Zum Inhalt wechseln

Foto
- - - - -

Z600 USB Probleme.


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
93 Antworten in diesem Thema

#1 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 26 Mai 2017 - 17:22 Uhr

Hallo Leute,

 

ich habe ein kleines Problem mit meinem HP Z600 bei dem ich selber keine Lösung finde!

 

Vorab: Auf dem Z600 läuft derzeit MacOS 10.12.5. Eigentlich läuft alles so wie es soll! 

Natives Power Management, HPET, USB3.0 Karte (FL1100), 6gb/s ASMedia Karte SATA3, in keiner Weise von einem echten MacPro zu unterscheiden!

 

Es gibt lediglich ein winziges Problem mit den USB-Ports! Grundsätzlich laufen die USB Ports alle. 

Jedoch habe ich das Problem, dass MacOS nach dem Boot scheinbar ein paar Sekunden braucht um die Ports zu initialisieren, oder sie kurz neu initialisiert!

Das heißt, ich muss nach dem Boot ein paar Sekunden warten bis ich mein Passwort eingeben kann oder sich der Mauszeiger bewegen lässt!

 

Die Maus ist eine Magic-Maus, die über ein BCM943602CS Wifi/BT4.1 Modul gekoppelt ist.

Da der BT-Chip auf dem BCM943602CS Board ebenfalls über USB läuft, benötigt BT sogar ein wenig länger um zu laufen!

Unter Yosemite gab es dieses Phänomen nicht! 

 

 

Kennt jemand diese Problem und/ oder hat ggf. eine entsprechende Lösung? 

 

Grüße, Beaty2000

 


HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#2 OFFLINE   qsecofr

qsecofr

    ./QSYS

  • Moderators
  • 1.690 Beiträge
  • Location6c6f:6361:6c68:6f72:7374
  • OSX:10.10
  • Motherboard: MSI P55-GD65
  • CPU: i7-860 @2,84GHz
  • Grafikkarte: Zotac GTX260
Zeige Hardware
4 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 26 Mai 2017 - 21:33 Uhr

Hallo und Willkommen im root86 Familien Forum,

das Problem ist eigentlich kein wirkliches Hardware Hackintosh Problem. Hab ich auch noch nie in Bezug auf Sierra irgendwo gelesen.

Ich vermute mal, dass beim Start ne App mit evtl. dazu gehörigem Kext geladen wird.

Hast doch auch noch USB 2.0 an Bord haste keine alternative USB Maus zum testen?


QSYS:

Spoiler

:geschafft:

Support requests via PM will be redirected to /dev/orkus.


#3 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 27 Mai 2017 - 00:42 Uhr

Hallo ./Qsys,

 

danke für deine Antwort und auch danke für deine Willkommensgrüße. 

 

Ich habe im Netz schon Leute gefunden, die Ähnliches erleben, mit unterschiedlichen Wartezeiten bis die USB-Ports nach dem Starten laufen. Jedoch war bislang kein sinnvoller Lösungsansatz dabei.

Betroffen sind überwiegend die onBoard USB2.0 Ports (ICH10) unabhängig mit welcher Maus (Kabelmaus), Tastatur oder einem anderen BT-Stick.

Mit der USB3.0 Karte habe ich das ehrlich gesagt noch nicht getestet, würde mir aber auch nicht helfen, da ich über die 3.0 Karte intern die BT/WIFI Karte von Apple nicht betreiben kann. Nicht nur das ein 3.0 Port dann permanent auf 2.0 laufen würde, es gibt schlicht keine Anschlussmöglichkeiten.

 

Ich kann aber auch ausschließen, dass irgendeine App eine Erweiterung lädt die nicht vertragen wird.

Den Verdacht hatte ich schon. Meine Extensions Ordner sind unberührt. Über Clover lade ich lediglich den FakeSMC mitsamt Plugins und den AHCI Injector. Alles andere läuft über DSDT.

 

Aber egal ob ich die DSDT.aml weg lasse, den HPET.kext lösche, die NullCPUPowermanagement.kext installiere, dass Verhalten bleibt!

 

Ich vermute schon, dass das was mit der Verteilung der Ports unter El Captain bzw. Sierra zutun hat. 

 

Nur ich komme nicht drauf was es ist, weil zum einen die Ports nach den paar Sekunden tadellos funktionieren zum andere, ich weder in der Konsole noch im IORegExplorer irgendwas sehe.

 

Mir Persönlich erscheint es so, dass MacOS während der 2. Bootscreen kurzzeitig die USB-Ports abschaltet/neu Initialisiert.

Im Verbose mode bspw. sehe ich, dass Bluetooth über USB aktiviert wird, ebenso funktioniert die Tastatur in Clover (selbst über BT) oder im Single User mode. 

 

Vielleicht übertreibe ich es jetzt auch mit den 5 Sekunden Wartezeit aber ich bin Perfektionist und das gehört sich so nicht.

Es hat mich schon Nerven gekostet den Rechner so hinzubekommen, dass er läuft wie ein echter Mac!

Blöderweise, ist der Z600 in der OSX86 Szene nicht so wet verbreitet, völlig unverständlich eigentlich.

 

Ich bin nicht so der Fan davon, irgendwelche Erweiterungen zu löschen damit was läuft, oder das native Power-Management lahm zulegen. Zumal der Z600 in weiten Teilen von der Hardware identisch ist mit dem MacPro5.1

Selbst Handoff/Continuity, iMessage, Facetime laufen und eigentlich bin ich zufrieden.


Bearbeitet von Beaty2000, 27 Mai 2017 - 00:48 Uhr.

  • Quattrofx gefällt das
HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#4 OFFLINE   Quattrofx

Quattrofx

    ./rattig

  • Members
  • 92 Beiträge
  • LocationVienna
  • OSX:10.13
  • Motherboard: Z370 AORUS Ultra Gaming
  • CPU: i7 8700K 4.8GHz
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1080

Geschrieben 27 Mai 2017 - 01:15 Uhr

Hallo ./Qsys,

 

danke für deine Antwort und auch danke für deine Willkommensgrüße. 

 

Ich habe im Netz schon Leute gefunden, die Ähnliches erleben, mit unterschiedlichen Wartezeiten bis die USB-Ports nach dem Starten laufen. Jedoch war bislang kein sinnvoller Lösungsansatz dabei.

Betroffen sind überwiegend die onBoard USB2.0 Ports (ICH10) unabhängig mit welcher Maus (Kabelmaus), Tastatur oder einem anderen BT-Stick.

Mit der USB3.0 Karte habe ich das ehrlich gesagt noch nicht getestet, würde mir aber auch nicht helfen, da ich über die 3.0 Karte intern die BT/WIFI Karte von Apple nicht betreiben kann. Nicht nur das ein 3.0 Port dann permanent auf 2.0 laufen würde, es gibt schlicht keine Anschlussmöglichkeiten.

 

Ich kann aber auch ausschließen, dass irgendeine App eine Erweiterung lädt die nicht vertragen wird.

Den Verdacht hatte ich schon. Meine Extensions Ordner sind unberührt. Über Clover lade ich lediglich den FakeSMC mitsamt Plugins und den AHCI Injector. Alles andere läuft über DSDT.

 

Aber egal ob ich die DSDT.aml weg lasse, den HPET.kext lösche, die NullCPUPowermanagement.kext installiere, dass Verhalten bleibt!

 

Ich vermute schon, dass das was mit der Verteilung der Ports unter El Captain bzw. Sierra zutun hat. 

 

Nur ich komme nicht drauf was es ist, weil zum einen die Ports nach den paar Sekunden tadellos funktionieren zum andere, ich weder in der Konsole noch im IORegExplorer irgendwas sehe.

 

Mir Persönlich erscheint es so, dass MacOS während der 2. Bootscreen kurzzeitig die USB-Ports abschaltet/neu Initialisiert.

Im Verbose mode bspw. sehe ich, dass Bluetooth über USB aktiviert wird, ebenso funktioniert die Tastatur in Clover (selbst über BT) oder im Single User mode. 

 

Vielleicht übertreibe ich es jetzt auch mit den 5 Sekunden Wartezeit aber ich bin Perfektionist und das gehört sich so nicht.

Es hat mich schon Nerven gekostet den Rechner so hinzubekommen, dass er läuft wie ein echter Mac!

Blöderweise, ist der Z600 in der OSX86 Szene nicht so wet verbreitet, völlig unverständlich eigentlich.

 

Ich bin nicht so der Fan davon, irgendwelche Erweiterungen zu löschen damit was läuft, oder das native Power-Management lahm zulegen. Zumal der Z600 in weiten Teilen von der Hardware identisch ist mit dem MacPro5.1

Selbst Handoff/Continuity, iMessage, Facetime laufen und eigentlich bin ich zufrieden.

Hallo Beaty2000,

 

Danke für deine rasche Meldung und neuen Empfang.

 

Zu unserem USB Problem:

Es ist bekannt das auf Z400/Z600/Z800 Modellen die USB Port Verteilung (Mapping) nicht richtig in USB Root Tabelle dargestellt wird. Es lässt sich aber mit richtigen Schritten über RehabMans Projekt mit eigen erstellten Dumps compiled in InjectKext beheben und ich arbeite dran. Bei mir funktionieren alle USB Ports ohne Verzögerung, nur bei den zwei hinteren in zweite Reiche (HUB2) sind die langsam.

Verwendest du selbst erzeugten DSDT oder von jemand anderem? Welche Kexts hast du da weil installiert, wie und wo? Vielleicht finden wir die Lösung für dein USB Problem.

 

Und noch was: Ich habe dich nicht ganz verstanden:

"Mit der USB3.0 Karte habe ich das ehrlich gesagt noch nicht getestet, würde mir aber auch nicht helfen, da ich über die 3.0 Karte intern die BT/WIFI Karte von Apple nicht betreiben kann"

Welche USB 3.0 Karte verwendest du?

 

LG

QFX


Bearbeitet von Quattrofx, 27 Mai 2017 - 01:18 Uhr.

***

Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming - BIOS F7h  *  Intel i7-8700K  *  Gigabyte GTX 1080 G1 Gaming  8G  *  DDR4 64GB PC 3000 CL15 G.Skill 

TP-Link TL-WDN4800 PCIe  *  Bluetooth 4.0 USB Dongle ASUS BT400   *  Firewire PCI-e Digitus  *  PSU: LC-Power Metatron Prophecy 2 LC8750II V2.2, 750 Watt

2 x NVMe SSD 960 Evo 500GB (Win10Pro & High Sierra 10.13.3)  *  1 x SSD Crucial 500GB (Sierra 10.12.6)  *  1 x 4TB Segate Barracuda SATA 3 (Multimedia)


#5 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 27 Mai 2017 - 09:08 Uhr

Hallo QFX,

 

dann lag ich mit meinem Verdacht ja nicht so falsch. Bislang habe ich mich aber davor gescheut, mich mit der USBInjectAll zu beschäftige.

 

Die DSDT, ist von mir selber erstellt! 

Aber im Grunde habe ich da auch nicht viel machen müssen, eigentlich nur das Problem mit dem HPET.

Ich habe die vorhandenen Com-Ports und den LPD-Port aus der DSDT entfernt um dem Timer 2 "IRQ´s" freizugeben.

 

Kexts die ich installiert habe sind wie erwähnt nur der FakeSMC mit seinen Plugins und der SATA/AHCI Injector.

Wenn HEPT korrekt läuft, läuft auch das native CPU Power Management mittels des Asus AICPUPM fix von Clover, stabil.

Also es werden auch beide IntelCPUPM Erweiterungen geladen.

 

Nur das alles erst mal zu bewerkstelligen, war schon knifflig, weil viele "Ansätze" aus dem Internet einfach in die falsche Richtung gehen.

Zwar meist funktionieren, aber nicht so optimal und/oder simpel sind!

 

Die USB3.0 Karte ist im Übrigen eine Inateck kT4006 mit FL1100 Chip welcher ja OOB funktioniert!

 

Aber die WIFI-Karte stammt ja aus einem MacBookPro Retina 2015. Da läuft BT über USB. 

Die kT4006 hat zwar intern einen 19pol Sockel für 2 weitere USB-Anschlüsse. Aber zum einen ist der belegt damit ich 2 USB3.0-Ports auf der Vorderseite habe (integriert in einem Kartenleser) zum anderen, ist der Platinen- Stecker der Wifi-Karte bzw. des PCIex Adapters ein 4-Poliger. Also ohne löten, würde ich da nicht weiter kommen.


Bearbeitet von Beaty2000, 27 Mai 2017 - 09:38 Uhr.

HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#6 OFFLINE   Quattrofx

Quattrofx

    ./rattig

  • Members
  • 92 Beiträge
  • LocationVienna
  • OSX:10.13
  • Motherboard: Z370 AORUS Ultra Gaming
  • CPU: i7 8700K 4.8GHz
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1080

Geschrieben 27 Mai 2017 - 11:05 Uhr

Hallo Beaty2000,

 

da ich den "NullCPUPowerManagement_v1.0.0d2_tgwbd.kext" verwende, habe ich keine Probleme dieser Art. Allerdings ist das eine Herausforderung rauszufinden was were ohne den, um more "Vanilla" zu sein? Sobald ich meine Sierra geklont habe, spiele ich mit diesem Scenario auf dem Klone.

Wie hast du dein HPET Problem gelöst? Hast du vielleicht PCIRootUID=1 oder PCIRootUID=0 Parameter gesetzt? Tut der AICPUPM fix von Clover den original AICPM.kext löschen oder backup-en? Hast du P- und C- CPU Stats manuel in deiner DDST, bzw. SSDT eingetragen?

 

Zu der USB Karte: Hast du deine Z600 ohne eingebaute Karte getestet? In welchem PCI slot hast du sie eingebaut? PCI-E Slot gewechselt und probiert? Um auszuschließen das der ICH10 x58 Chipset ale PCI/PCI-E Slots richtig verwaltet? Manchmal sind die FSB Geschwindigkeiten beantrechtigt wenn eine PCI-e x8 Karte auf einem PCI-E x4 Port eingesteckt ist.

 

LG

QFX


  • Beaty2000 gefällt das

***

Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming - BIOS F7h  *  Intel i7-8700K  *  Gigabyte GTX 1080 G1 Gaming  8G  *  DDR4 64GB PC 3000 CL15 G.Skill 

TP-Link TL-WDN4800 PCIe  *  Bluetooth 4.0 USB Dongle ASUS BT400   *  Firewire PCI-e Digitus  *  PSU: LC-Power Metatron Prophecy 2 LC8750II V2.2, 750 Watt

2 x NVMe SSD 960 Evo 500GB (Win10Pro & High Sierra 10.13.3)  *  1 x SSD Crucial 500GB (Sierra 10.12.6)  *  1 x 4TB Segate Barracuda SATA 3 (Multimedia)


#7 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 27 Mai 2017 - 12:11 Uhr

Hallo QFX, 

 

Nein als Boot arg ist bei mir nur der kext_dev_mode gesetzt. Kein PCIRoot oder dergleichen, auch bin ich sparsam mit den ACPI-Möglichkeiten von Clover. Also kein generieren der States ect. Ich sende dir nachher mal meine config.plist.

 

Ich sagte ja, der Rechner läuft nah zu wie ein echter MacPro. Ausser dem AICPUPM fix und die richtige Generierung der System UUID für Continuity/Handoff sind die Einstellungen bei Clover für mich nur kosmetischer Natur, bspw. korrekte Bezeichnung der PCI-Karten in der Systeminfo.

 

Das mit dem HPET ist wie erwähnt recht simpel. Das USB nicht funktioniert solange der AppleHPET.kext im System war, ließ ja nur den Schluss zu, dass der HPET die USB-interrupts belegt.

Demzufolge, habe ich die Com-Ports, Druckerport und PS2-Ports aus der DSDT gelöscht, da ich diese Ports eh nicht nutzen.

Es sind ja nicht mal externe Com/LPT-Ports vorhanden, sondern als Sockelleiste auf dem Mainboard.

Das hat 2 nutzbare interrupts frei gemacht, die ich dann im DSDT dem HPET direkt zugewiesen habe.

Somit läuft HPET bei mir mit 4 interrupts so wie es sein soll.

 

 

Das Power Management und der HPET stehen ja in einem engen Verhältnis zueinander. Ohne funktionierenden HPET, konnte ich durch Freigabe des E2 MSR Registers, also dem AICPUPM fix zwar ohne NullCPUPowerManagement booten, hatte zuweilen dann immer mal wieder Panics. Also insgesamt instabil. 

Wenn der HPET korrekt funktioniert, funktioniert auch der AICPUPM fix von Clover. Dann einfach aktivieren, alle anderen kernel fixes deaktiviert lassen und die NullCPUPowerManagement.kext löschen. Mit den beiden X5675 CPU´s schaffe ich es im CPU-Test in Cinebench auf 1500 Punkte, bei max. 3.33Ghz TB, was dann schon ordentlich ist und mir zeigt, dass alles bestens läuft.

Speedstep funktioniert von 1.6GHz bis 3.06GHz und ab da der TB bis eben 3.33GHz.

 

Im Grunde funktioniert es auch mit NullCPUPowerManagement.kext, wird dann aber aufwendiger den deep sleep zu bewerkstelligen.

 

Ach so, und noch einen LPC-Injektor für´s AppleLPC damit der Rechner nach einem Stromausfall automatisch neu startet.

Spielerei, brauche ich eigentlich nicht.

 

Also abhängig von der USB3.0 Karte ist das USB Phänomen nicht. 

Zu Beginn, hatte ich MacOS auf dem System komplett ohne eingebaute Karten installiert, abgesehen von der Grafikkarte. 

Da war es dasselbe. Ich denke schon, dass das mit dem Port mapping zusammenhängt, so wie du angedeutet hast. Da werde ich mich in einer freien Minute mal ran wagen.

 

Mit den Kartenslots "spielen", ist in meinem Fall auch so eine Sache. Der Z600 hat nur 3 PCIe 2.0 slots. 

2  x16 Lane und einen x8 Lane. Der 4. PCIe 8x Lane ist 1.0

Ich brauche die 3 2.0 Lanes für die Graka, USB3.0 und SATA3.0. Aufgrund der Größe der Graka und der W-Lan-Antennen, kann ich die Karten nicht mal nach belieben anordnen. Den langsameren 1.0 Port, nutze ich für´s Wifi.

Die USB3.0 Karte sitzt jetzt auf einem x8 Port und die SATA Karte auf dem noch freien x16, sowie die Graka auf dem 2. x16.

Die beiden PCI2.0 33 Ports, sind ungenutzt.


Bearbeitet von Beaty2000, 27 Mai 2017 - 12:50 Uhr.

HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#8 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 27 Mai 2017 - 19:22 Uhr

Nachtrag: Hier mal meine config.plist

Spoiler

 

Nachtrag: Ich habe mir jetzt mal das USBInjectAll angeschaut. 

So ganz, verstehe ich da den Zusammenhang zum bestehenden Problem nicht.

Hierbei handelt es sich um ein Erweiterung die MacOS ab El Capitan mitteilen soll, wo welche Ports existieren, sofern diese nicht funktionieren.

Also grundsätzlich geht es da mehr um die Frage, USB überhaupt zum laufen zu bewegen, sofern es Probleme mit der Port Erkennung gibt!

 

Aber die USB-Ports des Z600 laufen ja. Lediglich sind die USB Geräte EUS bezeichnet, was sich in der DSDT ja schnell ändern lässt.

Ich habe testweise versucht, den port-count zu umgehen, so dass MacOS die Ports direkt aus der DSDT nimmt, mit selben Ergebnis!

 

Was hast du in der DSDT den für Änderungen bezüglich der USB-Ports vorgenommen QFX?


Bearbeitet von Beaty2000, 27 Mai 2017 - 20:48 Uhr.

HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#9 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 3.265 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.14
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: GT710
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 28 Mai 2017 - 11:44 Uhr

Bis Yosemite patchte man USB, bzw. lief es noch als interner Anschluss.

Ab Capitan änderte Apple dies auf externen Anschluss USBPCIE....

Dafür war dann der USBInjectAll von Nöten oder ein anderweitig aufs spezielle SMBIOS gepatchter Injector.

Dafür sollten die USB2-Geräte in der DSDT nun EH01 und EH02 heißen, quasi Dein EUS umbenennen.

USB3, falls vorhanden hat sich z.B. von XHCI in XHC geändert. Ausnahme bilden hier USB3-Chips von NEC oder ASMedia, die nur noch mit dem GenericUSBXHCI.kext laufen.


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 GT710 2GB passiv  42" LG  250GB SSD: 10.14.3 DP4 (APFS)
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" intern  250GB SSD: 10.10.5 / 10.14.3 DP4 (APFS)
Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz(2,93GHz)  4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6" intern  128GB SSD: 10.13.6 / 10.14.3 DP4 (APFS)
root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  30" Cinema 2x250GB SSD: all old versions / 10.13.6 / 10.14.2 (HFS+)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  23" Cinema 500GB SSD: 10.13.6 / 10.14.2 (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 10.3.3  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 12.1.1


#10 OFFLINE   Quattrofx

Quattrofx

    ./rattig

  • Members
  • 92 Beiträge
  • LocationVienna
  • OSX:10.13
  • Motherboard: Z370 AORUS Ultra Gaming
  • CPU: i7 8700K 4.8GHz
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1080

Geschrieben 28 Mai 2017 - 12:03 Uhr

Hallo B2000,

 

Ich habe mich damit auch ein bisschen beschäftigt und recherchiert. Wir haben kein Problem mit Port Erkennung, sondern es geht mehr um die Freischaltung unseren 3 x 7 USB2 HUB Komponenten (bei Z800), weil die überschreiten den originalen Apple port Zuordnung von max 15 ports. 15 Port Limit wirkt sich auf XHCI Controller, welche für die USB3.0 Ports definiert ist und welche wir nicht on-Board haben. Somit, denke ich, dass die Lösung in der Richtung gehen soll den XHCI auf EHC1 um zu routen und somit freie Ports für unsere "überflüssige" USB2 (die wahrscheinlich als USB3.0 definiert sind und des wegen nicht richtig funkten) zu schaffen. Ähnlich der Lösung mit dem FakePCIID_XHCIMux welche leitet sie um, aber nur umgekehrt, da wir kein Problem mit USB3.0 haben.

Du hast es in deiner DSDT schon getan. Bekommst du dann, den richtigen _UPC Wert? Wenn nicht, Diese umgeleitete Ports müsst du, trotzdem injizieren bzw. "inject".

Das ist meine einsatzweisse, was meinst du?

 

Da weil habe ich noch nichts an meiner DSDT geädert. Bin nicht dazu gekommen. Gerade tue ich Sierra klonen. Melde mich sobald ich konkrete Ergebnisse bekomme.

 

LG

QFX


***

Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming - BIOS F7h  *  Intel i7-8700K  *  Gigabyte GTX 1080 G1 Gaming  8G  *  DDR4 64GB PC 3000 CL15 G.Skill 

TP-Link TL-WDN4800 PCIe  *  Bluetooth 4.0 USB Dongle ASUS BT400   *  Firewire PCI-e Digitus  *  PSU: LC-Power Metatron Prophecy 2 LC8750II V2.2, 750 Watt

2 x NVMe SSD 960 Evo 500GB (Win10Pro & High Sierra 10.13.3)  *  1 x SSD Crucial 500GB (Sierra 10.12.6)  *  1 x 4TB Segate Barracuda SATA 3 (Multimedia)


#11 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 3.265 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.14
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: GT710
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 28 Mai 2017 - 12:21 Uhr

USB-Port-Limit-Erhöhung schon versucht?
 
Angehängte Datei  usb_port_limit.png   72,37K   0 Mal heruntergeladen
 
nur einen der beiden Einträge versuchen!
 
Ihr könnt ja mal im Thread auf insanely den Rockey12 kontaktieren, der hat eigentlich in Sachen DSDT und config.plist viel gelöst. Bei ihm läuft die Kiste perfekt.


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 GT710 2GB passiv  42" LG  250GB SSD: 10.14.3 DP4 (APFS)
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" intern  250GB SSD: 10.10.5 / 10.14.3 DP4 (APFS)
Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz(2,93GHz)  4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6" intern  128GB SSD: 10.13.6 / 10.14.3 DP4 (APFS)
root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  30" Cinema 2x250GB SSD: all old versions / 10.13.6 / 10.14.2 (HFS+)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  23" Cinema 500GB SSD: 10.13.6 / 10.14.2 (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 10.3.3  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 12.1.1


#12 OFFLINE   Quattrofx

Quattrofx

    ./rattig

  • Members
  • 92 Beiträge
  • LocationVienna
  • OSX:10.13
  • Motherboard: Z370 AORUS Ultra Gaming
  • CPU: i7 8700K 4.8GHz
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1080

Geschrieben 28 Mai 2017 - 15:28 Uhr

Frage betr. DSDT:

 

Da ich aus Chameleon Zeiten stamme, nach 6 Jahren Pause habe ich vieles verpasst, Clover ist umfangreich und ich lerne noch.

So, meine frage ist:

Wenn ich meine DSDT bearbeite und einsetze, welche Priorität gegenüber der Clover plist hat sie dan? Wurde es zum Konflikten mit den "on the fly" Änderungen vom Clover oder in Clover gemachten Patches kommen? 


Bearbeitet von Quattrofx, 28 Mai 2017 - 16:40 Uhr.

***

Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming - BIOS F7h  *  Intel i7-8700K  *  Gigabyte GTX 1080 G1 Gaming  8G  *  DDR4 64GB PC 3000 CL15 G.Skill 

TP-Link TL-WDN4800 PCIe  *  Bluetooth 4.0 USB Dongle ASUS BT400   *  Firewire PCI-e Digitus  *  PSU: LC-Power Metatron Prophecy 2 LC8750II V2.2, 750 Watt

2 x NVMe SSD 960 Evo 500GB (Win10Pro & High Sierra 10.13.3)  *  1 x SSD Crucial 500GB (Sierra 10.12.6)  *  1 x 4TB Segate Barracuda SATA 3 (Multimedia)


#13 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 29 Mai 2017 - 12:13 Uhr

Die Limitierung der Ports, dürfte nicht der Grund sein. Der Z800 ist schon anders als der Z600!
Ich hab nur 12 also 2x6 USB2.0 Ports. USB3.0 sind als PCI Karte dann noch mal 2.
Wäre ich über die vorgegebene Anzahl an Ports, würden einige nicht funktionieren.
Meine USB Ports funktionieren aber alle OOB, nur eben mit der anfänglichen Verzögerung von ein paar Sekunden!
Wie gesagt, dieses Verhalten ist auch unabhängig von der USB3.0 Karte und insgesamt, komme ich nicht über 15!

Zu deiner Frage: Clover hat Vorrang vor der dsdt! Dsdt patches die du in clover on the fly vornimmst, könnten in Konflikt mit der dsdt kommen oder schlicht ausgehebelt werden. Dafür kannst du in clover einzelne dsdt tables dropen!

 

Nachtrag: Mal ein Screenshot vom IORE.

 

bildschirmfoto2017-05-29um15.4.png

 

Ich habe die beiden USB2.0 Geräte in EH01 und EH02 in der DSDT umbenannt, MacPeet.

Die USB-Ports laufen so wie sie sollen und korrekt über den EHCI. Die XHCI-Ports sind die USB3.0 Karte, jeweils 3x 3.0 und 2.0.

Soweit eigentlich alles korrekt, zumindest meiner Auffassung nach!

Nebenbei, die Portlimit-Aufhebunghabe ich schon seit meinen ersten versuchen in der Clover config, ich hatte nur nicht mehr daran gedacht!

Nichts desto trotz, bleibt es bei dieser Verzögerung am Anfang! Im Bin da echt überfragt! Was übersehe ich?


Bearbeitet von Beaty2000, 29 Mai 2017 - 14:57 Uhr.

HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#14 OFFLINE   Quattrofx

Quattrofx

    ./rattig

  • Members
  • 92 Beiträge
  • LocationVienna
  • OSX:10.13
  • Motherboard: Z370 AORUS Ultra Gaming
  • CPU: i7 8700K 4.8GHz
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1080

Geschrieben 31 Mai 2017 - 12:37 Uhr

Danke B2000,

 

wenn ich meine angepasste DSDT verwenden will, muss ich eine Blanko plist nehmen, oder? Wie meinst du es mit "schlicht aushebeln"?

Bin gerade geschäftlich unterwegs, sobald ich am Freitag nach Hause komme, poste ich mein IOREG und meine Clover .plist, 


***

Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming - BIOS F7h  *  Intel i7-8700K  *  Gigabyte GTX 1080 G1 Gaming  8G  *  DDR4 64GB PC 3000 CL15 G.Skill 

TP-Link TL-WDN4800 PCIe  *  Bluetooth 4.0 USB Dongle ASUS BT400   *  Firewire PCI-e Digitus  *  PSU: LC-Power Metatron Prophecy 2 LC8750II V2.2, 750 Watt

2 x NVMe SSD 960 Evo 500GB (Win10Pro & High Sierra 10.13.3)  *  1 x SSD Crucial 500GB (Sierra 10.12.6)  *  1 x 4TB Segate Barracuda SATA 3 (Multimedia)


#15 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 31 Mai 2017 - 17:04 Uhr

Mit Aushebeln meine ich, dass DSDT-Patches die du in der DSDT vornimmst, durch Einstellungen in Clover übergangen werden könnten!

Ausgehebelt werden, also nicht mehr funktionieren.

 

Die .plist sollte nicht blanko sein. Einstellungen bezüglich des SMBIOS solltest du schon drin haben.

Auch den Asus AICPUPM Patch!

Für solche Sachen, eigene sich der Clover Configurator am besten!

 

Alles was DSDT abhängig ist, solltest du deaktiviert lassen.

Also den gesamten ACPI Bereich kannst du getrost erst mal ignorieren! Ausser evtl. FixShutdown kannst du aktivieren und  

für den Fall, dass du Fixes nutzt die, die DTGP Methode in deiner DSDT.aml nutzen, auch den AddDTGP!

Ansonsten, ist der ACPI Bereich uninteressant bei meinem Z600!

Allen Falls erreiche ich die korrekte Erkennung der PCIe Karten, eben wie Wifi oder USB3.0.

Die werden dann im System Profiler mit Namen Angezeigt! Ansonsten nur der PCIe Slot.

 

Das ist jetzt aber kein Garant dafür, dass das auch bei dir auch so funktioniert wie bei mir! 

Der Z600 und Z800 sind sich nicht so ähnlich wie man glauben mag! Zwar haben die Modelle beide dieselben Chipsätze!

Aber der Z800 hat 2 Intel 5520 IO Hubs und 2 ICH10 IO Hubs, der Z600 nur jeweils einen!

 

Der Z600 ist rein von der Hardware also Chips, Anzahl der USB-Ports (Auch wenn Apple nur 5 nutzt), Anzahl der PICe Slots ect. identisch mit dem MacPro5.1!

Das ist der Grund, weshalb Z600 mit minimalen Anpassungen unter MacOS so gut läuft!

Das muss aber nicht für den Z800 zutreffend sein! Schon aufgrund der Tatsache, dass du von allem ein wenig mehr hast als ich!

Apple hat derartige MacPro´s wie den Z800 nie gebaut! Möglich dass du mehr Anpassen musst!

Weil ich das nicht 100% wusste, habe ich mich für den Z600 entschieden!


Bearbeitet von Beaty2000, 31 Mai 2017 - 17:09 Uhr.

HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#16 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 3.265 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.14
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: GT710
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 01 Juni 2017 - 14:46 Uhr

Wie sieht denn eure DSDT generell aus zwecks USB2? Sind die DSM-Methoden eingearbeitet, bzw. die Rehabman USB-Power-Fixes?

Parallel dazu in der config.plist den USB-Fix im ACPI-Bereich mal an- oder abwählen, je nach dem was gerade Stand der Dinge ist. Ferner unter Devices die USB-Haken an- oder abwählen, je nach dem was gerade Stand der Dinge ist.


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 GT710 2GB passiv  42" LG  250GB SSD: 10.14.3 DP4 (APFS)
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" intern  250GB SSD: 10.10.5 / 10.14.3 DP4 (APFS)
Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz(2,93GHz)  4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6" intern  128GB SSD: 10.13.6 / 10.14.3 DP4 (APFS)
root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  30" Cinema 2x250GB SSD: all old versions / 10.13.6 / 10.14.2 (HFS+)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  23" Cinema 500GB SSD: 10.13.6 / 10.14.2 (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 10.3.3  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 12.1.1


#17 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 01 Juni 2017 - 17:17 Uhr

MacPeet, im Anhang mal meine dsdt.aml. 

 

Ich habe an den USB-Ports bezüglich Rehabman´s Port Patches nichts geändert!

Offen gestanden verstehe ich auch nicht so ganz wie. 

Meine USB2.0 Ports werden alle durch die AppleUSBEHCIPCI "verwaltet"!

Die AppleUSBEHCIPCI sieht für den MacPro5.1 jeweils für EHC1 und EHC2 6 Ports vor, mehr habe ich nicht!

Es sind auch alle Ports da und funktionieren! Die USB3.0 Karte, wird über die AppleUSBXHCIPCI verwaltet, auch hier funktioniert alles. 

Baue ich die USB3.0 Karte aus, ändert das nichts an der anfänglichen Verzögerung der USB2.0 Ports!

Mit ausgebauter 3.0 Karte habe ich nur 12 USB2.0 Ports, möglich sind max 15!

Die Bezeichnung habe ich in der DSDT auf EHC1 und EHC2 geändert. Was auch immer ich tue, es bleibt bei dieser kurzen Verzögerung am Anfang!

 

Was soll ich im Bezug auf USBInjectAll ändern? 

 

 

Nachtrag: Wie lädt man Dateien hoch? Ich dachte das geht per dran and drop!


Bearbeitet von Beaty2000, 01 Juni 2017 - 17:39 Uhr.

HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#18 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 3.265 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.14
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: GT710
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 02 Juni 2017 - 13:00 Uhr

Angehängte Datei  upload.png   59,95K   0 Mal heruntergeladen


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 GT710 2GB passiv  42" LG  250GB SSD: 10.14.3 DP4 (APFS)
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" intern  250GB SSD: 10.10.5 / 10.14.3 DP4 (APFS)
Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz(2,93GHz)  4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6" intern  128GB SSD: 10.13.6 / 10.14.3 DP4 (APFS)
root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  ATI Radeon HD5770 1GB  30" Cinema 2x250GB SSD: all old versions / 10.13.6 / 10.14.2 (HFS+)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  23" Cinema 500GB SSD: 10.13.6 / 10.14.2 (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 10.3.3  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 12.1.1


#19 OFFLINE   Quattrofx

Quattrofx

    ./rattig

  • Members
  • 92 Beiträge
  • LocationVienna
  • OSX:10.13
  • Motherboard: Z370 AORUS Ultra Gaming
  • CPU: i7 8700K 4.8GHz
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1080

Geschrieben 02 Juni 2017 - 16:09 Uhr

Hallo Leute,

 

anbei meine IOREG & EFI/Clover config.plist:

Angehängte Datei  ExLaburis’s Mac Pro.zip   1,92MB   9 Mal heruntergeladen

Angehängte Datei  config.plist   23,35K   4 Mal heruntergeladen

 

Ich habe bis jetzt im Clover nur die beiden EH01 und EH02 umbenannt. Alles andere im Clover ist "On the Fly" passiert. Keine DSDT.aml bis jetzt. 

USB Verhalten:

Vorderen 3 USB Steckplätze vollfunktionsfähig. Bei den hinteren 6 die mittleren 2 funktionieren nicht und wenn irgendwelches USB Gerät an restlichen 4 angeschlossen ist funktioniert bis zum Neustart. Dann muss man in abstecken und wieder anstecken das es funktioniert.

Für die richtige Auflösung habe ich EDID Werte implementiert. Die SSD 120GB Sierra habe ich auf SSD 525GB geklont, um mit dem Klone "spielen" zu können.

IM S/L/E habe ich die zwei CodecsCommander und AllInject kexts installiert, aber auf Grund eines Motorrad Umfalls nichts weiter gemacht.

Sorry people, morgen werde ich operiert. Erst wenn ich wieder nach Hause komme, kann ich mich unserem Projekt widmen.

 

LG

QFX


Bearbeitet von Quattrofx, 02 Juni 2017 - 16:16 Uhr.

***

Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming - BIOS F7h  *  Intel i7-8700K  *  Gigabyte GTX 1080 G1 Gaming  8G  *  DDR4 64GB PC 3000 CL15 G.Skill 

TP-Link TL-WDN4800 PCIe  *  Bluetooth 4.0 USB Dongle ASUS BT400   *  Firewire PCI-e Digitus  *  PSU: LC-Power Metatron Prophecy 2 LC8750II V2.2, 750 Watt

2 x NVMe SSD 960 Evo 500GB (Win10Pro & High Sierra 10.13.3)  *  1 x SSD Crucial 500GB (Sierra 10.12.6)  *  1 x 4TB Segate Barracuda SATA 3 (Multimedia)


#20 OFFLINE   SparkX

SparkX

    Moderator

  • Moderators
  • 1.345 Beiträge
  • OSX:10.14
  • Motherboard: iMac (2017)
  • CPU: i7-7700K 4.2 GHz
  • Grafikkarte: Radeon Pro 580 8192 MB
Zeige Hardware
1 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 02 Juni 2017 - 17:26 Uhr

Na dann, Gute Besserung und hoffentlich komplette Genesung..... :mitleid:


iMac (2017)

macOS 10.14.3 DP34,

i7-7700K, 4x 8GB CL17/2400 S0-DIMM,
3,12 TB Fusiondrive,
Apple Superdrive,

Radeon Pro 580 8192 MB.

 

MacMini (2014)
macOS 10.14.3 DP4, 

2,6Ghz i5, 8GB, 126GB SSD,

Apple Superdrive,
Grafik integriert Intel Iris.

 

iPhone XS iOS 12.1.3 DP4, iPad 3 WiFi&Cellular iOS 9.3.5, iPad 5. Gen. Wifi&Cellular iOS 12.1.3 DP4,

iPad mini IOS 9.3.5 & mini 2 iOS 12.1.3 DP4,

2x Apple TV 4K tvOS 12.1.2 DP3, 3x Apple HomePod iOS 12.1.1, iPod 6.Gen. iOS 12.1.3 DP4,

AppleWatch Alu Series 3 watchOS 5.1.3 DP3,  AirPods, iPod 4Gen. iOS 6.1.6.





Aktive Besucher in diesem Forum: 7

Mitglieder: 0, Gäste: 7, unsichtbare Mitglieder: 0