



#19 OFFLINE   AkimoA

AkimoA

  • Administrators
  • 4.025 Beiträge
  • LocationBlack Forest
  • OSX:10.14
  • Motherboard: GA-B360M-DS3H
  • CPU: Intel® Core™ i5-8600
  • Grafikkarte: AMD RX 580 8192MB GDDR5

Geschrieben 14 Oktober 2015 - 09:46 Uhr

Webtreiber sind signiert ,

 

Wichtig dafür ist das die nvda_drv=1 im nvram steht  kannst du im Terminal checken : 

nvram -p

und du dem system nach der Installation ein sauberen prelinkedkernel (pseudo kextcache des kernels ) erstellst ebenso im terminal:

sudo kextcache -prelinked-kernel 

rootless fiel in der dritten Beta von El Capitan weg  also nicht mehr im System !

 

kext-dev-mode ist von Yosemite und funzt ebenfalls im Capitan nicht ! bzw ist wirkungslos.

 

SIP(CsrActiveConfig)  hat beides ersetzt  !!! 


  • qsecofr gefällt das

#20 OFFLINE   Azial

Azial

    ./N00bie

  • Members
  • PIP
  • 9 Beiträge
  • Motherboard: GA-Z77M-D3H
  • CPU: i7-3770 3.4 GHz
  • Grafikkarte: GTX660TI

Geschrieben 14 Oktober 2015 - 15:08 Uhr

Ach Gott, immer mehr Dinge, die ich bis jetzt in noch keinem Guide gelesen habe^^. Ok, also  in meinem nvram -p steht:

fmm-computer-name Mac Pro

security-mode none

bootercfg (%00

EmuVariableUefiPresent Yes

OsxAptioFixDrv-RelocBase %00 %84%d2%00%00%00%00

csr-active-config %00%00%00%00

 

Scheint also nicht drin zu sein. Wie kann ich denn was in den nvram schreiben? Sollte das nicht Clover machen? Warum übernimmt er dann nicht das "nvda_drv=1" in den Bootflags? Muss ich Schritt 2 von http://www.idelta.in..._on_hackintosh/ machen?

 

Wenn ich das Codesnipped für den prelinked-kernel eingebe, sagt er mir, dass einige Kexte nicht erlaubt werden. jetzt geht u.a. Soundflower und FakeSMC nicht mehr -.- Gingen die vorher nur, weil sie vorher mal gecached wurden? Damit diese Kexte jetzt wieder laufen, muss ich deren Rechte reparieren, oder mit SIP deaktiviert nochmal das Snipped ausführen?

 

Achja, wenn "kext-dev-mode=1 rootless=0" wirkungslos in El Capitan sind, warum wird es dann immer angegeben in den Guides (z.b. hier https://www.root86.c...n-installieren-…/) ? Soll jetzt nicht schnippisch klingen, ich hab nur echt keine Ahnung^^.

 

 

 

Edit:

Ich habe den Kernel mit dem Snipped oben nochmal mit deaktiviertem SIP geprelinked und habe dann die KextUtility.app (hier im Downloadbereich) drüber laufen lassen (das schreibt auch die Bootflags in den NVRAM). Jetzt werden die Kexte anscheinend akzeptiert (auch wenn man jetzt wieder mit SIP (0x0) startet), zumindest ist Soundflower wieder da. Ob der Webdriver funktioniert muss ich noch schauen in dem ich die GTX970 einbaue, im PrefPane in den Systemeinstellungen wird allerdings immer noch der Webdriver nach jedem Neustart zurückgesetzt, also der OS X interne wird benutzt.

 

Edit2:

Der Webdriver wird tatsächlich nicht geladen, die GTX970 funktioniert nicht. Auch ist jetzt im NVRAM wieder der Eintrag für nvda_drv=1 verschwunden und dafür steht kext-dev-mode=1 rootless=0 drin, obwohl ich das gar nicht mehr in der config.plist drin habe auf der EFI Partition (des Systems). Eine andere config.plist habe ich auch gar nicht, ich frage mich woher das KextUtility die Einträge her hat... Naja, ich habe es jetzt mal manuell per Terminal reingeschrieben: sudo nvram boot-args="nvda_drv=1". Mal schauen ob es da bleibt, oder ob irgendwas den Eintrag wieder ändert...


Bearbeitet von Azial, 14 Oktober 2015 - 17:08 Uhr.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: El Capitan, Installation, Bootstick, Beachball

Aktive Besucher in diesem Forum: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0