Zum Inhalt wechseln

Foto
* * * * * 1 Stimmen

[How-To] macOS Sierra installieren …

OS X Sierra Mac OS X Hackintosh 10.12

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
196 Antworten in diesem Thema

#1 OFFLINE   Aeneon

Aeneon

    iCreative & WinX-Dev

  • Moderators
  • 1.471 Beiträge
  • Location526164656265756C
  • OSX:10.11
  • Motherboard: GA-Z97X-UD3H-BK
  • CPU: Core i5 4690K
  • Grafikkarte: NVIDIA GTX 980
Zeige Hardware
5 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 15 Juni 2016 - 01:41 Uhr

Angehängte Datei  Sierra_Logo.png   52,01K   34 Mal heruntergeladen


macOS Sierra

 

Hallo liebe Freunde,


nachdem Apple vor gut 24 Stunden die erste Developer Preview zum neuen macOS "Sierra" vorgestellt hat, möchten wir dir heute zeigen, wie du Apples neustes Betriebssystem auch auf einem PC installieren kannst. Alles was du dafür benötigst, sind die folgenden Programme, sowie ein wenig Glück, was deine Hardware betrifft. Schließlich kann nicht jeder Computer in einen sogenannten "Hackintosh" verwandelt werden.
 
Zunächst einmal benötigst du macOS Sierra. Dieses können Entwickler, aber auch Teilnehmer des Beta-Programms von Apple beziehen.
 
macOS ist nicht gleich Windows und daher benötigst du einen Bootloader, der deinem PC ermöglicht andere Betriebssysteme zu booten, denn der Windows Boot Manager startet nur Windows. Seit OS X Yosemite hat sich Clover in der Hackintosh-Gemeinde etabliert, da dieser ein durchaus mächtiger Bootloader ist und auch die DSDT ( dazu später mehr ) patchen kann.

Für einige Computer kann es erforderlich sein, dass du noch einige Treiber - so genannte Kernel Extensions bzw. KEXTe - benötigst. Um herauszufinden, welche Hardware bei dir Out-Of-Box ( OOB ) läuft und welche nicht, gibt es das "System Info"-Tool für Mac und Windows.
 
Dieses zeigt dir in 3 einfachen Grafiken an, …

  • Angehängte Datei  Contreras_Info_Check.png   682bytes   276 Mal heruntergeladen  ob ein Gerät als funktionstüchtig gemeldet wurde, …
  • Angehängte Datei  Contreras_Info_Positive.png   778bytes   153 Mal heruntergeladen  ob ein Gerät nicht gemeldet wurde, dieses aber dennoch funktioniert …
  • Angehängte Datei  Contreras_Info_Negative.png   800bytes   124 Mal heruntergeladen  oder ob ein Gerät als nicht funktionstüchtig gemeldet wurde.

Je nachdem, was dir „System Info“ als Resultat für das jeweilige Gerät meldet, benötigst du eine Kernel Extension oder nicht. Diese kannst du am Besten bei InsanelyMacHackintoshOSX oder root86 finden. Dinge wie Netzwerk und Audio spielen für die Installation keine hauptsächliche Rolle und können nachträglich installiert werden.
 
Zusätzlich kannst du noch einen Blick in das OSx86-Wiki werfen, dort findest du eventuell noch weitere KEXTe, die du benötigst. Im OSx86-Wiki selber hilft ein wenig suchen, da nicht jede Komponente bzw. jeder Computer für die jeweilige macOS-Version eingetragen wurde.
 
Hinweis : Bitte beachte, dass du für die folgenden Schritte einen Mac benötigst ( Freunde, Verwandte oder ein bestehender Hackintosh können hier hilfreich sein ).
 
Kommen wir jedoch zur Erstellung des Installationsmediums. Dafür benötigst du einen 8 GiByte großen USB-Stick oder du partitionierst deine Festplatte gleich in 2 Partitionen : Eine für die Installation und Clover und die andere für macOS. Wenn du dich für eine Option entschieden hast, kommen wir zu …
 

Schritt 1 – Vorbereitung


Öffne das Terminal und gib Folgendes ein : “sudo“, gefolgt von einem Leerzeichen. Anschließend navigierst du im Finder zu deiner heruntergeladenen “Install 10.12.app” ( im Laufe der verschiedenen Beta-Versionen kann sich diese vom Dateinamen ändern ), klickst mit der rechten Maustaste drauf und wählst den Eintrag “Paketinhalt anzeigen”. Wechsele in den Unterordner “Contents” und “Resources” und ziehe die “createinstallmedia” ins Terminal-Fenster. Füge jetzt ein weiteres Leerzeichen, gefolgt von “--volume” ( auch hier ein nachfolgendes Leerzeichen nicht vergessen ) ein und ziehe deinen USB-Stick bzw. deine Partition für die Installation vom Schreibtisch ins Terminal-Fenster. Anschließend fügst du ein Leerzeichen, gefolgt von “--applicationpath” und einem weiteren Leerzeichen ein. Ziehe jetzt die “Install 10.12.app” ins Terminal-Fenster und füge noch ein Leerzeichen, gefolgt von einem “--nointeraction” ein.
 
Das Ganze könnte dann etwa so aussehen :
 

sudo /Applications/Install\ 10.12.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume /Volumes/Installation --applicationpath /Applications/Install\ 10.12.app --nointeraction

 
Wenn du auf Enter drückst, werden alle Daten auf deinem USB-Stick bzw. der ausgewählten Partition entfernt und die Installation wird kopiert. Dieser Schritt kann je nach Medium einige Minuten dauern.
 

Schritt 2 – Clover

 
Als Nächstes nehmen wir uns Clover  ( eine aktuelle Version ist immer von Vorteil, seit der 3561 ist auch eine Unterstützung für Sierra enthalten ) an. Hier gibt es 2 grundverschiedene Installationsmethoden : UEFI und Legacy. Wenn du ein UEFI-Mainboard und die UEFI-Funktionen verwendest, so wähle diese Methode aus, wenn nicht, dann bleibt dir nur Legacy übrig ( wenn du ein Windows parallel installiert hast, schau bitte im UEFI nach, wie dieses gestartet wird; UEFI oder Legacy ).
 

Angehängte Datei  Contreras_Clover.png   116,53K   145 Mal heruntergeladen

 
Starte das Clover-Setup und klicke 2x auf “Fortfahren”, du solltest jetzt unten den Punkt “Ort für die Installation ändern” sehen. Wähle hier deinen USB-Stick oder die Partition aus, auf der sich die Installation befindet. Dieser sollte in etwa “Install 10.12” heißen. Klicke anschließend auf “Fortfahren” und wähle “Anpassen”.
 
Klicke jetzt die folgenden Dinge für die Legacy-Methode an :

  • Bootloader / Installiere boot0af in der MBR
  • CloverEFI / Clover-EFI 64Bit SATA
  • Drivers64UEFI / EmuVariableUefi-64
  • Drivers64UEFI / OsxAptioFixDrv-64 oder OsxAptioFix2Drv-64
  • Drivers64UEFI / PartitionDxe-64

Wenn du die UEFI-Methode verwendest, wähle die folgenden Punkte aus :

  • Install for UEFI booting only
  • Installiere Clover in der ESP
  • Bootloader / Kein Update für MBR und PBR
  • Drivers64UEFI / EmuVariableUefi-64
  • Drivers64UEFI / OsxAptioFixDrv-64 oder OsxAptioFix2Drv-64
  • Drivers64UEFI / PartitionDxe-64

Klicke anschließend auf “Installieren” und Clover wird auf der gewünschten Partition installiert.
 
Hinweis : Wenn du Clover auf einem USB-Stick installierst, musst du stets von diesem Starten, bis du Clover auf deiner Festplatte installiert hast.
 

Schritt 3 – Clover anpassen


Wenn Clover fertig installiert wurde, so lade dir den Clover Configurator herunter, um die „config.plist“ anzupassen. Standardmäßig sollte der Clover Configurator bereits eine „config.plist“ finden, wenn du jedoch im Clover-Setup die Option „Installiere Clover in der ESP“ angehakt hast, dann musst du zuerst die EFI-Partition mounten, was du unter „Mount EFI“ tun kannst. Wechsle anschließend auf die Startseite des Clover Configurator und wähle die entsprechende „config.plist“ aus.
 

Angehängte Datei  Contreras_Configurator.png   139,29K   94 Mal heruntergeladen

 
Da dieser Teil recht umfangreich ist und es Dutzende an Einstellungen gibt, möchte ich dir hier das Clover Wiki verlinken. Zusätzlich lohnt sich auch ein Blick in diesen Thread von HackintoshOSX.
 
Generell gibt es ein paar Dinge, die zu aktivieren sind :

  • Boot / Verbose (-v)

Zeigt dir während dem Start von macOS die Textausgabe, in der Fehler zu erkennen ( und zu fotografieren ) sind.

  • Boot / nv_disable=1

Wenn du eine NVIDIA-Grafikkarte aus der GTX-750- oder GTX-900-Serie besitzt, solltest du diese Option aktivieren.

  • Graphics / Inject Intel, ATI, NVIDIA

Diese Option kann hilfreich sein, eine GPU zu aktivieren, für die macOS zwar Treiber bereitstellt, jedoch nicht automatisch erkennt.

  • Kernel and Kext Patches / Apple RTC

Verhindert, dass dein BIOS bzw. UEFI beim Neustart zurückgesetzt wird. Dies kann auch optional mit einer DSDT gepatcht werden.

  • Kernel and Kext Patches / Asus AICPUPM

Wenn du ein Mainboard von ASUS oder ASRock verwendest, so aktiviere diese Option.

  • Kernel and Kext Patches / KernelPm

Intel-CPUs mit der Haswell-Mikroarchitektur verwenden nicht mehr das Power Management der “AppleIntelCPUPowerManagement.kext”, sondern ein Jenes, welches direkt im macOS-Mach-Kernel steht. Wenn du einen Prozessor der 4000er-Serie ( oder neuer ) von Intel verwendest, so aktiviere diese Option.

  • Kernel and Kext Patches / KernelHaswellE

Wenn du eine Intel-CPU mit der Haswell-E-Mikroarchitektur verwendest ( Intel-CPUs der i7 5000-Serie ), so aktiviere diese Option.

  • RtVariables / CsrActiveConfig

Um die – mit der Developer Preview 4 integrierte – „System Integrity Protection“ zu steuern, kannst du in  dieses Feld verschiedene Flags eintragen. Nachfolgend haben wir die wichtigsten Flags für dich aufgelistet :

  • 0x01 : Ermöglicht unsignierte Extensions zu installieren.
  • 0x03 : Wie „0x01″, nur zusätzlich Zugriff auf das Dateisystem ( für AppleHDA ).
  • 0x07 : Wie „0x01″ & „0x03″, nur zusätzlich mit Process-Injection ( für TotalFinder ).
  • 0x65 : Wie „0x01″, nur zusätzlich Zugriff auf den NVRAM.
  • 0x67 : Wie „0x65″, nur zusätzlich Zugriff auf das Dateisystem.
  • SMBIOS

Es hat sich bewährt, wenn für die Installation das Modell "iMac14,2" verwendet wird, da dieser die wenigsten Probleme macht. Klicke auf der rechten Seite den Zauberstab an und wähle im Sheet in der Liste "iMac (14,2) - i5-4670/i74771 (Haswell)" aus.
 
Hinweis : Wenn du eine NVIDIA-Grafikkarte der GTX-900-Serie verwendest, bitte verwende den "iMac14,2" damit war es mir möglich, die Web-Driver ( dazu später mehr ) nach der Installation zu aktivieren.
 
Speichere die Konfiguration, in dem du im Menü auf “File” und “Save” klickst.
 

Schritt 4 – FakeSMC & Co.


Bevor du einen Neustart durchführen kannst, musst du noch ein paar Kernel Extensions auf deinen USB-Stick bzw. deine Partition kopieren. Als allerwichtigste KEXT ist hier die FakeSMC ( wählt hier bitte die Binaries aus und mountet das Image nach dem Download ) anzusehen, diese gaukelt OS X einen echten Mac vor und ist unerlässlich. Kopiere die „FakeSMC.kext“ in den Ordner „EFI/CLOVER/kexts/10.12“ auf deinem Installationsmedium. Wenn du sonst noch irgendwelche KEXTe für deinen Computer benötigst, so kopiere diese ebenfalls in den Ordner.

Edit by MacPeet: neuere FakeSMC-Version für Sierra 6.21.1412 Angehängte Datei  FakeSMC.kext.zip   173,35K   263 Mal heruntergeladen
 
Bedenke jedoch : Weniger ist mehr.
 

Schritt 5 – BIOS- & UEFI-Einstellungen


Kommen wir zum Neustart ( ja du kannst neustarten ;-) ) und damit der Einrichtung deines BIOS bzw. UEFI. Gehe dazu ins BIOS bzw. UEFI ( meist über F2 oder ENTF ) und lade die Standardeinstellungen ( hier kann es extrem hilfreich sein, wenn dein BIOS Profile  unterstützt, so kannst du das Profil speichern ).
 
Hinweis : Die nachfolgenden Funktionen sind von der Bezeichnung sehr unterschiedlich zwischen den einzelnen Mainboard-Herstellern, daher beziehe ich mich hier auf mein Gigabyte Z97X-UD3H-BK ( Eintrag in der Hardware-Datenbank von root86, mit allen Einstellungen und Download des Clover-Pakets ).
 
Anschließend solltest du die folgenden Funktionen ändern :

  • Boot-Optionsfilter auf “UEFI” bzw. “Legacy” festlegen ( Clover-Option beachten )
  • eHCI & xHCI Hand-Off aktivieren
  • Interne Grafik des Prozessors deaktivieren ( wenn eine Grafikkarte verbaut ist )
  • SATA-Modus auf “AHCI” festlegen
  • Schnelles Booten & Secure Boot deaktivieren
  • Serielle & Parallele Ports deaktivieren
  • Übertaktung deaktivieren ( kann später wieder aktiviert werden )
  • VT-d deaktivieren
  • Windows 8 Funktionen auf “Anderes OS” festlegen
  • xHCI-Modus auf “Auto” festlegen

Zusätzlich kannst du noch einen Blick in das OSx86-Wiki werfen, dort findest du eventuell noch weitere Parameter, die du anpassen musst.
Speichere die Einstellungen und starte anschließend von deinem Installationsmedium.
 

Schritt 6 – Installation


Wenn du alles richtig gemacht hast, solltest du jetzt von Clover mit einer Auswahl an Partitionen begrüßt werden. Wähle hier dein Installationsmedium mit den Pfeiltasten aus. Gestartet wird die Installation mit einem Klick auf die Eingabetaste.
 
In den nächsten Minuten wird einiges an Text auf deinem Bildschirm erscheinen, dies ist durch den Verbose-Befehl bedingt, der dir eventuelle Fehler anzeigt ( keine Sorge, diese sieht man ). Wenn alles gut geht und du keinen Kernel Panic ( das Pendant zum Bluescreen unter Windows ) erhältst, dann solltest du nach einigen Minuten den macOS-Installationsassistenten sehen.
 
Sollte dies nicht der Fall sein, so mach ein Foto von dem Fehler und lass dir von einem der freundlichen Mitglieder auf root86 oder InsanelyMac ( Multilingual, aber der deutsche Bereich ist nicht mehr stark frequentiert ) helfen. Alternativ kannst du auch einen Kommentar auf diesen Beitrag schreiben, aber die Mitglieder in einem Forum können dir mit unterschiedlichsten Gedanken und Erfahrungen eher helfen.
 
Wenn du den macOS-Installationsassistenten siehst, so wähle hier „macOS Installation“ aus. Wähle anschließend die Partition auf der du macOS installieren möchtest und der Rest geht wie von selbst.
 
Während der Installation wirst du aufgefordert deinen Computer neu zu starten. Wähle hier nach dem Neustart erneut das Installationsmedium aus und die Installation wird fortgeführt. Nach einiger Zeit wirst du dann recht bald von macOS begrüßt und kannst einen Benutzer anlegen, die Zeit einstellen und vieles mehr.
 
Wenn du alle Schritte der Einrichtung erledigt hast, sollte dich der Schreibtisch begrüßen.
 

Angehängte Datei  Sierra_AboutThisMac.jpg   1,23MB   45 Mal heruntergeladen


Schritt 7 – Erste Tests & Bugfixes


Nachdem du auf dem Schreibtisch gelandet bist, solltest du zunächst die wichtigsten Dinge überprüfen. Wie sieht es mit dem Netzwerk aus ? Funktionieren alle angesteckten Geräte ?
 
Und ganz wichtig : Funktioniert die Grafikbeschleunigung ?
 

Angehängte Datei  Sierra_QuartzDifference.jpg   1,29MB   74 Mal heruntergeladen

 
Ob die Grafikbeschleunigung ( auch Quartz Extreme und Core Image genannt; QE/CI abgekürzt ) funktioniert, kannst du seit OS X Yosemite relativ schnell erkennen : Ist der Hintergrund des Dock transparent oder eher leicht gräulich ?
 
Wenn er transparent ist, dann hast du es geschafft. Sollte dem nicht der Fall sein, so kann bei einer NVIDIA-Grafikkarte der erste Schritt sein, die Web-Treiber ( einen aktuellen Beta-Treiber für macOS Sierra findest du hier ) zu installieren. Hier musst du ein wenig tricksen, denn NVIDIA bietet die Web-Treiber nur für einige wenige Grafikkarten an. Wähle dazu auf der NVIDIA-Seite den Produkttyp "Quadro" und die Produktfamilie "Quadro K5000 for Mac", sowie dein Betriebssystem aus.
 
Wenn du hingegen nicht lange suchen möchtest, dann können wir dir die Übersicht auf InsanelyMac ans Herz legen …
 
Hinweis : Aktuell unterstützt NVIDIA nur eine Hand voll Mac-Modelle, die du somit in deiner SMBIOS unter "SMProductName" festlegen musst. Wähle dazu ein Modell aus der Liste, dass deiner Hardware-Konfiguration so nah wie möglich kommt ( hier kann der MacTracker aus dem AppStore unheimlich hilfreich sein ) :

  • MacPro3,1, MacPro4,1 oder MacPro5,1
  • iMac13,1, iMac13,2, iMac14,2 oder iMac14,3
  • MacBookPro9,1, MacBookPro10,1 oder MacBookPro11,3

Schritt 8 – Audio

 
Eine Welt ohne Ton ist eine langweilige Welt. Seit einer Weile hat sich der AppleALC in der Hackintosh-Gemeinde etabliert, für den du keine gepatchte AppleHDA benötigst.

Damit du auch einen Ton vernehmen kannst, benötigst du noch eine Layout-ID, welche du mit Clover injizieren kannst. Starte dazu einfach den Clover Configurator und lege deine Layout-ID ( 1-12 ) unter "Devices" im Bereich "Audio" unter "Inject" fest.
 
Wiederhole diesen Schritt solange, bis du einen Ton im OS X vernimmst und in den “Systemeinstellungen” unter “Ton” die korrekten Anschlüsse erscheinen.
 

Angehängte Datei  Contreras_Audio.png   45,4K   49 Mal heruntergeladen


Schritt 9 – Erweiterungen


Unter Umständen kann es vorkommen, dass du die ein oder andere Kernel Extension nach "/System/Library/Extensions" installieren musst, halte dich dafür an die folgenden Schritte, um die Rechte an den Systemdateien zu reparieren und einen neuen Kernel Cache zu erstellen.

Hinweis : Bevor du Änderungen an den Systemdateien vornehmen kannst, musst du ein wenig in die Trickkiste greifen, da Apple seit OS X El Capitan ein neues System integriert hat, welches sich "System Integrity Protection" nennt und über die CSR-Flags in Clover gesteuert werden kann. cvad hat hier ein kleines Tool, namens „SIP Utility“ programmiert, welches dich bei der Wahl der richtigen Flags unterstützt.

Bevor du jetzt neu starten kannst, musst du noch die Rechte an den Systemdateien reparieren ( dies ist nach jeder Änderung an den Systemdateien nötig ). Im Gegensatz zu den ersten Developer Previews benötigst du für diesen Schritt das Programm "InsanelyRepairPermission" von InsanelyMac. Öffne dazu das Terminal, welches du im Launchpad ( 2. Symbol von links im Dock ) im Ordner "Andere" findest und gib dort folgendes ein : "sudo", gefolgt von einem Leerzeichen. Anschließend navigierst du im Finder zu deinem heruntergeladenen "InsanelyRepairPermission"  und ziehst dieses ins Terminal-Fenster. Füge ein weiteres Leerzeichen, gefolgt von "-rt /" ein.
 
Das Ganze könnte dann etwa so aussehen :
 

sudo ˜/Downloads/InsanelyRepairPermission -rt /

Dieser Schritt wird ein paar Minuten dauern. Warte bis die Rechte repariert wurden und starte anschließend macOS neu.

Wenn alles funktioniert, solltest du ohne Probleme den Desktop erreichen. Wenn dem nicht so ist, bitte führe diesen Schritt noch einmal aus ( auch bei uns hat es eine Weile gedauert, bis der neue Kernel Cache akzeptiert wurde ).
 

Schritt 10 – Feinheiten


Jetzt kannst du zu den Feinheiten übergehen. Erstelle mittels MaciASL eine DSDT und mit dem IO Registry Explorer ein IOREG, welches du zum Bearbeiten der DSDT benötigst. Der Einsatz einer DSDT kann Vorteile haben, allerdings sollte diese sauber gepatcht sein, hier kann dir – bei Fehlern – die Suchmaschine deiner Wahl und die Patches von Pjalm weiterhelfen.
 
Wenn du dich im AppStore anmelden willst, um zum Beispiel die neusten Updates herunterladen zu können, so vergewissere euch, dass dein Netzwerk-Anschluss über die Kennung “en0″ verfügt. Klicke dazu auf in der Menüleiste auf und wähle “Über diesen Mac” und klicke im erscheinenden Fenster auf “Systembericht”. Wechsle dazu auf der linken Seite zu “Ethernet-Karten” und schau was unter “BSD-Name” zu sehen ist.
 

Angehängte Datei  Contreras_AppStore.png   292,3K   23 Mal heruntergeladen

 
Öffne den AppStore und melde dich mit deiner Apple-ID an ( sofern du bereits eine besitzt, ansonsten kannst du jederzeit eine erstellen ).
 

Schritt 11 - Apps ohne Einschränkungen


Seit macOS Sierra kannst du nur noch Apps von vertrauenswürdigen Entwicklern oder aus dem App Store installieren. Damit du auch Apps von anderen Entwicklern installieren kannst, bedarf es eines kleinen Befehls im Terminal.

Öffne dazu das Terminal und gib Folgendes ein :
 

sudo spctl --master-disable

Anschließend drückst du Enter und du kannst alle Apps ohne Einschränkungen verwenden.
 

Schritt 12 – FaceTime & iMessage


FaceTime ist relativ einfach zu verwenden. Du musst dich hierfür nur mit deiner Apple-ID anmelden und das war es auch schon.
 
iMessage hingegen ist etwas komplizierter. Hierfür benötigst du eine gültige Seriennummer, sowie die einzigartigen MLB- & ROM-Werte eines echten Macs. Entweder hast du bereits einen eigenen Mac in deiner Nähe oder du fragst Freunde und Bekannte, ob diese iMessage verwenden und wenn nicht, ob du dir die Werte notieren kannst. Es ist auch möglich, dass mehrere Nutzer die selben MLB- & ROM-Werte nutzen können, doch die Vergangenheit hat gezeigt, dass Apple dem hier schnell einen Riegel vorschieben kann.
 
Alternative : Hin und wieder kann es vorkommen, dass auch eine generierte Seriennummer, sowie MLB- & ROM-Werte funktionieren. Die Vergangenheit hat hier gezeigt, dass es ab und an zu Problemen kommen kann. Im Moment ist es jedoch möglich, auch mit generierten Seriennummern ein funktionsfähiges iMessage zu erhalten.
 
Wenn du doch das Glück hattest, ein paar MLB- & ROM-Werte, sowie eine gültige Seriennummer  zu erhalten, kannst du diese 3 Werte in Clover eintragen. Öffne dazu den Clover Configurator und wähle deine „config.plist“ aus. Wechsele auf der linken Seite zu „Rt Variables“ und trage dort deinen MLB- & ROM-Wert ein. Klicke anschließend auf „SMBIOS“ und trage unter „Serial Number“ deine Seriennummer ein.
 
Wenn du deinen „Mac“ neustartest, sollte es dir möglich sein, dich mit deiner Apple ID bei iMessage anzumelden.
 

Angehängte Datei  Contreras_iMessage.png   65,4K   21 Mal heruntergeladen


Solltest du ein Sheet mit “Bitte kontaktieren Sie den Support” und einer Support-Nummer erhalten, so kann es sein, dass du deine Apple-ID erst freischalten lassen musst ( eventuell wurde diese in der Vergangenheit von Apple bereits gesperrt ). Sollte es sich dabei um eine neue Apple-ID handeln, so frage bitte auf root86 oder InsanelyMac um Hilfe.
 

Schritt 13 – Weiterführende Schritte

 
Wie geht es jetzt weiter ? Um ehrlich zu sein, ist in den nächsten Tagen vor allem Beobachten und Lernen der wichtigste Punkt. Eine kleine Checkliste kann ich dir aber noch mit auf den Weg geben :

  • Clover auf die Festplatte installieren ( nur wenn du einen USB-Stick verwendet hast )
  • SMBIOS anpassen ( die Daten sollten so nah wie möglich an deiner Hardware sein )

… und mehr fällt mir gerade nicht ein ;-) – drum will ich den Beitrag auch lieber beenden.
 
Ich danken dir für das Lesen dieses How-Tos und hoffe, dass dir macOS Sierra gefällt. Wenn du statt macOS Sierra lieber den Vorgänger OS X El Capitan installieren möchtest, empfehlen ich dir ein weiteres How-To von mir.
 
Ein letzter Hinweis : root86 unterstützt keineswegs TonyMacx86, deshalb werden wir auch keine Erwähnung von #!# Dieses Tool wird hier nicht supported #!# oder #!# Dieses Tool wird hier nicht supported #!# in den Beiträgen zulassen !


  • lord_webi, Konfusius, SparkX und 11 anderen gefällt das

iMac ( Anfang 2015 )

OS X Sierra ● 10.12.2 [ How-To ] ● OS X El Capitan ● 10.11.6 [ How-To ]
Gigabyte GA Z97X-UD3H BK ● Intel Core i5 4690K ● 35x 100 MHz ( 3,5 GHz )
4x 8 GiByte Kingston HyperX FURY ● DDR3-1866 ● Timings : 10-11-10-30
Zotac NVIDIA GeForce GTX 980 ● Maxwell ● 4.096 MB RAM ● 256-Bit
ASUS Xonar D2X PCIe Audio ( Windows ) ● Realtek ALC1150 ( Mac )

iTunes-Server ( MacOS X & Windows ) ● Western Digital My Cloud ( 4 TiByte )

Clover ( Grown to 3961 ) ● DSDT ( bereinigt von wastez, optimiert von Aeneon )
User InterfaceiClassicCsrActiveConfig ● 0x07 ● SMBIOS ● iMac14,2
Extensions ● AppleALC ● CodecCommander ● IntelMausiEthernet

Avalon Studios

Avivo ™ Engine 2014Havenger XuneView ™ 4iFoldersSuave7


#2 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 2.262 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: XFX one HD5450
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 15 Juni 2016 - 04:04 Uhr

Ok, danke für diese Anleitung. Ich bin etwas überrascht, weil bis dato überall zu lesen war, dass die Stickerstellung mit “createinstallmedia“ nicht gehen soll. Naja werde es dann auch mal so wie gewohnt machen und berichten.

 

Hier mal noch eine Liste der unterstützten Geräte:

MacBook (late 2009 and later)

iMac (late 2009 and later)

MacBook Air (late 2010 and later)

MacBook Pro (late 2010 and later)

Mac Mini (late 2010 and later)

Mac Pro (late 2010 and later)

 

Mein MacPro3,1 (hier kommt das Verbotszeichen beim Booten des Sticks) ist somit raus, was ich echt lächerlich finde, da wohl der alte Hacki mit SMBIOS iMac10,1 und dem viel schwächeren Pentium CoreDuo noch dabei ist. Hoffe, dass Apple es noch etwas nachbessert, da ein MacPro3,1 doch noch um einiges stärker ist als ein alter iMac. Ich kann die Gründe dafür seitens von Apple nicht nachvollziehen.


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 XFX one HD5450 1GB passiv  42"  SSD  10.12.4 DP Beta8 16E192b

Esprimo P3510: C2Q Q9400  2,66GHz  4GB DDR2 GT610 1GB  22" SSD  10.10.5 14F2104

Esprimo P3510: C2Q Q8200  2,33GHz  4GB DDR2  HD6570 1GB am Beamer  HDD  10.12.4 DP Beta8 16E192b

Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" SSD  10.10.5 14F2109
Medion P9614: Pentium T4500  2,30GHz 4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6"  SSD  10.11.6 15G1421 root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog

Real:

MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  27"  SSD: 10.11.6 15G1421  SSD: 10.12.4 DP Beta8 16E192b

iPhone6 64GB: iOS 10.2.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 10.2.1


#3 OFFLINE   Aeneon

Aeneon

    iCreative & WinX-Dev

  • Moderators
  • 1.471 Beiträge
  • Location526164656265756C
  • OSX:10.11
  • Motherboard: GA-Z97X-UD3H-BK
  • CPU: Core i5 4690K
  • Grafikkarte: NVIDIA GTX 980
Zeige Hardware
5 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 15 Juni 2016 - 09:07 Uhr

Hi MacPeet,

ich habe es sowohl über den Befehl "createinstallmedia", als auch über die Wiederherstellung mit BaseSystem hinbekommen Sierra zu installieren. Vermute mal, dass hier Clover einfach der Hauptschuldige war, denn das Problem mit dem FindMyDevice-Daemon ist auch verschwunden.

Du kannst den MacPro3,1 hinzufügen, in dem du eine SupportedPlatforms.plist bearbeitest, allerdings muss das ziemlich aufwendig bei Updates dann sein ( hatte gestern selbiges Thema im TS mit Blade ).


iMac ( Anfang 2015 )

OS X Sierra ● 10.12.2 [ How-To ] ● OS X El Capitan ● 10.11.6 [ How-To ]
Gigabyte GA Z97X-UD3H BK ● Intel Core i5 4690K ● 35x 100 MHz ( 3,5 GHz )
4x 8 GiByte Kingston HyperX FURY ● DDR3-1866 ● Timings : 10-11-10-30
Zotac NVIDIA GeForce GTX 980 ● Maxwell ● 4.096 MB RAM ● 256-Bit
ASUS Xonar D2X PCIe Audio ( Windows ) ● Realtek ALC1150 ( Mac )

iTunes-Server ( MacOS X & Windows ) ● Western Digital My Cloud ( 4 TiByte )

Clover ( Grown to 3961 ) ● DSDT ( bereinigt von wastez, optimiert von Aeneon )
User InterfaceiClassicCsrActiveConfig ● 0x07 ● SMBIOS ● iMac14,2
Extensions ● AppleALC ● CodecCommander ● IntelMausiEthernet

Avalon Studios

Avivo ™ Engine 2014Havenger XuneView ™ 4iFoldersSuave7


#4 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 2.262 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: XFX one HD5450
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 15 Juni 2016 - 09:28 Uhr

Ja, die Datei hab ich schon gesehen, mal schauen. Da kommen sicher noch einige Lösungen.

 

Auf meinem Dell installiert er nun gerade, bin gespannt.

Auf dem Medion mit dem Pentium CoreDuo bekomme ich eine Kernelpanik und er rebootet dann. Naja, der hat ja lange mit den OSX-Versionen mitgemacht.


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 XFX one HD5450 1GB passiv  42"  SSD  10.12.4 DP Beta8 16E192b

Esprimo P3510: C2Q Q9400  2,66GHz  4GB DDR2 GT610 1GB  22" SSD  10.10.5 14F2104

Esprimo P3510: C2Q Q8200  2,33GHz  4GB DDR2  HD6570 1GB am Beamer  HDD  10.12.4 DP Beta8 16E192b

Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" SSD  10.10.5 14F2109
Medion P9614: Pentium T4500  2,30GHz 4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6"  SSD  10.11.6 15G1421 root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog

Real:

MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  27"  SSD: 10.11.6 15G1421  SSD: 10.12.4 DP Beta8 16E192b

iPhone6 64GB: iOS 10.2.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 10.2.1


#5 OFFLINE   Aeneon

Aeneon

    iCreative & WinX-Dev

  • Moderators
  • 1.471 Beiträge
  • Location526164656265756C
  • OSX:10.11
  • Motherboard: GA-Z97X-UD3H-BK
  • CPU: Core i5 4690K
  • Grafikkarte: NVIDIA GTX 980
Zeige Hardware
5 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 15 Juni 2016 - 10:00 Uhr

Was sagt denn die Kernel Panic ? Kann letztendlich auch immer Beta-bedingt sein …

 

Muss auch mal schauen wegen Audio, den Bereich muss ich noch nachtragen …


iMac ( Anfang 2015 )

OS X Sierra ● 10.12.2 [ How-To ] ● OS X El Capitan ● 10.11.6 [ How-To ]
Gigabyte GA Z97X-UD3H BK ● Intel Core i5 4690K ● 35x 100 MHz ( 3,5 GHz )
4x 8 GiByte Kingston HyperX FURY ● DDR3-1866 ● Timings : 10-11-10-30
Zotac NVIDIA GeForce GTX 980 ● Maxwell ● 4.096 MB RAM ● 256-Bit
ASUS Xonar D2X PCIe Audio ( Windows ) ● Realtek ALC1150 ( Mac )

iTunes-Server ( MacOS X & Windows ) ● Western Digital My Cloud ( 4 TiByte )

Clover ( Grown to 3961 ) ● DSDT ( bereinigt von wastez, optimiert von Aeneon )
User InterfaceiClassicCsrActiveConfig ● 0x07 ● SMBIOS ● iMac14,2
Extensions ● AppleALC ● CodecCommander ● IntelMausiEthernet

Avalon Studios

Avivo ™ Engine 2014Havenger XuneView ™ 4iFoldersSuave7


#6 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 2.262 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: XFX one HD5450
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 15 Juni 2016 - 12:26 Uhr

kernel Panic kann ich nix zu sagen, lief zu schnell durch, der untere Bereich steht da kurz, aber dann reboot. Muss ich später noch ein Video aufnehmen, vielleicht kann man es dort sehen.

Naja, kann daran liegen, dass die tatsächlich die CPU abfragen und das Ding ist ja nicht einmal ein Core2Duo hat, sondern nur ein CoreDuo. Mache mir da aber jetzt kein Kopf, vielleicht geht´s ja später wenn Clover so richtig bereit ist dafür.

 

So, hier nun auch meine ersten Erfahrungen, denn auf meinem Dell hat es geklappt. Ich musste hier nun zwar auch von SMBIOS MacPro3,1 auf iMac10,1 wechseln, was aber gut ging.

Erstellt habe ich auch mit der createinstallmedia-Methode und dem neuen Clover.

Es läuft auf der alten 160GB 2,5" Testfestplatte zwar noch schleppend, oft ist der Ball zu sehen, aber es ist ok.

Soweit werden Kexte aus dem Clover-kext-Ordner geladen wie Lan usw., on the fly Audio geht bis dato nicht.

Leider läuft der aktuelle CloverConfigurator nicht bei mir (stürzt ab), so dass ich die Platte am anderen Rechner bearbeiten musste.

Kext-To-Patch Einträge rausgenommen, realtekALC.kext aus dem kext-Ordner gelöscht und mit Kext Wizard eine gepatchte AppleHDA installiert.

Zusätzlich im Terminal nochmal "sudo kextcache -prelinked-kernel" ausgeführt und nach dem Neustart hatte ich wieder Audio.

HDMI-Audio von der HD5450 ging von Anfang an schon nativ mit der originalen AppleHDA.

 

Es wird sicher in der VanillaHDA wieder neue Binärwerte geben, daher wird das on the fly nicht mehr gehen. Ich schau mir die mal an.

 

Für den Button "keine Einschränkungen" unter Sicherheit noch folgendes im Terminal eingeben, dann ist auch der wieder da:

sudo spctl --master-disable

Angehängte Datei  alles.png   19,52K   9 Mal heruntergeladen

 

Appstore, Cloud, iMessage mit SMS-Funktion, FaceTime, Airdrop, AirServer geht bei mir auch alles.

So, bis dahin meine ersten Erfahrungen.

 

Edit:

Hier mal vom Video KP beim Pentium:

 

panic .... launchd exited ... blabla...

 

Angehängte Datei  01.png   642,96K   13 Mal heruntergeladen   Angehängte Datei  02.png   785,2K   12 Mal heruntergeladen

 

Du hattest doch was geschrieben von Launched ... etc., Aeneon. Was hast Du da deaktiviert?

 

Zum Thema CloverConfigurator:

Die Version 4.27 läuft auf Sierra, alles was höher ist, also die aktuelle 4.28/4.29 nicht. Wie sieht es bei Euch damit aus?

 

Edit2:

Audio on the fly mit Clover geht nun auch.

 

Es gibt einen neuen Wert, der zusätzlich abgedreht werden muss:

 

Find: 8A19D411 

Replace: 00000000
Name: AppleHDA

 

Beispiel ist für meinen Dell, müsst Ihr natürlich auf Euer Device anpassen:

Angehängte Datei  new_sierra_patch.png   71,31K   13 Mal heruntergeladen

 

Die beiden zml.zlib-Dateien müssen wieder in die VanillaHDA gelegt werden und die VanillaHDA dann installieren, Cache erneuern, den realtekALC.kext dann wie immer in den Clover-Kext-Ordner.

 


  • AkimoA gefällt das

Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 XFX one HD5450 1GB passiv  42"  SSD  10.12.4 DP Beta8 16E192b

Esprimo P3510: C2Q Q9400  2,66GHz  4GB DDR2 GT610 1GB  22" SSD  10.10.5 14F2104

Esprimo P3510: C2Q Q8200  2,33GHz  4GB DDR2  HD6570 1GB am Beamer  HDD  10.12.4 DP Beta8 16E192b

Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" SSD  10.10.5 14F2109
Medion P9614: Pentium T4500  2,30GHz 4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6"  SSD  10.11.6 15G1421 root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog

Real:

MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  27"  SSD: 10.11.6 15G1421  SSD: 10.12.4 DP Beta8 16E192b

iPhone6 64GB: iOS 10.2.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 10.2.1


#7 OFFLINE   Aeneon

Aeneon

    iCreative & WinX-Dev

  • Moderators
  • 1.471 Beiträge
  • Location526164656265756C
  • OSX:10.11
  • Motherboard: GA-Z97X-UD3H-BK
  • CPU: Core i5 4690K
  • Grafikkarte: NVIDIA GTX 980
Zeige Hardware
5 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 15 Juni 2016 - 22:30 Uhr

Update : Hab mal deine Änderungen übernommen. Schritt 8 – Audio hat ein kleines Update erhalten. Schritt 9 – Erweiterungen und Schritt 11 - Apps ohne Einschränkungen wurden hinzugefügt


  • Kasi99 gefällt das

iMac ( Anfang 2015 )

OS X Sierra ● 10.12.2 [ How-To ] ● OS X El Capitan ● 10.11.6 [ How-To ]
Gigabyte GA Z97X-UD3H BK ● Intel Core i5 4690K ● 35x 100 MHz ( 3,5 GHz )
4x 8 GiByte Kingston HyperX FURY ● DDR3-1866 ● Timings : 10-11-10-30
Zotac NVIDIA GeForce GTX 980 ● Maxwell ● 4.096 MB RAM ● 256-Bit
ASUS Xonar D2X PCIe Audio ( Windows ) ● Realtek ALC1150 ( Mac )

iTunes-Server ( MacOS X & Windows ) ● Western Digital My Cloud ( 4 TiByte )

Clover ( Grown to 3961 ) ● DSDT ( bereinigt von wastez, optimiert von Aeneon )
User InterfaceiClassicCsrActiveConfig ● 0x07 ● SMBIOS ● iMac14,2
Extensions ● AppleALC ● CodecCommander ● IntelMausiEthernet

Avalon Studios

Avivo ™ Engine 2014Havenger XuneView ™ 4iFoldersSuave7


#8 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 2.262 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: XFX one HD5450
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 16 Juni 2016 - 08:00 Uhr

ja schön. Fällt Dir noch was zu den Bildern der KernelPanic von dem PentiumPC ein? Bis Capitan letzte Beta lief ja auch der noch. Ich habe es hier auch genauso wie auf dem Dell gemacht, DSDT und config.plist übernommen. Sticks hab ich auch schon mehrere versucht, aber der Rechner will nicht.


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 XFX one HD5450 1GB passiv  42"  SSD  10.12.4 DP Beta8 16E192b

Esprimo P3510: C2Q Q9400  2,66GHz  4GB DDR2 GT610 1GB  22" SSD  10.10.5 14F2104

Esprimo P3510: C2Q Q8200  2,33GHz  4GB DDR2  HD6570 1GB am Beamer  HDD  10.12.4 DP Beta8 16E192b

Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" SSD  10.10.5 14F2109
Medion P9614: Pentium T4500  2,30GHz 4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6"  SSD  10.11.6 15G1421 root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog

Real:

MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  27"  SSD: 10.11.6 15G1421  SSD: 10.12.4 DP Beta8 16E192b

iPhone6 64GB: iOS 10.2.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 10.2.1


#9 OFFLINE   the grateful dread

the grateful dread

    courage is contagious

  • Moderators
  • 1.550 Beiträge
  • OSX:10.11
  • Motherboard: HP Z420
  • CPU: E5 2660
  • Grafikkarte: XFX HD6870
Zeige Hardware

Geschrieben 16 Juni 2016 - 08:11 Uhr

mir schert es auch sowohl die Dose auf Conroe Basis als auch mein MBP6,2 aufgrund von KP aus.

 

MBP6,2 vanilla: ACPIPlatformExpert -> KP

 

MBP6,2 + Clover + SMBIOS MBP8,1 -> sofort Blackscreen, nur Hardreset möglich

 

MBP6,2 vanilla bootet problemlos in den recoverymode der Sierra-Platte.

 

Dose + Clover + SMBIOS MacPro3,1 -> KP, geht ziemlich fix in den Reboot, irgend ein Kern steigt da aus.

 

Mal schauen, drüben bei den 'Verrückten' soll es wohl aber auch schon bei einigen mit Core2Duo funktioniert haben.


dread.gif

 

Windows isn't the answer. Windows is the question. The answer is 'NO'!


#10 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 2.262 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: XFX one HD5450
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 16 Juni 2016 - 08:27 Uhr

SMBIOS MacPro3,1 ist ja ohnehin nicht mehr unterstützt, normal kommt hier das Verbotsschild.

 

Ich habe gerade gehört, dass in Sierra CPU´s ohne SSE4-Befehlssatz, also einige ältere Core2Duo´s nicht mehr gehen sollen. Das wird dann auch das Problem bei meinem Pentium mit der KP sein.

Hab gerade mal mit CPU-X geschaut, der macht nur bis SSE3 mit.


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 XFX one HD5450 1GB passiv  42"  SSD  10.12.4 DP Beta8 16E192b

Esprimo P3510: C2Q Q9400  2,66GHz  4GB DDR2 GT610 1GB  22" SSD  10.10.5 14F2104

Esprimo P3510: C2Q Q8200  2,33GHz  4GB DDR2  HD6570 1GB am Beamer  HDD  10.12.4 DP Beta8 16E192b

Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" SSD  10.10.5 14F2109
Medion P9614: Pentium T4500  2,30GHz 4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6"  SSD  10.11.6 15G1421 root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog

Real:

MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  27"  SSD: 10.11.6 15G1421  SSD: 10.12.4 DP Beta8 16E192b

iPhone6 64GB: iOS 10.2.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 10.2.1


#11 ONLINE   SparkX

SparkX

    Moderator

  • Moderators
  • 1.127 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Z77MX-QUO-AOS
  • CPU: i7-3770, 3,4GHZ
  • Grafikkarte: Sapphire AMD RX-460
Zeige Hardware
1 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 16 Juni 2016 - 08:28 Uhr

werft mal testweise die AppleHDA raus... hat bei mir schon mal geholfen... Voodoo?   vielleicht, ist aber einen Versuch wert.. und immer daran denken, PrelinkedKernel verwenden, damit die FakeSMC mitgeladen wird...

 

Ich habe z.B. auch auf den Stick die HMmonitor mit letzer FakeSMC installiert, (ja auch der Stick hat einen S/L/E-Ordner) somit wurde die geladen und ich kam in den Installer.

Habe allerdings auch alle USB (Generic / USBInjectall etc. löschen müssen...) versucht auch das bitte.


http://www.root86.co...6-beginner-faq/

http://www.root86.co...osten-beachten/

 

MacMidi
OSX 10.12.4DP8, PM G5 Case, Z87MX-D3H (Ozmosis r167x)
i7-4790, 16GB Corsair XMS3 1600,
120GB Kingston SSD300 SATAIII(System), 1TB Samsung SATA-HDD (Daten),
Pioneer BDR-209DBK,
Grafik AMD RX-460 2GB, BeQuiet 500W PSU.

MacMedia
OSX 10.12.4DP8, SilverStone LC11D (Display mit LCDProc und Growl),
GA-Z77N-WiFi (Ozmosis r167x), i3-3225, 8GB Kingston Value-Ram 1600
120GB SanDisk SATAIII, Pioneer BDR-209DBK,
Grafik integriert HD4000.

 

Netbook Air

OSX 10.6.8, Acer Aspire One D250, Bios 1.29, CPU N280 Atom,

2GB RAM 667, 160 GB HDD, Grafik integriert GMA950.

WLAN, Sound, Display ok, kein Ruhezustand.

 

iPhone SE IOS 10.3DP7, iPad 3 WiFi&Cellular IOS 9.3.5, iPad mini IOS 9.3.5 & mini 2 iOS 10.3DP7,

2x Apple TV Gen.4 tvOS 10.2DP6, iPod 5.Gen. IOS 9.3.5,

AppleWatch Alu 42mm watchOS 3.2DP7,  AirPods, iPod 4Gen. IOS 6.1.6.


#12 OFFLINE   the grateful dread

the grateful dread

    courage is contagious

  • Moderators
  • 1.550 Beiträge
  • OSX:10.11
  • Motherboard: HP Z420
  • CPU: E5 2660
  • Grafikkarte: XFX HD6870
Zeige Hardware

Geschrieben 16 Juni 2016 - 08:46 Uhr

 

 

und immer daran denken, PrelinkedKernel verwenden, damit die FakeSMC mitgeladen wird...

 

ich meine, kext injection funzt mit dem aktuellsten Clover?

 

 

Zum veralteten SMBIOS:

 

mistig, die VM läuft zwar auf nem Westmere, allerdings gibt's nur nen schwarzen Screen, wenn ich irgendwas über Conroe als vCpu emuliere.

 

ebenso komisch, dass mein MBP Sierra auch nicht mag :/


dread.gif

 

Windows isn't the answer. Windows is the question. The answer is 'NO'!


#13 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 2.262 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: XFX one HD5450
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 16 Juni 2016 - 08:59 Uhr

Audio läuft ja inzwischen auf Sierra auch ohne Voodoo. Der USBInjectall funktionierte bei mir auch nicht auf dem Dell, allerdings mit dem von mir speziell auf iMac10,1 angepassten USBInjector.kext geht wieder alles via Clovers Kext-Ordner.

 

Bei dem Versuch mit dem Pentium wird auch hier die FakeSMC mit Hilfe der neuen Cloverversion geladen. Ich denke die KP liegt hier wirklich an der SSE4-Geschichte.

 

Ich verstehe nur nicht warum die den MacPro nicht unterstützen, denn der macht SSE4.1


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 XFX one HD5450 1GB passiv  42"  SSD  10.12.4 DP Beta8 16E192b

Esprimo P3510: C2Q Q9400  2,66GHz  4GB DDR2 GT610 1GB  22" SSD  10.10.5 14F2104

Esprimo P3510: C2Q Q8200  2,33GHz  4GB DDR2  HD6570 1GB am Beamer  HDD  10.12.4 DP Beta8 16E192b

Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" SSD  10.10.5 14F2109
Medion P9614: Pentium T4500  2,30GHz 4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6"  SSD  10.11.6 15G1421 root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog

Real:

MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  27"  SSD: 10.11.6 15G1421  SSD: 10.12.4 DP Beta8 16E192b

iPhone6 64GB: iOS 10.2.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 10.2.1


#14 ONLINE   SparkX

SparkX

    Moderator

  • Moderators
  • 1.127 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Z77MX-QUO-AOS
  • CPU: i7-3770, 3,4GHZ
  • Grafikkarte: Sapphire AMD RX-460
Zeige Hardware
1 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 16 Juni 2016 - 09:07 Uhr

unter IOS10 fallen alle Geräte heraus, die kein Handoff mehr unterstüzen... gff. hat Apple eben hier auch "alte" Zöpfe abgeschnitten, obwohl ich mir das so nicht denken kann.

Eventl. kommt auch noch der eine oder andere Rechner im laufe der Betas wieder hinzu...

 

In den Logs beim Systemstart ist wohl auch eine CPU-ID Abfrage zu erkennen, falls dort eine "falsche" ausgegeben wird, gibts einen Reboot , eventl. gibt es auch bald eine Lösung um hier eine "richtige" CPU-ID vorzugaukeln,,,,

 

PS das "Voodoo" bezog sich NICHT auf die VoodooHDA.kext sondern auf den Voodoo-Zauber, eben einfach mal die ApplehDA zu entfernen, Cache zu aktualisieren und dann zu schauen, ob es wieder eine KP gibt...


http://www.root86.co...6-beginner-faq/

http://www.root86.co...osten-beachten/

 

MacMidi
OSX 10.12.4DP8, PM G5 Case, Z87MX-D3H (Ozmosis r167x)
i7-4790, 16GB Corsair XMS3 1600,
120GB Kingston SSD300 SATAIII(System), 1TB Samsung SATA-HDD (Daten),
Pioneer BDR-209DBK,
Grafik AMD RX-460 2GB, BeQuiet 500W PSU.

MacMedia
OSX 10.12.4DP8, SilverStone LC11D (Display mit LCDProc und Growl),
GA-Z77N-WiFi (Ozmosis r167x), i3-3225, 8GB Kingston Value-Ram 1600
120GB SanDisk SATAIII, Pioneer BDR-209DBK,
Grafik integriert HD4000.

 

Netbook Air

OSX 10.6.8, Acer Aspire One D250, Bios 1.29, CPU N280 Atom,

2GB RAM 667, 160 GB HDD, Grafik integriert GMA950.

WLAN, Sound, Display ok, kein Ruhezustand.

 

iPhone SE IOS 10.3DP7, iPad 3 WiFi&Cellular IOS 9.3.5, iPad mini IOS 9.3.5 & mini 2 iOS 10.3DP7,

2x Apple TV Gen.4 tvOS 10.2DP6, iPod 5.Gen. IOS 9.3.5,

AppleWatch Alu 42mm watchOS 3.2DP7,  AirPods, iPod 4Gen. IOS 6.1.6.


#15 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 2.262 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: XFX one HD5450
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 16 Juni 2016 - 09:20 Uhr

Ok, aber meine KP kommt nicht von der AppleHDA, eher wegen der CPU-Geschichte. Hier wäre CPU-ID schon ein Ansatz. Naja, ich warte mal ab, was da noch so kommt.

Zwecks MacPro werde ich mal die SupportedPlatforms.plist im Installer bearbeiten, mal sehen ob es dann geht.

 

Edit:

Ich habe den MacPro3,1 nun in der SupportedPlatforms.plist nachgetragen und diese in beiden Ordnern...

 

/Volumes/Install 10.12 Developer Preview/.IABootFiles/

/Volumes/Install 10.12 Developer Preview/System/Library/CoreServices/

 

...ersetzt, siehe da er bootet den Stick und ich komme auch in den Installer, kein Verbotsschild mehr, aber...

...dann bei der Festplattenauswahl ist wieder alles ausgegraut, auch externe USB-Platte und wenn ich eine anklicke steht da wieder...

 

OS X 10.12 is already installed on this Mac / OS X 10.12 ist bereits installiert auf diesem Mac

 

So war dat schon, als ich den Installer direkt von Capitan aus gestartet hatte. Keine Ahnung woran dat nu wieder liegt.

Könnte es sein, da ich ja die Capitan Beta drauf habe, dass es dort schon eine Signatur gibt die dem Sierra gleicht?

Dann müsste ich wohl die Capitan SSD mal rausnehmen.

Hat es schon einer mit einem echten nicht unterstützten Mac hinbekommen?


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 XFX one HD5450 1GB passiv  42"  SSD  10.12.4 DP Beta8 16E192b

Esprimo P3510: C2Q Q9400  2,66GHz  4GB DDR2 GT610 1GB  22" SSD  10.10.5 14F2104

Esprimo P3510: C2Q Q8200  2,33GHz  4GB DDR2  HD6570 1GB am Beamer  HDD  10.12.4 DP Beta8 16E192b

Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" SSD  10.10.5 14F2109
Medion P9614: Pentium T4500  2,30GHz 4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6"  SSD  10.11.6 15G1421 root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog

Real:

MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  27"  SSD: 10.11.6 15G1421  SSD: 10.12.4 DP Beta8 16E192b

iPhone6 64GB: iOS 10.2.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 10.2.1


#16 OFFLINE   Aeneon

Aeneon

    iCreative & WinX-Dev

  • Moderators
  • 1.471 Beiträge
  • Location526164656265756C
  • OSX:10.11
  • Motherboard: GA-Z97X-UD3H-BK
  • CPU: Core i5 4690K
  • Grafikkarte: NVIDIA GTX 980
Zeige Hardware
5 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 16 Juni 2016 - 18:27 Uhr

Schau mal in den .IA-Files auf der Partition, da dolles wohl eine Version in einer PLIST geben, die man auf die aktuelle Build ändern muss, damit das System installiert werden kann. Der Fehler existiert schon seit Yosemite mal sporadisch bei manchen Leuten …

Woran das nun an deiner Kernel Panic liegt, kann ich leider nicht sagen. Allerdings hatte ich das Problem mit der ACPIPlatformExpert auch, als ich die AppleALC drin hatte ( da noch eine Version, die mit dem Dirty-Patch versehen war und 777 KB laut Finder groß war ). Alternativ würde ich mal nur die FakeSMC drin lassen.

PS : Selbst die aktuelle AppleALC hat bei mir erst einen Kernel Panic ausgeworfen, bevor das OS beim zweiten Boot sauber in den Desktop gestartet ist.

Kann also bestenfalls an der liegen oder an macOS selber. Ist ja nach wie vor noch eine Beta.

PPS : Denke nicht, dass einmal entfernte Geräte wieder hinzugefügt werden. Hat Apple ( zumindest bei iOS ) noch nie gemacht. Würde mich daher bei macOS wundern. Auf Insanely gab es eine Liste, wo die diversen Modelle aufgelistet waren, welche nicht unterstützt waren - Hauptgeund war bei allen der WLAN-Chipsatz BCMxxxx, für den es keine Treiber mehr gibt …

iMac ( Anfang 2015 )

OS X Sierra ● 10.12.2 [ How-To ] ● OS X El Capitan ● 10.11.6 [ How-To ]
Gigabyte GA Z97X-UD3H BK ● Intel Core i5 4690K ● 35x 100 MHz ( 3,5 GHz )
4x 8 GiByte Kingston HyperX FURY ● DDR3-1866 ● Timings : 10-11-10-30
Zotac NVIDIA GeForce GTX 980 ● Maxwell ● 4.096 MB RAM ● 256-Bit
ASUS Xonar D2X PCIe Audio ( Windows ) ● Realtek ALC1150 ( Mac )

iTunes-Server ( MacOS X & Windows ) ● Western Digital My Cloud ( 4 TiByte )

Clover ( Grown to 3961 ) ● DSDT ( bereinigt von wastez, optimiert von Aeneon )
User InterfaceiClassicCsrActiveConfig ● 0x07 ● SMBIOS ● iMac14,2
Extensions ● AppleALC ● CodecCommander ● IntelMausiEthernet

Avalon Studios

Avivo ™ Engine 2014Havenger XuneView ™ 4iFoldersSuave7


#17 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 2.262 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: XFX one HD5450
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 16 Juni 2016 - 18:37 Uhr

Das mit den .IA-Files funktioniert so nicht, aber ich bin jetzt wieder schlauer...

 

Angehängte Datei  sierra_MacPro3,1.png   3,25MB   7 Mal heruntergeladen

 

Läuft absolut stabil auf dem echten Mac, Apple hat den MacPro3,1 nur rausgenommen weil das originale verbaute WLAN mit Sierra nicht mehr unterstützt wird, was aber bei mir ohnehin nicht verbaut ist.

Es geht alles wunderbar, auch Siri, läuft sogar besser als auf meinem Dell, wo ich ja Sierra noch auf einer alten Testplatte habe. Hier sehe ich gar keinen Beachball mehr, prima.

 

Es geht nur über die BaseSystem Methode bei der Stickerstellung und hier müssen drei Dateien bearbeitet werden. Nach dem Install gibt´s erst einmal wieder ein Verbotsschild, dann halt erst wieder ins Capitan booten und auf der Sierra-Platte muss wieder eine andere Datei bearbeitet werden. So geht´s. Lass mich doch nicht von Apple auf der Nase rumtanzen, hihi.

 

Bleibt sicher noch die Frage wie es sich bei Updates verhält, jedoch kann man ja bei den späteren Final´s genauso vorgehen, denke ich.

 

Anleitung folgt... Edit: https://www.root86.c...o31/#entry93059


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 XFX one HD5450 1GB passiv  42"  SSD  10.12.4 DP Beta8 16E192b

Esprimo P3510: C2Q Q9400  2,66GHz  4GB DDR2 GT610 1GB  22" SSD  10.10.5 14F2104

Esprimo P3510: C2Q Q8200  2,33GHz  4GB DDR2  HD6570 1GB am Beamer  HDD  10.12.4 DP Beta8 16E192b

Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" SSD  10.10.5 14F2109
Medion P9614: Pentium T4500  2,30GHz 4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6"  SSD  10.11.6 15G1421 root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog

Real:

MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  27"  SSD: 10.11.6 15G1421  SSD: 10.12.4 DP Beta8 16E192b

iPhone6 64GB: iOS 10.2.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 10.2.1


#18 OFFLINE   kuroyukii

kuroyukii

    ./Stößchen

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 18 Juni 2016 - 14:46 Uhr

Weiß jemand vielleicht wie man diese "com.apple.icloud.findmydeviced" Fehler behebt?

#19 ONLINE   SparkX

SparkX

    Moderator

  • Moderators
  • 1.127 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: Z77MX-QUO-AOS
  • CPU: i7-3770, 3,4GHZ
  • Grafikkarte: Sapphire AMD RX-460
Zeige Hardware
1 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 18 Juni 2016 - 16:36 Uhr

wozu..?


http://www.root86.co...6-beginner-faq/

http://www.root86.co...osten-beachten/

 

MacMidi
OSX 10.12.4DP8, PM G5 Case, Z87MX-D3H (Ozmosis r167x)
i7-4790, 16GB Corsair XMS3 1600,
120GB Kingston SSD300 SATAIII(System), 1TB Samsung SATA-HDD (Daten),
Pioneer BDR-209DBK,
Grafik AMD RX-460 2GB, BeQuiet 500W PSU.

MacMedia
OSX 10.12.4DP8, SilverStone LC11D (Display mit LCDProc und Growl),
GA-Z77N-WiFi (Ozmosis r167x), i3-3225, 8GB Kingston Value-Ram 1600
120GB SanDisk SATAIII, Pioneer BDR-209DBK,
Grafik integriert HD4000.

 

Netbook Air

OSX 10.6.8, Acer Aspire One D250, Bios 1.29, CPU N280 Atom,

2GB RAM 667, 160 GB HDD, Grafik integriert GMA950.

WLAN, Sound, Display ok, kein Ruhezustand.

 

iPhone SE IOS 10.3DP7, iPad 3 WiFi&Cellular IOS 9.3.5, iPad mini IOS 9.3.5 & mini 2 iOS 10.3DP7,

2x Apple TV Gen.4 tvOS 10.2DP6, iPod 5.Gen. IOS 9.3.5,

AppleWatch Alu 42mm watchOS 3.2DP7,  AirPods, iPod 4Gen. IOS 6.1.6.


#20 OFFLINE   Aeneon

Aeneon

    iCreative & WinX-Dev

  • Moderators
  • 1.471 Beiträge
  • Location526164656265756C
  • OSX:10.11
  • Motherboard: GA-Z97X-UD3H-BK
  • CPU: Core i5 4690K
  • Grafikkarte: NVIDIA GTX 980
Zeige Hardware
5 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 18 Juni 2016 - 21:41 Uhr

Spuckt bei manchen Geräten einen Fehler aus, sollte allerdings mit Clover 3561 bereits gefixt sein. Falls nicht, einfach zu "/S/L/LaunchDaemons" wechseln und das "com.apple.icloud.findmydeviced"-Daemon löschen bzw. die Erweiterung umbenennen, so dass dies nicht mehr von macOS erkannt wird ...


  • Cyclon gefällt das

iMac ( Anfang 2015 )

OS X Sierra ● 10.12.2 [ How-To ] ● OS X El Capitan ● 10.11.6 [ How-To ]
Gigabyte GA Z97X-UD3H BK ● Intel Core i5 4690K ● 35x 100 MHz ( 3,5 GHz )
4x 8 GiByte Kingston HyperX FURY ● DDR3-1866 ● Timings : 10-11-10-30
Zotac NVIDIA GeForce GTX 980 ● Maxwell ● 4.096 MB RAM ● 256-Bit
ASUS Xonar D2X PCIe Audio ( Windows ) ● Realtek ALC1150 ( Mac )

iTunes-Server ( MacOS X & Windows ) ● Western Digital My Cloud ( 4 TiByte )

Clover ( Grown to 3961 ) ● DSDT ( bereinigt von wastez, optimiert von Aeneon )
User InterfaceiClassicCsrActiveConfig ● 0x07 ● SMBIOS ● iMac14,2
Extensions ● AppleALC ● CodecCommander ● IntelMausiEthernet

Avalon Studios

Avivo ™ Engine 2014Havenger XuneView ™ 4iFoldersSuave7






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: OS X, Sierra, Mac OS X, Hackintosh, 10.12

Aktive Besucher in diesem Forum: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0