Zum Inhalt wechseln

Foto
- - - - -

Erster Hackintosh mit El Capitan


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
146 Antworten in diesem Thema

#1 OFFLINE   Hausl

Hausl

    ./rattig

  • Members
  • 118 Beiträge
  • OSX:10.11
  • Motherboard: AsRock Z87 Extreme 4
  • CPU: Intel i5 4670K
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 770

Geschrieben 07 Februar 2016 - 13:22 Uhr

Hallo liebes Forum,

 

ich hatte von 2009 bis vor kanpp 2 Jahren nen 27" iMac und war immer sehr zufrieden damit, dennoch wollte ich mir dann zum Zocken wieder nen normalen Windows Rechner zusammenstellen (die wichtigesten Komponeneten sind in der Signatur, dazu kommen noch 16GB RAM), darauf läuft mittlerweile Windows 10.

 

Zum alltäglichen Arbeiten vermisse ich jedoch OS X schon sehr (mein letztes war 10.8), darum möchte ich das hier nun auf meinem Rechner umsetzen.

 

Es gibt ja viele tolle Anleitungen und im Endeffekt stoße ich immer wieder auf Beiträge, in denen es sich für mich als Laie so liest, als ob nur die Gigabyte Boards so richtig problemlos laufen. Daher gleich mal die erste Frage, ob ich das mit meinem Asrock Z87 Extreme 4 vielleicht von Anfang an sein lassen sollte.

 

Ich hatte ja vor ca nem Jahr schonmal einen Versuch gewagt, mit dem Tool von dem hier nicht gern gesehenen Kollegen, da habe ich ne Installation nie geschafft (weiss leider die Fehlermeldung nicht mehr, ist zu lange her).

 

Gleichzeitig kam mir damals der Begriff Clover schon öfters unter die Augen, ich verstand das immer so, dass es etwas aufwändiger zu konfigurieren ist, dafür dann mehr Kompatiblität bietet. Jetzt lese ich aber auch immer öfters den Begriff "Ozmosis" (falls das auch irgend ne Konkurenzsache ist, die hier nicht hergehört, bitte löschen und sorry dafür), welches ja die ultimative Kompadiblität liefern soll und man da einfach nur das System installiert, als wärs ein original Mac.

 

Ich bin da nun einfach durch die verschiedenen möglichen Herangehensweisen etwas verunsichert und möchte wie wohl jeder natürlich auch ein Ergebnis, welches dann auch updatebar ist, ohne das jedes mal das System neu aufgebaut werden muss.

 

Da ich übrigens keinen Mac mehr habe, aber damals ja noch OSX 10.8 gekauft habe (ab 10.9 wars dann ja glaub ich gratis, wenn ich das richtig in Erinnerung habe), muss ich ja nun über einen Mac irgendwie an den Store rankommen. VM ist ja nicht erlaubt, also vorher von den DVD´s 10.6 installieren und dann nochmal alles plätten für die finale Installation?

 

 


OS X 10.12.6 - Clover v2.4k r4200 - SMBIOS iMac 14,2

 

Intel i5 4670K @3,4 GhZ Haswell

Asrock Z87 Extreme 4 - Bios Version 3.20

16GB (2x8GB) Corsair DDR3 Vengeance Low Profile Kit 1600MHZ CL10

MSI GTX 770 2GB

250GB Samsung SSD EVO 850

Dell 2713HM - verbunden mit GTX 770 per DVI (2560x1440)

Apple Keyboard mit Ziffernblock und Logitech G602 Mouse per USB an oberen 2 USB Ports hinten


#2 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 2.763 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: XFX one HD5450
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 07 Februar 2016 - 13:51 Uhr

Hallo und  :welcome:

 

Alles Quatsch mit den Gigabyte Boards. Wo solche Aussagen her kommen ist bekannt. Gigabyte Boards sind schon sehr gut, gar keine Frage, aber andere Hersteller schlafen auch nicht auf´m Baum.

Deine Specs wurden ganz sicher schon häufig als Hacki umgesetzt, schon oft gelesen.

Muss auch jeder selbst wissen, ob er am Bios rumfummeln will, jedoch das geht mit Clover genauso schön und bietet auch noch ein paar Vorteile.

Die Retail-DVD 10.6.x solltest Du Dir schon bestellen, zwecks der Lizenz und weglegen. Deine Hardware ist schon fast zu neu dafür und wenn Du die Möglichkeit hast bei einem Kumpel einen Clover-Stick zu erstellen kannst Du Dir den Aufwand mit SnowLeo sparen. Über Deine damals benutzte AppleID sollte 10.8 ja ohnehin im Einkauf liegen und somit wärst Du ohnehin zum kostenlosen Update auf El Capitan berechtigt.

Alles andere und mögliche Probleme bei der Installation kannst Du dann ja später hier ansprechen. Zwecks Clover und Capitan gibt´s bei uns gute Anleitungen.


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 XFX one HD5450 1GB passiv  42"  SSD: 10.13.4 DP3 17E160e (APFS)
Esprimo P3510: C2Q Q8200  2,33GHz  4GB DDR2  HD6570 1GB am Beamer  HDD: 10.12.6 16G1309
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" SSD: 10.10.5 / 10.13.4 DP3 17E160e (APFS)
Medion P9614: Pentium T4500  2,30GHz 4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6"  SSD: 10.11.6 15G19009
root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  27"  SSD: 10.12.6 16G1309 / 10.13.4 DP2 17E150g (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 10.3.3  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 11.2.5


#3 OFFLINE   Hausl

Hausl

    ./rattig

  • Members
  • 118 Beiträge
  • OSX:10.11
  • Motherboard: AsRock Z87 Extreme 4
  • CPU: Intel i5 4670K
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 770

Geschrieben 07 Februar 2016 - 14:23 Uhr

Danke für die Antwort :)

 

um es besser verstehen zu können: Was meinst du damit, dass bekannt ist, woher solche Aussagen bezüglich den Gigabyte Boards kommen? Und auch bezüglich Clover/Ozmosis, sind das sozusagen verschiedene Religionen, auf welche sich bestimmte Foren einfach fixieren?

 

Die DVD habe ich schon geordert, sollte die Tage eintreffen. Da ich niemanden kenne, der nen Mac verwendet, bleibt mir dann wohl nur die Option über, erst OSX 10.6 aufzusetzen, um einen Stick erstellen zu können.

 

Also bis zum erstellen des Sticks sollte es ja mal zu keinen Problemen kommen. Danach einfach am besten alles zur Installation nicht benötigte abstecken oder? (in meinem Fall also die Grafikkarte, alle weiteren Festplatten und auch das DVD Laufwerk?)

 

Im Endresultat sollte es aber möglich sein, dass ich mit 2 verschiednen SSD´s beim Booten auswählen kann, ob ich OSX oder Windows 10 starte oder?


OS X 10.12.6 - Clover v2.4k r4200 - SMBIOS iMac 14,2

 

Intel i5 4670K @3,4 GhZ Haswell

Asrock Z87 Extreme 4 - Bios Version 3.20

16GB (2x8GB) Corsair DDR3 Vengeance Low Profile Kit 1600MHZ CL10

MSI GTX 770 2GB

250GB Samsung SSD EVO 850

Dell 2713HM - verbunden mit GTX 770 per DVI (2560x1440)

Apple Keyboard mit Ziffernblock und Logitech G602 Mouse per USB an oberen 2 USB Ports hinten


#4 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 2.763 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: XFX one HD5450
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 07 Februar 2016 - 14:44 Uhr

Multiboot mit Clover ist gar kein Problem, auch einer der Vorzüge. Ja, für die Installation die Win-Platten abziehen. DVD? Is schlecht, wenn Du die DVD verwenden willst, oder?

Für SnowLeo musst mal schauen welche Methode da besser ist, vielleicht auch die gute alte nawcom-ModeCD nehmen (Downloadbereich).

Kenn nicht alle CPU´s. Wenn der i5 ne IntelGrafik hat die auch zu neu ist müsstest Du vielleicht statt der GTX irgend ne alte Karte einbauen, bis Du über SL hinweg bist. Kann ich aber nicht genau sagen.

Freund Google hilft aber auch da oft weiter, mal versuchen mit "hackintosh AsRock Z87" oder "hackintosh AsRock Z87 Snow L..." oder "hackintosh AsRock Z87 Capitan" ...

 

Ja, sicher gibt´s Foren, die auf die eine oder andere Sache abfahren. Muss jeder für sich entscheiden.

 

Zwecks der Gigabyte Boards gab es in der Vergangenheit User, die andere sofort zu Hardware-Neukäufen gedrängt haben, obwohl es effektiv gar nicht nötig gewesen wäre und mit ihrem Shop so auch noch Geld machten. Hackintosh sollte ganz klar dem OpenSource-Gedanken entsprechen und die Hilfe sollte fair sein für jeden. Leider schwirrt dieser ganze Mist auf Ewigkeit im Netz rum. Hier hilft eben nur Aufklärung. Aus diesen Gründen werden gewisse Leute von uns auch in der Zukunft nicht unterstützt. Kann jeder auch anders sehen, aber es ist wie es ist.


  • qsecofr gefällt das

Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 XFX one HD5450 1GB passiv  42"  SSD: 10.13.4 DP3 17E160e (APFS)
Esprimo P3510: C2Q Q8200  2,33GHz  4GB DDR2  HD6570 1GB am Beamer  HDD: 10.12.6 16G1309
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" SSD: 10.10.5 / 10.13.4 DP3 17E160e (APFS)
Medion P9614: Pentium T4500  2,30GHz 4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6"  SSD: 10.11.6 15G19009
root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  27"  SSD: 10.12.6 16G1309 / 10.13.4 DP2 17E150g (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 10.3.3  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 11.2.5


#5 OFFLINE   Hausl

Hausl

    ./rattig

  • Members
  • 118 Beiträge
  • OSX:10.11
  • Motherboard: AsRock Z87 Extreme 4
  • CPU: Intel i5 4670K
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 770

Geschrieben 07 Februar 2016 - 15:06 Uhr

Vielen Dank für die Antwort :)

 

da hab ich mir mit dem DVD Laufwerk ja selbst ein Ei gelegt, das muss natürlich dran bleiben :D

 

Deine vorgeschlagenen Suchbegriffe führen dann aber fast alle der Seite, die ihr hier auf keinen Fall empfehlt ;)


OS X 10.12.6 - Clover v2.4k r4200 - SMBIOS iMac 14,2

 

Intel i5 4670K @3,4 GhZ Haswell

Asrock Z87 Extreme 4 - Bios Version 3.20

16GB (2x8GB) Corsair DDR3 Vengeance Low Profile Kit 1600MHZ CL10

MSI GTX 770 2GB

250GB Samsung SSD EVO 850

Dell 2713HM - verbunden mit GTX 770 per DVI (2560x1440)

Apple Keyboard mit Ziffernblock und Logitech G602 Mouse per USB an oberen 2 USB Ports hinten


#6 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 2.763 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: XFX one HD5450
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 07 Februar 2016 - 15:17 Uhr

Leider ist das so, aber eben auch nur fast. Irgendwo, vielleicht auch dort kann man aber vielleicht ein paar Hinweise entnehmen betreffs der Bootflags etc. Auf insanelymac findet man auch immer sehr viel, allerdings eben englisch.


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 XFX one HD5450 1GB passiv  42"  SSD: 10.13.4 DP3 17E160e (APFS)
Esprimo P3510: C2Q Q8200  2,33GHz  4GB DDR2  HD6570 1GB am Beamer  HDD: 10.12.6 16G1309
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" SSD: 10.10.5 / 10.13.4 DP3 17E160e (APFS)
Medion P9614: Pentium T4500  2,30GHz 4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6"  SSD: 10.11.6 15G19009
root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  27"  SSD: 10.12.6 16G1309 / 10.13.4 DP2 17E150g (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 10.3.3  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 11.2.5


#7 OFFLINE   Hausl

Hausl

    ./rattig

  • Members
  • 118 Beiträge
  • OSX:10.11
  • Motherboard: AsRock Z87 Extreme 4
  • CPU: Intel i5 4670K
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 770

Geschrieben 08 Februar 2016 - 22:10 Uhr

Ich habe noch ne Frage zur Vorbereitung:

Wenn ich nun mit 10.6.8 die Installationsdatei für El Capitan lade, wird ja dann daraus der install Stick erstellt. Das nehme ich mal an, ist total das gleiche, als ich früher mit nem echten Mac schon immer nen install Stick erstellt habe, um ne clean install machen zu können.

Wenn ich diesen Stick einmal erstellt habe, ist dieser erst mal total unabhängig davon, welche bootmethode man später verwendet oder?

Ich frage deshalb, da ich ja dann 10.6 wieder lösche und ich somit kein Zugriff mehr auf ein OS X habe, falls man was anderes benötigt.

Kann man clover nur über OS X auf den Stick installieren oder auch an einem Windows Rechner?

Oder was brauch ich einfach gesagt mal definitiv auf dem Stick, damit man El Capitan zumindest mal installiert bekommt?

OS X 10.12.6 - Clover v2.4k r4200 - SMBIOS iMac 14,2

 

Intel i5 4670K @3,4 GhZ Haswell

Asrock Z87 Extreme 4 - Bios Version 3.20

16GB (2x8GB) Corsair DDR3 Vengeance Low Profile Kit 1600MHZ CL10

MSI GTX 770 2GB

250GB Samsung SSD EVO 850

Dell 2713HM - verbunden mit GTX 770 per DVI (2560x1440)

Apple Keyboard mit Ziffernblock und Logitech G602 Mouse per USB an oberen 2 USB Ports hinten


#8 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 2.763 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: XFX one HD5450
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 09 Februar 2016 - 18:20 Uhr

Im Prinzip wie auf nem echten Mac, gibt glaube ich dafür den Diskmaker oder so, der einen nativen Stick erstellt. Dort dann aber anschließend Clover (min. Version 3259, besser aktuellere) drauf installieren, die grundlegenden Dinge für Capitan einrichten, FakeSMC.kext etc. nach EFI/Clover/kexts/10.11/ auf dem Stick legen. Die grundlegenden Dinge, wie SIP usw. stehen aber alle in den Anleitungen hier im Forum. Dort wird auch erklärt, wie man den Stick händisch erstellt via Terminal. Egal wie, Hauptsache es geht.

10.6.8 würde ich nicht unbedingt löschen, wenn es sich vermeiden lässt, bis Du Capitan am Laufen hast. Irgend ne alte kleine Zweitplatte die man für Capitan nutzen kann hat doch jeder rumliegen, oder? Wenn der Install dann geklappt hat für den Capitan kann man diese ja dann jeder Zeit auf ne größere oder auf ne SSD klonen.

Ob man was von Windows aus machen kann - keine Ahnung. Windows - was ist das? lol


  • qsecofr gefällt das

Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 XFX one HD5450 1GB passiv  42"  SSD: 10.13.4 DP3 17E160e (APFS)
Esprimo P3510: C2Q Q8200  2,33GHz  4GB DDR2  HD6570 1GB am Beamer  HDD: 10.12.6 16G1309
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" SSD: 10.10.5 / 10.13.4 DP3 17E160e (APFS)
Medion P9614: Pentium T4500  2,30GHz 4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6"  SSD: 10.11.6 15G19009
root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  27"  SSD: 10.12.6 16G1309 / 10.13.4 DP2 17E150g (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 10.3.3  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 11.2.5


#9 ONLINE   Elektronenhirn

Elektronenhirn

    ./Elektro

  • Members
  • 301 Beiträge
  • OSX:10.13
  • Motherboard: Asus Z97 Pro
  • CPU: i7 4790k
  • Grafikkarte: Palit GTX 980 Super Jetstream
Zeige Hardware

Geschrieben 10 Februar 2016 - 07:08 Uhr

Bezüglich der Gigabyte Boards kann ich nur meine Erfahrung mit Motherboards sagen: Ich habe über 3 Asus Motherboards die gleichen Einstellungen für Yosemite übernommen ( einfach die Festplatte genommen und gebootet also keine Neuinstallation). Von einem P8h61m-le über ein P8p67 zu einem Asus Z97pro. Also jeder macht da so seine Erfahrungen.

Mit freundlichen Grüßen Elektronenhirn


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Power Hack G5: •i7 4790K 4,8Ghz •8gb Ram •Palit GTX 980 Super Jetstream •Asus Z97 Pro •Power Mac G5 Gehäuse •500gb Samsung 850 Evo 

Hack Mini: •i3 4010U 1,7Ghz •Intel HD 4400 •4gb Ram •250gb mSata Kingston SSD  •basiert auf NUC 34010WYK 

Linux Server: •Siemens p5925 •4gb Corsaire Value select •Intel Core2Duo 2,3Ghz •2x320gb HDD •Debian •Nextcloud •Plex

Macbook Pro 2011 15": •i7 2720qm 2,2Ghz •Ati radeon 6750M •4gb Ram •500gb Samsung 850 Evo 


#10 OFFLINE   Hausl

Hausl

    ./rattig

  • Members
  • 118 Beiträge
  • OSX:10.11
  • Motherboard: AsRock Z87 Extreme 4
  • CPU: Intel i5 4670K
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 770

Geschrieben 18 Februar 2016 - 16:08 Uhr

Hallo,

 

so, meine 10.6 DVD habe ich seit einer Woche hier und konnte und habe dann mittels eines Tools, was ihr hier nicht mögt, die erste Installation gewagt und diese ging auch ziemlich problemlos vonstatten.

Da ich aber nicht nur will, dass das System funktioniert, sondern auch, wie es funktioniert, will ich auf der neuen SSD nun eine neue und saubere manuelle Installation machen. uA da mir aufgefallen ist, dass mit dem besagten Tool kexts installiert werden, die man gar nicht braucht. 

 

Ich habe nun gerade nach der Anleitung hier bei euch den neuen Install Stick per Terminal erstellt und auch Clover mit genau den Einstellungen installiert, wie hier angegeben. Nur hier fallen mir in der confi.plist schon die ersten extrem groben Abweichungen auf. 

 

Im Bereich ACPI ist bei der gerade erstellten plist so gut wie alles angehakt, ist das bei der Grundinstallation echt der Fall? Denn in meiner jetzigen plist, mit der das System schon ganz gut läuft ist hier kein einziger Haken gesetzt.

 

Angehängte Datei  Bildschirmfoto 2016-02-18 um 15.08.44.png   202,45K   3 Mal heruntergeladen

 

 

So ähnlich auch bei den Devices: hier sind bei der neuen Installation ein paar Haken bei Usb gesetzt, bei meiner laufenden Installation kein einziger.

 

Angehängte Datei  Bildschirmfoto 2016-02-18 um 15.42.33.png   95,22K   3 Mal heruntergeladen

 

Ich wollte hier nur mal sichergehen, ob es hier eventuell bei der Erstellung des Bootsticks schon einen Fehler mit den automatisch gesetzten Haken gegeben hat oder ob die so gehören?


Bearbeitet von Hausl, 18 Februar 2016 - 16:26 Uhr.

OS X 10.12.6 - Clover v2.4k r4200 - SMBIOS iMac 14,2

 

Intel i5 4670K @3,4 GhZ Haswell

Asrock Z87 Extreme 4 - Bios Version 3.20

16GB (2x8GB) Corsair DDR3 Vengeance Low Profile Kit 1600MHZ CL10

MSI GTX 770 2GB

250GB Samsung SSD EVO 850

Dell 2713HM - verbunden mit GTX 770 per DVI (2560x1440)

Apple Keyboard mit Ziffernblock und Logitech G602 Mouse per USB an oberen 2 USB Ports hinten


#11 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 2.763 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: XFX one HD5450
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 18 Februar 2016 - 18:27 Uhr

Bei einer normalen Clover-Erstinstallation werden halt einige Fixes angehakt, die in der Regel so auch für viele Erstversuche gehen. Ferner ist dann fast immer Inject Intel angehakt (wenn nötig umändern). Natürlich muss jeder User noch drüberschauen, das für sich passende auswählen, ein SMBIOS auswählen, etc.

Wenn man später eine neuere Version drüber installiert, bleiben die eigenen Einstellungen aber dann bestehen. Ist nur beim ersten mal so.

Dein Tool regelt es scheinbar anders und lässt einfach alles offen, überlässt es den Usern, wobei Du damit dann Glück hattest, dass es ohne Fixes und ohne DSDT sogar geklappt hat. Ferner stellt sich dann die Frage, was tatsächlich geladen wurde. Dies kann man aber nach dem Start im Terminal mit "kextstat" abfragen. Wichtig wären hier AppleHPET und AppleLPC.

Du kannst eine bereits funktionierende config.plist natürlich nun auch weiter verwenden, bzw. verfeinern und diese nun auch für den neuen Versuch nehmen.

Die USB-Fixes muss man ausprobieren, manche Boards brauchen sie, manche nicht. Einfach mal schauen, was in Sachen USB so geht.

Du kannst aber auch gern beide Dateiversionen hier mal posten und dann können wir auch mal drüber schauen.

Wenn Du den Stick nun händisch erstellt hast, musst Du aber auch selbst Hand anlegen und eine FakeSMC.kext mitgeben, ggf. erst einmal noch ne NullCPUPowerManagment.kext, was ich aber so nicht sagen kann.

Ich finde es prima, dass Du auch was lernen und verstehen willst dabei. Jedoch willst Du das SnowLeo komplett einrichten um erst einmal zu lernen, oder soll es nur zum Download und zur Stickerstellung für El Capitan dienen, oder gehts bei dem neuen Versuch bereits um den Capitan?

Schön wäre es auch, wenn Du in Deinem Profil noch die Signatur ausfüllst mit so vielen Angaben zum System wie möglich, zumindest was relevant sein könnte für jeden Helfer.


  • Hausl gefällt das

Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 XFX one HD5450 1GB passiv  42"  SSD: 10.13.4 DP3 17E160e (APFS)
Esprimo P3510: C2Q Q8200  2,33GHz  4GB DDR2  HD6570 1GB am Beamer  HDD: 10.12.6 16G1309
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" SSD: 10.10.5 / 10.13.4 DP3 17E160e (APFS)
Medion P9614: Pentium T4500  2,30GHz 4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6"  SSD: 10.11.6 15G19009
root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  27"  SSD: 10.12.6 16G1309 / 10.13.4 DP2 17E150g (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 10.3.3  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 11.2.5


#12 OFFLINE   Hausl

Hausl

    ./rattig

  • Members
  • 118 Beiträge
  • OSX:10.11
  • Motherboard: AsRock Z87 Extreme 4
  • CPU: Intel i5 4670K
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 770

Geschrieben 18 Februar 2016 - 19:30 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort, ich bin ja schonmal froh, dass ich noch mitmachen darf, wo ich das böse Tool angesprochen habe :)

Aber wie gesagt, damit wollte ich möglichst schnell mal ein System zum laufen bekommen um für mich selbst festzustellen, ob ich es hinbekomme und ich mich überhaupt weiter damit beschäftigen will.

Das kann ich nun ja mit JA beantworten und möchte somit ein neues sauberes System aufsetzen :)

 

Die Signatur habe ich mal gefüllt, ich hoffe, da steht alles Nötige.

 

Also da meine bisherige config ohne all den Fixen ausgekommen ist, finde ich auch etwas überraschend, aber funktioniert in der Tat.

Mit der Abfrage, was alles geladen wurde, kam dann eine ganze Wall of Text (soll ich die posten?), die 2 von dir genannten waren auf alle Fälle dabei.

 

Den neuen händisch erstellten Stick habe ich bisher die FakeSMC.kext und die 4 HW Sensors mitgegeben. Für meine Ethernet Chipsatz i217V muss ich noch AppleIntelE1000e.kext mitgeben, das funktioniert bislang einwandfrei. Eine NullCPUPowerManagment.kext habe ich bislang keine im Einsatz.

 

Ich hänge unten mal beide config.plist an, habe Sie auch dementsprechend mit "alte funktionierende config.plist" und "neu erstellte config.plist" benannt, um sie zu unterscheiden.

Da stehen nun auch die Serialdaten drin, sollte ich die dann später neu generieren, weil ich die hier gepostet habe oder ist das egal?

 

In der alten config gibt es einen Kext Patch, der wurde erstellt, als ich für meinen Realtek ALC 1150 Audiochip dieses Script angewandt habe. https://github.com/t...audio_CloverALC

Weiß nicht, ob ihr hier ein anderes Script empfehlt, aber das funktioniert einwandfrei, sowohl Audioausgang hinten als auch am Frontpanel. Auch nach dem Standby, welcher übrigens auch perfekt funktioniert. 

 

iMessage habe ich auch zum Laufen bekommen, Facetime kann ich nicht testen mangels Kamera, aber Audio funktioniert.

 

Dann gab es bei meinem Board noch nen Bug, dass ich Clover nicht von der Platte, sondern nur von USB booten konnte.

Hierzu habe ich aber nen guten Guide gefunden, wie man mithilfe einer LinuxCD den fehlenden Booteintrag im UEFI Bios hinzufügt.

 

Das einzige was noch nicht so richtig funktioniert, dass meine USB 3 Anschlüsse offensichtlich nicht in USB 3 Geschwindigkeit arbeiten.

 

Also lernen möchte ich definitiv was, aber ich sage mal ab Stand Heute. SnowLeo habe ich nur zum erstellen des Sticks gebraucht. Ich möchte mich jetzt nicht zu viel mit älteren Techniken beschäftigen, da ich da die Gefahr sehe, dass ich speziell jetzt zu Beginn noch einiges durcheinander bringen könnte. ;) Der neue Versuch konzentriert sich somit nur auf den Kapitän.

 

(Dateien entfernt, nicht mehr relevant)


Bearbeitet von MacPeet, 26 Februar 2016 - 04:53 Uhr.

OS X 10.12.6 - Clover v2.4k r4200 - SMBIOS iMac 14,2

 

Intel i5 4670K @3,4 GhZ Haswell

Asrock Z87 Extreme 4 - Bios Version 3.20

16GB (2x8GB) Corsair DDR3 Vengeance Low Profile Kit 1600MHZ CL10

MSI GTX 770 2GB

250GB Samsung SSD EVO 850

Dell 2713HM - verbunden mit GTX 770 per DVI (2560x1440)

Apple Keyboard mit Ziffernblock und Logitech G602 Mouse per USB an oberen 2 USB Ports hinten


#13 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 2.763 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: XFX one HD5450
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 18 Februar 2016 - 20:38 Uhr

Ich sehe schon, Du brauchst kaum Hilfe. Hast ja fast alles schon selbst rausgefunden.

Wenn die erste config so gut lief, nimmst die mal zum Test für Capitan auf dem Stick. Hab sie noch leicht verändert.

 

(Datei auf Wunsch entfernt)

 

Damit versuchst Du es einfach mal. Ich hab auch gleich Kext Inject noch auf Yes gestellt. Für´s USB mit Capitan packst Du noch aus unserem Downloadbereich den USB_InjectorAll.kext auf den Stick, nach EFI/Clover/kexts/10.11/

Audio war dort ein on_the_fly_Patch, den Du da ausgeführt hast. Das gleiche machst Du später nach der Installation wieder, dann sollte das Audio auch wieder gehen.

Wenn nicht alle Anschlüsse gehen, sprich mich nochmal an, das kann man lösen.

Aber erst einmal eine gelungene Installation hinbekommen steht an erster Stelle. Alles weitere kann man lösen.

Viel Erfolg.


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 XFX one HD5450 1GB passiv  42"  SSD: 10.13.4 DP3 17E160e (APFS)
Esprimo P3510: C2Q Q8200  2,33GHz  4GB DDR2  HD6570 1GB am Beamer  HDD: 10.12.6 16G1309
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" SSD: 10.10.5 / 10.13.4 DP3 17E160e (APFS)
Medion P9614: Pentium T4500  2,30GHz 4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6"  SSD: 10.11.6 15G19009
root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  27"  SSD: 10.12.6 16G1309 / 10.13.4 DP2 17E150g (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 10.3.3  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 11.2.5


#14 OFFLINE   Hausl

Hausl

    ./rattig

  • Members
  • 118 Beiträge
  • OSX:10.11
  • Motherboard: AsRock Z87 Extreme 4
  • CPU: Intel i5 4670K
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 770

Geschrieben 18 Februar 2016 - 21:11 Uhr

vielen Danke, werde dann mit dieser config weitermachen.

 

mir ist halt nur eben aufgefallen, da ich ja gerade mit dem Stick mit der neuen config gebootet habe, dass meine CPU nun auch über die 3,4 GhZ hinausgeht, das ging mit der alten config nicht laut dem Intel Power Gadget. Das hat dann doch was mit den Power Stats zu tun oder?

 

Bei der neu erstellten config sind auch unter ACPI ein paar Drop Tables angeführt, welche in der alten nicht vorhanden sind. Da habe ich leider keine Ahnung, wozu die sind.

 

Muss bei Boot in dem Feld "Default Leader" etwas eingetragen sein? in der alten config ist die leer und in der neuen stand automatisch boot.efi drin. Auch wenn beides offensichtlich funktioniert, möchte ich gern den richtigen Weg gehen.

 

 

Bevor ich nun die Neuinstallation angehe: es soll ja im Endeffekt ein Multiboot System werden. Win und OSX je auf einer extra SSD. die Platte für OSX hängt an SATA0. Windows sollte aber vorher installiert werden? ich frage deshalb, weil Windows ja eher mal neu installiert werden muss als OSX und das wäre dann schon schade, wenn man wegen nem kaputten Windows dann auch OSX nochmal neu installieren muss.


OS X 10.12.6 - Clover v2.4k r4200 - SMBIOS iMac 14,2

 

Intel i5 4670K @3,4 GhZ Haswell

Asrock Z87 Extreme 4 - Bios Version 3.20

16GB (2x8GB) Corsair DDR3 Vengeance Low Profile Kit 1600MHZ CL10

MSI GTX 770 2GB

250GB Samsung SSD EVO 850

Dell 2713HM - verbunden mit GTX 770 per DVI (2560x1440)

Apple Keyboard mit Ziffernblock und Logitech G602 Mouse per USB an oberen 2 USB Ports hinten


#15 OFFLINE   Hausl

Hausl

    ./rattig

  • Members
  • 118 Beiträge
  • OSX:10.11
  • Motherboard: AsRock Z87 Extreme 4
  • CPU: Intel i5 4670K
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 770

Geschrieben 18 Februar 2016 - 21:27 Uhr

ich merke gerade, dass das Blödsinn war, dass mit der alten Config die CPU nicht über 3,4Ghz ging.

 

Habe soeben die von dir editierte Datei auf den Stick gepackt und mit dem gebootet. Bei nem Geekbench ging auch hier die CPU knapp auf 3,8Ghz. Da dürfte somit nicht anders sein, auch wenn in der neue config die Haken bei Generate States und Generate States gesetzt sind

 

 

Was macht USB_InjectorAll.kext eigentlich? Also mit dem kext funktionieren nicht alle Anschlüsse. Aber ich denke, das ist jetzt erstmal egal und sollten wir uns dann genauer ansehen, sobald die neue Installation auf der SSD läuft.

 

Mein Ziel mit der neuen Installation ist einfach nur, so wenig Ballast wie möglich zu erzeugen :)


Bearbeitet von Hausl, 18 Februar 2016 - 21:37 Uhr.

OS X 10.12.6 - Clover v2.4k r4200 - SMBIOS iMac 14,2

 

Intel i5 4670K @3,4 GhZ Haswell

Asrock Z87 Extreme 4 - Bios Version 3.20

16GB (2x8GB) Corsair DDR3 Vengeance Low Profile Kit 1600MHZ CL10

MSI GTX 770 2GB

250GB Samsung SSD EVO 850

Dell 2713HM - verbunden mit GTX 770 per DVI (2560x1440)

Apple Keyboard mit Ziffernblock und Logitech G602 Mouse per USB an oberen 2 USB Ports hinten


#16 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 2.763 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: XFX one HD5450
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 19 Februar 2016 - 05:18 Uhr

Der USB_InjectorAll.kext ist nur für Capitan, da Apple dort die USB-Geschichte verändert hat. Mit SnowLeo bringt der nichts.

Was die config angeht, da kannst Du jederzeit selbstständig experimentieren, was die Fixes oder Haken bei den States angeht. Später mit einer guten DSDT werden Fixes in Clover´s config ohnehin reduziert.

Bei der Installation musst Du sicher noch nv_disable=1 (wegen der GTX770) mitgeben und nach erfolgreicher Installation dann die Webtreiber für diese El Capitan-Version installieren. Dann nv_disable=1 wieder wegnehmen und mit nvda_drv=1 booten.

Ballast-freier als eine reine händische Cloverinstall gehts ja auch nicht, da bist Du genau auf dem richtigen Weg.

Starte einfach mal die ersten Installversuche und dann sehen wir ja ob und wo es Schwierigkeiten gibt.


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 XFX one HD5450 1GB passiv  42"  SSD: 10.13.4 DP3 17E160e (APFS)
Esprimo P3510: C2Q Q8200  2,33GHz  4GB DDR2  HD6570 1GB am Beamer  HDD: 10.12.6 16G1309
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" SSD: 10.10.5 / 10.13.4 DP3 17E160e (APFS)
Medion P9614: Pentium T4500  2,30GHz 4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6"  SSD: 10.11.6 15G19009
root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  27"  SSD: 10.12.6 16G1309 / 10.13.4 DP2 17E150g (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 10.3.3  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 11.2.5


#17 OFFLINE   Hausl

Hausl

    ./rattig

  • Members
  • 118 Beiträge
  • OSX:10.11
  • Motherboard: AsRock Z87 Extreme 4
  • CPU: Intel i5 4670K
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 770

Geschrieben 19 Februar 2016 - 08:41 Uhr

Also bezüglich der GTX 770 habe ich mir noch gerade die config auf den damaligen Installationsstick angesehen, und da war nv_disable=1 nicht aktiviert, auch in keiner der weiteren Configs.

Webdrives habe ich übrigens auch keinen installiert. Dachte mir bisher, dass das auch so passt, weil die GTX770 sollte doch OOB funktionieren oder?

 

Hatte die aktuellste Version vom Webdrives zwar kurz drauf, musste aber feststellen, dass mit diesem Benchmarkergebninsse unter dem systemeigenen Treiber lagen, daher wieder deinstalliert. 


OS X 10.12.6 - Clover v2.4k r4200 - SMBIOS iMac 14,2

 

Intel i5 4670K @3,4 GhZ Haswell

Asrock Z87 Extreme 4 - Bios Version 3.20

16GB (2x8GB) Corsair DDR3 Vengeance Low Profile Kit 1600MHZ CL10

MSI GTX 770 2GB

250GB Samsung SSD EVO 850

Dell 2713HM - verbunden mit GTX 770 per DVI (2560x1440)

Apple Keyboard mit Ziffernblock und Logitech G602 Mouse per USB an oberen 2 USB Ports hinten


#18 OFFLINE   Hausl

Hausl

    ./rattig

  • Members
  • 118 Beiträge
  • OSX:10.11
  • Motherboard: AsRock Z87 Extreme 4
  • CPU: Intel i5 4670K
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 770

Geschrieben 19 Februar 2016 - 13:13 Uhr

so, ich habe nun 10.11.3 auf der SSD neu installiert. Hat alles funktioniert auch ohne nv_disable=1.

Habe deine oben editierte config verwendet, habe aber zusätzlich noch kext-dev-mode=1 aktiviert, das wird ja im Installationsguide empfohlen.

 

Das einzige, was während der Installation seltsam war, dass ich im Installationsassisten deutsch ausgewählt habe, dann hat er die Daten vorbereitet und zum Schluß startet der Rechner dann ja neu. Beim Installationsvorgang selbst war dann wieder alles auf Englisch. Zwar nicht weiter schlimm, aber doch seltsam. 

 

Habe den Soundpatch auch nochmal ausgeführt, funktioniert alles wieder. Nur sehe ich in der config.plist wieder nen neuen Eintrag unter Kernel an Kext Patches, weiß nun nicht, ob da nun einer zuviel ist, bei der vorherigen Installation waren hier nur 3 Einträge. Ich hänge meine aktuelle config unten nochmal an.

 

  • USB Ports funktioneren, aber nur 2 von den 4 USB3 Ports liefern auch USB3 Speed.
     
  • Wegen der CPU habe ich mal nen Geekbench laufen lassen und mit dem Intel Power Gadget die Frequenzen aufzeichnen lassen, siehe Screenshot. Also ich sehe zwar deutlich, das die Freuquenz ein breites Spektrum abdeckt, aber ob das noch feingetuned gehört, kann ich nicht sagen.
     
  • Muss bezüglich TRIM noch was eingestellt werden? Im Systembericht steht bei TRIM-Unterstützung NEIN.

 

Auf den ersten Blick läuft alles mal ganz gut, ob alle so schnell läuft wie es soll, kann ich aber nicht sagen.

 

Vom Drücken den Startknopfes bis zum Loginscreen sind es 30 Sekunden mit der SSD, kommt das hin oder sollte das schneller gehen?

 

Ich weiss nun ehrlich gesagt nicht genau, wie es weitergeht bzw was nun alles getestet gehört. Es fallen ja häufig die Begriffe DSDT, SSDT und SIP. 

 

Angehängte Datei  Bildschirmfoto 2016-02-19 um 12.41.41.png   71,99K   3 Mal heruntergeladen

 


Bearbeitet von MacPeet, 26 Februar 2016 - 04:55 Uhr.

OS X 10.12.6 - Clover v2.4k r4200 - SMBIOS iMac 14,2

 

Intel i5 4670K @3,4 GhZ Haswell

Asrock Z87 Extreme 4 - Bios Version 3.20

16GB (2x8GB) Corsair DDR3 Vengeance Low Profile Kit 1600MHZ CL10

MSI GTX 770 2GB

250GB Samsung SSD EVO 850

Dell 2713HM - verbunden mit GTX 770 per DVI (2560x1440)

Apple Keyboard mit Ziffernblock und Logitech G602 Mouse per USB an oberen 2 USB Ports hinten


#19 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 2.763 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: XFX one HD5450
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 19 Februar 2016 - 17:57 Uhr

ok, prima, ich wusste allerdings nicht, dass die GTX770 OOB läuft. Feine Sache, wenn es so ist und Du volle Grafikbeschleunigung hast.

Die Frage bei Default Loader, brauchst Du nix eintragen. Geht auch so.

Audio ist so ok, bei Capitan sind es 3 Werte fürs Audio. Der vierte ist ein Sata_orange_icon_Patch.

 

SIP ist das hier, was bereits in Deiner config.plist steht:

Angehängte Datei  SIP.png   12,9K   2 Mal heruntergeladen

Für DSDT lade Dir mal den DSDT-Editor oder MaciASL, womit Du eine DSDT extrahieren kannst, mit der man dann weiter arbeiten kann.

Für SSDT-Erstellung gibt es so ein Script, was mit Deinem i7 gehen sollte und Dir eine erstellt. Hab mit diesem Script aber keine Erfahrung, da es mit meinen nicht funktioniert. Ich glaube aber, dass es gut ist wenn die DSDT dafür zuerst auf Vordermann gebracht wird.

 

Ob die CPU mit den richtigen Werten arbeitet und auch die Multipler taktet, kannst Du am besten mit der App HWMonitor sehen. Die FakeSMC mit den nötigen PlugIns hast Du ja schon geladen, wie Du vorab mal geschrieben hast.

Mit der bearbeiteten DSDT sollte das USB dann in Verbindung mit dem USB_InjectorAll.kext auch laufen.

Alles andere musst Du schauen, was geht oder nicht, bzw. wo man noch tätig werden muss.

Audio, z.B. dass alle gewünschten Anschlüsse gehen, Kopfhörer nutzbar sind usw., ...

 

Die berühmte Frage Trim. Der eine sagt so, der andere so. Angeblich machen es neuere SSD´s von Hause aus. Du kannst es aber via Terminal mit:

sudo trimforce enable

einschalten (macht dann einen Neustart). Steht Dir selbst frei, was Du schöner findest.


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 XFX one HD5450 1GB passiv  42"  SSD: 10.13.4 DP3 17E160e (APFS)
Esprimo P3510: C2Q Q8200  2,33GHz  4GB DDR2  HD6570 1GB am Beamer  HDD: 10.12.6 16G1309
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" SSD: 10.10.5 / 10.13.4 DP3 17E160e (APFS)
Medion P9614: Pentium T4500  2,30GHz 4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6"  SSD: 10.11.6 15G19009
root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  27"  SSD: 10.12.6 16G1309 / 10.13.4 DP2 17E150g (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 10.3.3  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 11.2.5


#20 OFFLINE   Hausl

Hausl

    ./rattig

  • Members
  • 118 Beiträge
  • OSX:10.11
  • Motherboard: AsRock Z87 Extreme 4
  • CPU: Intel i5 4670K
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 770

Geschrieben 19 Februar 2016 - 19:15 Uhr

wegen den Default Loader habe ich nun auch wo gelesen, dass man hier nur nen Eintrag benötigt, wenn man mit mehreren Loadern arbeitet.

 

Wegen den 3 Werten für Audio: also in meiner alten waren nur 2. dieser hier "t1-AppleHDA/Resources/xml>zml" war vorher nicht vorhanden, obwohl es da auch funktioniert hat.

Soll mich zwar nicht stören, aber verstehen würde ich es auch gern :)

 

Wegen dem Extrahieren der DSDT: habe MaciASL geladen und gestartet, darauf erscheint gleich ein Fenster mit ca 12.000 Zeilen. Diese dann einfach Speichern und hier posten?

Speichern geht nämlich nicht, wegen eines Syntax Errors: 

Angehängte Datei  Bildschirmfoto 2016-02-19 um 19.05.35.png   81,33K   3 Mal heruntergeladen

 

Ja, die App HWMonitor habe ich bereits installiert, nur weiss ich nicht, was da nun eher stimmt. Beim HWMonitor springt der Multiplikator immer von x8 auf x34, bei nem Benchmark auch auf x36, x37 und x38. Dazwischen nichts. Das Bild oben vom Intel Tool zeigt aber schöne Abstufungen der Frequenz. 

 

Audio funktioniert soweit an allen verfügbaren Anschlüssen :)

 

Wegen der Sache mit TRIM und Garbage Collection habe ich auch gerade noch etwas gegoogled. So richtig auf einen Nenner kommen die Leute da wohl nicht :) Habs jetzt aber einfach mal aktiviert.

 

Ok, also ist dann der nächste Schritt DSDT :)

 


OS X 10.12.6 - Clover v2.4k r4200 - SMBIOS iMac 14,2

 

Intel i5 4670K @3,4 GhZ Haswell

Asrock Z87 Extreme 4 - Bios Version 3.20

16GB (2x8GB) Corsair DDR3 Vengeance Low Profile Kit 1600MHZ CL10

MSI GTX 770 2GB

250GB Samsung SSD EVO 850

Dell 2713HM - verbunden mit GTX 770 per DVI (2560x1440)

Apple Keyboard mit Ziffernblock und Logitech G602 Mouse per USB an oberen 2 USB Ports hinten





Aktive Besucher in diesem Forum: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0