Zum Inhalt wechseln

Foto
- - - - -

Z600 USB Probleme.


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
93 Antworten in diesem Thema

#21 OFFLINE   Quattrofx

Quattrofx

    ./rattig

  • Members
  • 92 Beiträge
  • LocationVienna
  • OSX:10.13
  • Motherboard: Z370 AORUS Ultra Gaming
  • CPU: i7 8700K 4.8GHz
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1080

Geschrieben 02 Juni 2017 - 18:43 Uhr

Vielen Dank SparkX!

 

So schlimm ist es nicht... nur unangenehm... ;-)


***

Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming - BIOS F7h  *  Intel i7-8700K  *  Gigabyte GTX 1080 G1 Gaming  8G  *  DDR4 64GB PC 3000 CL15 G.Skill 

TP-Link TL-WDN4800 PCIe  *  Bluetooth 4.0 USB Dongle ASUS BT400   *  Firewire PCI-e Digitus  *  PSU: LC-Power Metatron Prophecy 2 LC8750II V2.2, 750 Watt

2 x NVMe SSD 960 Evo 500GB (Win10Pro & High Sierra 10.13.3)  *  1 x SSD Crucial 500GB (Sierra 10.12.6)  *  1 x 4TB Segate Barracuda SATA 3 (Multimedia)


#22 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 02 Juni 2017 - 18:44 Uhr

Hallo QFX, 

dann erst mal festes Dauen drücken, dass alles gut verläuft und du schnell wieder auf den Beinen bist.

 

Zu "unserem" Projekt: Ich habe mich die letzten Tage mal mehr in die Materie rein gelesen.

​Dennoch habe ich derzeit ein kleines Problem mit dem Querdenken!

 

In meiner DSDT sind nur 6 USB Ports definiert! So wie ich sie bezeichnet habe, PRT1 bis PRT6, gemäss Apple.

Ich habe 2 USB2.0 Devices EHC1 und EHC2.

Bei beiden, habe ich PRT1 bis PRT6.

Das bedeutet, so vermute ich, dass meine USB Ports nicht direkt über die DSDT zugewiesen werden, sondern zwangsläufig Automatisch von MacOS.

Es gibt keine direkte Portbindung an die USB2.0 Geräte in der DSDT, sondern nur die maximal mögliche Anzahl an Ports. 

​Somit habe ich aber auch das Problem, sowohl in der DSDT als auch in den "vorgaben" von Rehabman eine konkrete Postadresse festzulegen!

Denn bei beiden USB2.0 Geräten, haben die Ports dieselbe Location ID im Format PRT1@f (a oder d)100000.

Aber so, kann ich das in der DSDT nicht angeben! Zumal die Ports selber in der DSDT als eigenständige Device gelistet sind.

 

Und ich vermute, genau hier liegt der Knackpunkt für die Verzögerung! MacOS muss erst die Ports zuweisen.

Ich bin jetzt am Überlegen, ob es funktionieren könnte in der DSDT 6 weitere Ports als Devices zu definieren und als _ADR die jeweils vorhandenen Location IDs zu verteilen!

 

Nachtrag: Das Problem ist gelöst, auf seltsame Art und Weise, und Zufall!

 

Mir ist die letzten 2 Tage wohl durch das sommerliche Wetter aufgefallen, dass die CPU´s hier ordentlich warm werden!

71° Grad im Idle! Da mir das ein wenig zu hoch vorkam, habe ich mich ran gemacht herauszufinden, weshalb das so ist!

Es liegt an dem nativen Power Management von OSX! Ohne NullCPUPowerManagement funktioniert die Taktung der Kerne nicht richtig!

Es werden alle Kerne gleichzeitigen in den jeweiligen State gebracht und nicht einzeln! Scheinbar ist das bei Apple so gang und gebe, da ich im Internet gelesen habe, dass Leute mit MacPro5.1 dasselbe Problem haben, vor allem im Sommer heizen die Kisten ordentlich los! Nachdem ich die NullCPUPowerManagement installiert hatte und den Asus patch raus genommen habe, funktionieren zum einen die USB-Ports sofort, der Rechner wird im idle nicht wärmer als 40° Grad und noch kurioser, Sleep und Wake funktioniert schneller!

 

Scheinbar sind die Einstellungen in der DSDT im Bezug auf die Bezeichnung der USB-Ports nun richtig. Aber das Power Management, hat das weiter verzögert!

 

Manchmal scheint nah an Vanilla doch nicht so gut zu sein, also Vorsicht QFX!


Bearbeitet von Beaty2000, 03 Juni 2017 - 20:35 Uhr.

  • Quattrofx gefällt das
HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#23 OFFLINE   Quattrofx

Quattrofx

    ./rattig

  • Members
  • 92 Beiträge
  • LocationVienna
  • OSX:10.13
  • Motherboard: Z370 AORUS Ultra Gaming
  • CPU: i7 8700K 4.8GHz
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1080

Geschrieben 04 Juni 2017 - 22:42 Uhr

Hallo Leute,

 

Meine OP ist von Freitag auf Montag verschoben worden. Somit hate ich gestern und heute vieeeeelllll Zeit  zu lesen und zu recherchieren.... Und trotzdem bin ich nicht schlauerer geworden, sondern mehr verwirrender... Es tauchen immer mehr Fragen auf... und keine gescheite Antworten... Habe mich mit dem Clover auseinander gesetzt und jede einzelne on the Fly gemachte Patch analysiert um es zu verstehen. 

 

Beaty2000,

 

freue mich das du für dein Problem eine "Lösung" gefunden hast. Bedeutet dass, das du in der Zukunft mit NullCPUPM weiter arbeitest? Des wegen hate ich deine Probleme mit USB verzögerung, CPU Temperatur, Sleep und Wake nicht.

 

Hier mal die Ergebnisse meiner Recherche:

 

Beaty2000:

"In meiner DSDT sind nur 6 USB Ports definiert! So wie ich sie bezeichnet habe, PRT1 bis PRT6, gemäss Apple.

Ich habe 2 USB2.0 Devices EHC1 und EHC2.

Bei beiden, habe ich PRT1 bis PRT6.

Das bedeutet, so vermute ich, dass meine USB Ports nicht direkt über die DSDT zugewiesen werden, sondern zwangsläufig Automatisch von MacOS.

Es gibt keine direkte Portbindung an die USB2.0 Geräte in der DSDT, sondern nur die maximal mögliche Anzahl an Ports. 

​Somit habe ich aber auch das Problem, sowohl in der DSDT als auch in den "vorgaben" von Rehabman eine konkrete Postadresse festzulegen!

Denn bei beiden USB2.0 Geräten, haben die Ports dieselbe Location ID im Format PRT1@f (a oder d)100000.

Aber so, kann ich das in der DSDT nicht angeben! Zumal die Ports selber in der DSDT als eigenständige Device gelistet sind."

 

Genau das ist der Punkt: Mann kann keine konkrete Portadresse festlegen, weil die einzelne Ports dieselbe Location ID haben. Somit muss man eine Lösung, wie die Apple seit El Capitan macht, manuell injecten, aber wie? Neue kexts welche jetzt USB kontrollieren sind AppleUSBEHCIPCI.kext und AppleUSBXHCIPCI.kext in dem IOUSBHostFamily.kext. Somit müssen unsere USB 2.0 mit dem richtigem Namen drinen stehen, sonst funkt es nicht. Man kann der Name ändern per IONameMatch in DSDT, or man kann in Clover den dafür definierten Patch aktivieren welche tut die Namen EHC1/EHC2 in EH01/EH02 umbenennen.

Angehängte Datei  Plist -ACPI USBPatch.png   402,24K   0 Mal heruntergeladen

Abhängig vom SMBIOS in info.plist, in meinem Fall MacPro 5.1 IOREG zeigte bei mir EUS1 und EUS2 Ports die ich mit dem 3. und 4. Patch aus der Pop-up Liste Petchen soll:

Angehängte Datei  USB-EUS2.png   466,43K   0 Mal heruntergeladen

Aber, wenn ich das tue, sehe ich in der DPCIManager Konsole dass, der Clover das schon gemacht hat und der Patch findet die Adresse nicht! Somit habe ich dieses Patch wieder gelöscht. Und meine USB würden per Clover Fix richtig injected:

 

7:343  0:000  USBADR[0] = 0x10000 and PCIe = 0x0

7:343  0:000  VideoCard devID=0x6D810DE
7:343  0:000  DisplayADR1[0] = 0x30000, DisplayADR2[0] = 0x0
7:343  0:000  USBADR[1] = 0x1A0000 and PCIe = 0xFFFE
7:343  0:000  USBADR[2] = 0x1A0001 and PCIe = 0xFFFE
7:343  0:000  USBADR[3] = 0x1A0002 and PCIe = 0xFFFE
7:343  0:000  USBADR[4] = 0x1A0007 and PCIe = 0xFFFE
7:343  0:000  Audio HDA (addr:0x1B0000) setting specified layout-id=28 (0x1C)
7:343  0:000  USBADR[5] = 0x1D0000 and PCIe = 0xFFFE
7:343  0:000  USBADR[6] = 0x1D0001 and PCIe = 0xFFFE
7:343  0:000  USBADR[7] = 0x1D0002 and PCIe = 0xFFFE
7:343  0:000  USBADR[8] = 0x1D0007 and PCIe = 0xFFFE
 

Auch die USB 3 Ports hat der Clover schon on the Fly gepecht:

 

7:347  0:000  Start USB Fix

7:347  0:000  USB bridge[10000] at 14B1, size = 153
7:347  0:000  found USB device [00010000:0] at 15F2 and Name was SLT1 -> XHC1
7:347  0:000  Name SLT1 present at 0x141, renaming to XHC1
7:347  0:000  USB bridge[1A0000] at 2066, size = 4E
7:347  0:000  USB bridge[1A0001] at 211C, size = 4E
7:347  0:000  USB bridge[1A0002] at 21D2, size = 4E
7:347  0:000  USB bridge[1A0007] at 22D8, size = 4E
7:347  0:000  USB bridge[1D0000] at 1F76, size = 4E
7:348  0:000  USB bridge[1D0001] at 202C, size = 4E
7:348  0:000  USB bridge[1D0002] at 20E2, size = 4E
7:348  0:000  USB bridge[1D0007] at 23BA, size = 4E
 
Angehängte Datei  USB-XHC1.png   373,23K   0 Mal heruntergeladen
 
Allerdings, finde ich die Namen EH01 bzw. EH02 in Clover EFI Plist nicht, IOREG zeigt weiter hin EUS1/EUS2? Auf dem selbem Baum ist weiter unten USB2@ID 1 zu sehen:
Angehängte Datei  USB 2.png   425,81K   0 Mal heruntergeladen
 
wie schon berichtet, USB Verhalten:

Vorderen 3 USB Steckplätze vollfunktionsfähig. Bei den hinteren 6 die mittleren 2 funktionieren nicht und wenn irgendwelches USB Gerät an restlichen 4 angeschlossen ist funktioniert bis zum Neustart. Dann muss man in abstecken und wieder anstecken das es funktioniert.

Kann es mit dem PowerManagement zu tun haben?

 

Ich werde die DSDT vom Rockey12 und ZoroZZ analysieren um rauszufinden wie sie es geschafft haben, wenn überhaupt? Kann ich die einzelne Lösungen aus der DSDT per Clover patchen? Muss ich der USBFix im Clover deaktivieren? Muss ich auf Textcode aufpassen? 

Wie gesagt, so viele Fragen....
Ich habe viele verschiedene Forums durchgestöbert und beim Rockey12 ,denke ich, das er den SMBIOS vom iMac14.2 dafür verwendet hat
um die Problematik mit USB und PortLimit zu umgehen. Ich werde im kontaktieren und fragen...
 
LG
QFX

***

Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming - BIOS F7h  *  Intel i7-8700K  *  Gigabyte GTX 1080 G1 Gaming  8G  *  DDR4 64GB PC 3000 CL15 G.Skill 

TP-Link TL-WDN4800 PCIe  *  Bluetooth 4.0 USB Dongle ASUS BT400   *  Firewire PCI-e Digitus  *  PSU: LC-Power Metatron Prophecy 2 LC8750II V2.2, 750 Watt

2 x NVMe SSD 960 Evo 500GB (Win10Pro & High Sierra 10.13.3)  *  1 x SSD Crucial 500GB (Sierra 10.12.6)  *  1 x 4TB Segate Barracuda SATA 3 (Multimedia)


#24 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 05 Juni 2017 - 00:42 Uhr

Hallo QFX,

 

Ich sehe schon, du nutzt mein Problem für die Lösung deines Problems :nooo:

Da reden wir aneinander vorbei!

 

Vorab habe ich mir jetzt mal das Service Manual vom Z800 angeschaut, von den Ports her identisch mit dem Z600!

 

Ich versuche dir Mal zu helfen, inzwischen habe ich die Materie ganz gut durchschaut. 

Grundsätzlich erst Mal die Frage, dein HPET belegt keine Interrupts die evtl von einigen USB-Ports verwendet werden? Notfalls erst mal die AppleHpet.kext sichern und aus dem Extensions Ordner löschen!

Was ich dir grundsätzlich empfehlen würde, um zu schauen ob dann die nicht funktionierenden Ports wieder laufen!

Und dein Z800 läuft als MacPro5.1?

 

Zum USBInjectAll um erst mal ein wenig Klarheit in die Sache zu bringen, was dieser Kext überhaupt tut!

Er tut nichts anderes als dem System Kext mitzuteilen, dass noch eine XHC-Device vorhanden ist.

Grundsätzlich ist es nämlich erst Mal so, dass je nachdem welches Mac Model du nutzt, USB3.0 für das spezifizierte Model in den vorhandenen Treibern gar nicht implementiert ist. Bspw. MacPro5.1, taucht in der info.plist der AppleUSBCHXIPCI.kext nicht auf.

Was macht er noch? Er umgeht den in den Apple-EHCI-Treibern vorhandenen Port-Count und die definierte Anzahl an Ports. Lässt diese also von MacOS automatisch zuweisen!

 

Jetzt Mal zu dem "Schwindel" der Port Restriction und USBInjectAll! Im Grunde ist die für uns nämlich irrelevant! 

 

Diese Port Restriction greift nur dann, wenn du bei einer Device die im Treiber angegebene Anzahl an möglichen Ports überschreitest bzw. 15. 

Das Problem was viele Leute haben, vor allem mit neuen Boards, ist, dass eine Device bspw. 17 Ports hat, aufgeteilt in USB2.0 und USB3.0! Da hilft dir auch alleine der USBInjectAll nicht, dafür benötigst du den Port patch.

 

Das ist bei unseren Workstations jedoch nicht der Fall, da wir für USB2.0, 2 Devices haben mit jeweils 6 Ports. EUS1 und EUS2. Eigentlich müssten deine USB2.0 Ports alle laufen! Was ich jedoch in deinem IO Tree sehe, EUS1 scheint nicht aktiv zu sein, bzw keine Ports zu besitzen! Evtl. im Bios ausgeschaltet oder die HPET? 

 

Was du jetzt tun kannst, weil´s schön ausschaut  :yes: : In der DSDT die beiden Geräte EUS1 und EUS2 in EHC1 und EHC2 umzubenennen. Dass musst du an mehreren Stellen tun. Die Stellen findest du, wenn du mit MaciASL versuchst zu Kompilieren.

Somit erreichst du, dass die beiden Geräte ordentlich über den AppleUSBEHCIPCI.kext betrieben werden.

Dann kannst du die vorhandenen 6 USB Ports in PRT1 bis PRT6 umbenennen, so wie es in der AppleUSBEHCIPCI.kext für den MacPro5.1 vorgesehen ist! Schau einfach mal in die info.plist der AppleUSBEHCIPCI.kext unter IOKitPersonalities > MacPro5,1.

 

Diese Clover patches, EHC1 zur EH1 u.s.w. benötigst du nicht!, da du für die USB2.0 Geschichten kein InjectAll benötigst, die Devices sind als EHC in den Apple Treibern definiert. Und selbst als EUS-Geräte laufen die notfalls mittels UHCI. Vorgesehen sind 6 Ports pro device, mehr haben wir nicht!

 

Nun Mal zum USB3.0! Welche Karte verwendest du da? Der Z800 hat keine USB3.0-Ports? 

Ist es eine Karte die von OSX nativ unterstützt wird wie die FL1100 Chipsätze? 

Grundsätzlich hast du da das Problem, dass die Karte zwar vom System erkannt wird also der bspw. FL1100 Treiber geladen wird, die Ports aber nicht laufen!

Weshalb? Liegt am AppleUSBCHXIPCI! Für den Treiber, ist ein MacPro5,1 Model nicht vorgesehen, somit werden die Ports nicht verteilt.

Wenn du in die Info.plist vom USBInjectAll schaust, wirst du feststellen, dass es unter MacPro5.1 den Eintrag MacPro5,1-XHC gibt! Der Fehlt in der AppleUSBCHXIPCI, grundsätzlich fehlt da der ganze MacPro5.1.

USB3.0 nur mit MacPro6.1! Und eigentlich ist es das schon mit den Z600/Z800.

 

Also wenn dein USB nicht richtig funktioniert, hat das andere Ursachen. Entweder ist was defekt, du hast dir in der DSDT einen Schnitzer erlaubt oder das HPET funkt dir dazwischen!

 

Abschließend die Zusammenfassung: Du könntest dir in deinen Z800 4 USB-Karten einbauen, ohne Problem mit der Port Restriction zu bekommen, weil es jedesmal eine andere device ist! Laufen tun die USB3.0 Ports nur meistens deswegen nicht, weil sie für das jeweilige Mac Model nicht vorgesehen sind!

Diese inject all Geschichte in Verbindung mit der Port Restriction, gilt nur für Computer, die mehr als 15 Ports pro Device haben!

 

Bedeutet dass, das du in der Zukunft mit NullCPUPM weiter arbeitest?

 

Nee  :sleepykey:   Ich fummel so lange, bis es stimmt! Das muss ein Grund haben, weshalb mit nativem power management die Kerne nicht einzeln in verschiedene states gebracht werden können! Sobald ich was raus habe, sage ich bescheid!

 

Was diese Verzögerung bei mir angeht, vermute ich schon dass das was mit dem Power Management zutun hat.

Es könnte möglich sein, dass es kurzzeitig eine Umverteilung der Interrupts gibt! Nachdem was ich die letzten Tage aber alles an Lektüre gewälzt habe, liegt das nicht unmittelbar am port mapping!

Denn wie schon geschrieben, der MacPro5.1 hat exakt dieselbe Port-Konfiguration wie der Z600/Z800.

Ich weiß nur nicht, ob dort die Ports als EHCI-Ports laufen oder UHCI, wobei ich letzteres für wahrscheinlich halte, aber auch egal. Im Grunde, hat der MacPro5.1 dieselben Probleme mit USB3.0 Karten wie wir!


Bearbeitet von Beaty2000, 05 Juni 2017 - 01:27 Uhr.

  • Quattrofx gefällt das
HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#25 OFFLINE   Quattrofx

Quattrofx

    ./rattig

  • Members
  • 92 Beiträge
  • LocationVienna
  • OSX:10.13
  • Motherboard: Z370 AORUS Ultra Gaming
  • CPU: i7 8700K 4.8GHz
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1080

Geschrieben 05 Juni 2017 - 01:48 Uhr

Hallo B2000!

 

Sorry falls du es so verstanden hast: Problem gekauft!  :kamerad:

Es war nicht meine Absicht, sondern, meine laute Gedanken! Ich versuche die Materie nur zu verstehen. Du bist weit voraus, und um dich zu folgen, brauche ich Wochen und Monate. Somit, werde ich, ehe deine Hilfe brauchen, als du meine. Ich werde deine "Anweisungen" folgen und das machen.

 

Was die USB 3.1 Karte betrifft, meine ist:

USB 3.1 IcyBox PCI-e Controller Karte mit dem ASmedia ASM1142 Chipsatz

Angehängte Datei  DPCIManager List 02.png   903,96K   0 Mal heruntergeladen

 

Sie funktioniert einwandfrei.

Angehängte Datei  USB 3.1.png   996,21K   0 Mal heruntergeladen


***

Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming - BIOS F7h  *  Intel i7-8700K  *  Gigabyte GTX 1080 G1 Gaming  8G  *  DDR4 64GB PC 3000 CL15 G.Skill 

TP-Link TL-WDN4800 PCIe  *  Bluetooth 4.0 USB Dongle ASUS BT400   *  Firewire PCI-e Digitus  *  PSU: LC-Power Metatron Prophecy 2 LC8750II V2.2, 750 Watt

2 x NVMe SSD 960 Evo 500GB (Win10Pro & High Sierra 10.13.3)  *  1 x SSD Crucial 500GB (Sierra 10.12.6)  *  1 x 4TB Segate Barracuda SATA 3 (Multimedia)


#26 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 05 Juni 2017 - 02:02 Uhr

Alles gut, dass war mehr spasshaft gemeint! Wir sind ja hier um untereinander zu helfen!

Schrift hat zuweilen die Eigenschaft missverstanden zu werden.

 

Sie funktioniert einwandfrei.

 

 

Richtig, weil der ASM1142 direkt über den XHCIPCI als Host Controller betrieben wird.

Der Chip steckt in den neuen Mac Modellen. Da ist das aber nicht Model abhängig.

 

Beim FL1100 ist es der XHCIFL1100 Host Controller! Der FL1100 kommt im MacPro6.1 zum Einsatz.

Da hingegen benötigt es eine separate Konfiguration!

Ohne den Eintrag MacPro5.1 funktionieren die USB2.0 Ports aber nicht die USB3.0!


Bearbeitet von Beaty2000, 05 Juni 2017 - 02:20 Uhr.

  • Quattrofx gefällt das
HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#27 OFFLINE   Quattrofx

Quattrofx

    ./rattig

  • Members
  • 92 Beiträge
  • LocationVienna
  • OSX:10.13
  • Motherboard: Z370 AORUS Ultra Gaming
  • CPU: i7 8700K 4.8GHz
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1080

Geschrieben 05 Juni 2017 - 02:11 Uhr

Natürlich!

 

Wie du gerade gesagt hast: "was ich die letzten Tage aber alles an Lektüre gewälzt habe", geht mir genauso!  :nooo: 

Mein Kopf ist bum-voll! Ich gehe jetzt schlafen, morgen werde ich operiert. Dann schauen wir weiter....

 

LG

QFX


***

Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming - BIOS F7h  *  Intel i7-8700K  *  Gigabyte GTX 1080 G1 Gaming  8G  *  DDR4 64GB PC 3000 CL15 G.Skill 

TP-Link TL-WDN4800 PCIe  *  Bluetooth 4.0 USB Dongle ASUS BT400   *  Firewire PCI-e Digitus  *  PSU: LC-Power Metatron Prophecy 2 LC8750II V2.2, 750 Watt

2 x NVMe SSD 960 Evo 500GB (Win10Pro & High Sierra 10.13.3)  *  1 x SSD Crucial 500GB (Sierra 10.12.6)  *  1 x 4TB Segate Barracuda SATA 3 (Multimedia)


#28 ONLINE   SparkX

SparkX

    Moderator

  • Moderators
  • 1.389 Beiträge
  • OSX:10.14
  • Motherboard: iMac (2017)
  • CPU: i7-7700K 4.2 GHz
  • Grafikkarte: Radeon Pro 580 8192 MB
Zeige Hardware
1 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 05 Juni 2017 - 05:52 Uhr

Guten Morgen, und alles Gute für die OP....

 

Zu Eurem (evetl.) Problem bin ich auf etwas von RehabMan gestoßen.. Schaut Euch das mal an.. ggf. findet ihr da etwas interessantes.

-> https://www.tonymacx86.com/threads/guide-usb-power-property-injection-for-sierra.222266/

 

Eventl. hilft Euich das weiter.


iMac (2017)

macOS 10.15 DP1,

i7-7700K, 4x 8GB CL17/2400 S0-DIMM,
3,12 TB Fusiondrive,
Apple Superdrive,

Radeon Pro 580 8192 MB.

 

MacMini (2014)
macOS 10.15 DP1, 

2,6Ghz i5, 8GB, 126GB SSD,

Apple Superdrive,
Grafik integriert Intel Iris.

 

iPhone XS iOS 13 DP1, iPad 3 WiFi&Cellular iOS 9.3.5, iPad 5. Gen. Wifi&Cellular iOS 13 DP1,

iPad mini IOS 9.3.5 & mini 2 iOS 12.4 DP3,

2x Apple TV 4K tvOS 13 DP1, 3x Apple HomePod iOS 12.3, iPod 6.Gen. iOS 12.4 DP3,

AppleWatch Alu Series 3 watchOS 6 DP1,  AirPods 6.3.2, iPod 4Gen. iOS 6.1.6.


#29 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 05 Juni 2017 - 09:14 Uhr

Hallo SparkX 

 

das passt ehr in dem Wake/Sleep Beitrag.

Da geht es um die usb power properties für EC devices!

Das hat aber nichts mit der Funktionalität der USB Ports als solches zutun.

 

Ich glaube, nach überschlafen der Thematik, QFX´s Problem, ist zum Teil der HPET.

 

Nachtrag: Das Problem mit dem Nativen Power Management und der falschen States, habe ich in den Griff bekommen! 

Erst Mal nicht die optimalste Lösung, aber das rein über die DSDT zu machen, wird zu umfangreich!

 

Im Grunde habe ich die C States aus der DSDT entfernt, die Prozessoren in der DSDT so konfiguriert dass sie korrekt erkannt werden, die P-States laufen und in Clover unter CPU, C2, C4 und C6 aktiviert!

Somit läuft das native Power Management erst mal so, wie es soll!

Das Problem: Dadurch taucht die USB-Verzögerung wieder auf! Aber dem gehe ich noch auf den Grund.

 

Und noch ein Nachtrag: 

 

QFX, siehst du bei deinem Z800 die Fans sowie Spannung ect.? Denn ich sehe nur die CPU-Temps, Taktung, und die Grafikkarte.

Ich hatte schon mal versucht unter Linux heraus zu bekommen, welcher sensor da verbaut ist, aber lm_sensors erkennt ebenfalls nur das, was MacOS bzw. die fakeSMC Plugins erkennen.


Bearbeitet von Beaty2000, 05 Juni 2017 - 19:19 Uhr.

  • Quattrofx gefällt das
HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#30 OFFLINE   Quattrofx

Quattrofx

    ./rattig

  • Members
  • 92 Beiträge
  • LocationVienna
  • OSX:10.13
  • Motherboard: Z370 AORUS Ultra Gaming
  • CPU: i7 8700K 4.8GHz
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1080

Geschrieben 06 Juni 2017 - 00:03 Uhr

Bin wieder da. Alles gut verlaufen!

 

B2000, ich sehe das gleiche wie du. Meine HWMonitor Version ist 6.25-332 und hab sie von der RehabMan / Kozlek GitHub seite.

 

Angehängte Datei  HW Sensors.png   853,59K   0 Mal heruntergeladen

 

Überlege gerade die HWSensors 6.23.1417 zu installieren um zu sehen was diese Version kann... 


***

Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming - BIOS F7h  *  Intel i7-8700K  *  Gigabyte GTX 1080 G1 Gaming  8G  *  DDR4 64GB PC 3000 CL15 G.Skill 

TP-Link TL-WDN4800 PCIe  *  Bluetooth 4.0 USB Dongle ASUS BT400   *  Firewire PCI-e Digitus  *  PSU: LC-Power Metatron Prophecy 2 LC8750II V2.2, 750 Watt

2 x NVMe SSD 960 Evo 500GB (Win10Pro & High Sierra 10.13.3)  *  1 x SSD Crucial 500GB (Sierra 10.12.6)  *  1 x 4TB Segate Barracuda SATA 3 (Multimedia)


#31 ONLINE   SparkX

SparkX

    Moderator

  • Moderators
  • 1.389 Beiträge
  • OSX:10.14
  • Motherboard: iMac (2017)
  • CPU: i7-7700K 4.2 GHz
  • Grafikkarte: Radeon Pro 580 8192 MB
Zeige Hardware
1 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 06 Juni 2017 - 06:34 Uhr

aktuelles gibts hier -> http://www.hwsensors.com/releases


iMac (2017)

macOS 10.15 DP1,

i7-7700K, 4x 8GB CL17/2400 S0-DIMM,
3,12 TB Fusiondrive,
Apple Superdrive,

Radeon Pro 580 8192 MB.

 

MacMini (2014)
macOS 10.15 DP1, 

2,6Ghz i5, 8GB, 126GB SSD,

Apple Superdrive,
Grafik integriert Intel Iris.

 

iPhone XS iOS 13 DP1, iPad 3 WiFi&Cellular iOS 9.3.5, iPad 5. Gen. Wifi&Cellular iOS 13 DP1,

iPad mini IOS 9.3.5 & mini 2 iOS 12.4 DP3,

2x Apple TV 4K tvOS 13 DP1, 3x Apple HomePod iOS 12.3, iPod 6.Gen. iOS 12.4 DP3,

AppleWatch Alu Series 3 watchOS 6 DP1,  AirPods 6.3.2, iPod 4Gen. iOS 6.1.6.


#32 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 06 Juni 2017 - 10:12 Uhr

Ich habe die aktuellste Version installiert, nichts! Alles was wir da sehen, läuft über den Intel Thermal Monitor.

Spannung, Fan´s ggf. Fan-Steuerung laufen nach Hinweisen die ich gestern im Netz gefunden habe über einen ADT7490.

Das ist ein Chip von ON Semiconductors, da gibt es in der LPC-Sensors.kext vom Fake SMC keinen Hinweis drauf.

Dieser Chip lässt sich aber auch nicht direkt steuern, sondern wird über den I2C-Bus vom ICH10 angesprochen.

 

 

Ich schaue mir dazu gerade das Project OSX-goodies an. Da gibt es einen alternativen SMBus Treiber der den Chip unterstützen soll, sofern die IDs angepasst werden! Also dürfte das nur mal wieder eine Frage der ID´s sein....

 

Nur keine Ahnung welche IDs dieser Chip hat... :kamerad:


Bearbeitet von Beaty2000, 06 Juni 2017 - 10:20 Uhr.

HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#33 OFFLINE   Quattrofx

Quattrofx

    ./rattig

  • Members
  • 92 Beiträge
  • LocationVienna
  • OSX:10.13
  • Motherboard: Z370 AORUS Ultra Gaming
  • CPU: i7 8700K 4.8GHz
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1080

Geschrieben 06 Juni 2017 - 14:50 Uhr

Hi B2000,

 

vielleicht kann dir die ADT7490-Specs helfen:

 

Angehängte Datei  ADT7490-Specs.pdf   752,93K   3 Mal heruntergeladen

 

LG

QFX


***

Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming - BIOS F7h  *  Intel i7-8700K  *  Gigabyte GTX 1080 G1 Gaming  8G  *  DDR4 64GB PC 3000 CL15 G.Skill 

TP-Link TL-WDN4800 PCIe  *  Bluetooth 4.0 USB Dongle ASUS BT400   *  Firewire PCI-e Digitus  *  PSU: LC-Power Metatron Prophecy 2 LC8750II V2.2, 750 Watt

2 x NVMe SSD 960 Evo 500GB (Win10Pro & High Sierra 10.13.3)  *  1 x SSD Crucial 500GB (Sierra 10.12.6)  *  1 x 4TB Segate Barracuda SATA 3 (Multimedia)


#34 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 06 Juni 2017 - 15:36 Uhr

Danke QFX aber das Datenblatt hatte ich mir schon durchgelesen, dort steht zumindest die default Adressen innerhalb des Busses, je nachdem in welchem state der betrieben wird.

Das bedeutet aber noch nicht, dass das dann läuft! Dem ganzen ist eine master device vorgeschaltet, der ICH10.

Aber ich habe die "Hoffnung" dass der Autor vom OSX-goodies da schon alle Anpassungen vorgenommen hat, da er ja selber schreibt, ab ICH5.

 

Ich bin nur noch nicht dazu gekommen, mir das genauer anzuschauen. 

Und es ist nicht so, einfach ID eingeben, läuft! So wie der Autor selber schreibt, bedarf es da an mehreren Stellen eine entsprechende Anpassung! Da das alles über ein Xcode Projekt gemacht werden muss, brauche ich da ein wenig mehr Ruhe als bei einer info.plist  :sleepykey:

 

Und was mir daran nicht gefällt, dass der original Apple SMBus Treiber deaktiviert werden muss.

 

Ich will vorher erst mal wissen welche Auswirkungen das hat und ob man die ggf. mit dem alternativen SBBus Treiber abfangen kann.

 

Nachtrag zu der Geschichte: Sieht nicht gut aus!

Die Adresse für den ICH10 SBBus ist korrekt, die für den ADT7490 auch, nichtsdestotrotz wird der Kext nicht geladen, egal was ich tue! Ich finde im Netz diesbezüglich auch 0 Informationen, sodass ich das erst mal zur Seite lege. Das bringt nichts, dass auf biegen und brechen zum laufen bringen zu wollen!

 

Das Problem bei dieser kext ist, ich habe keine Ahnung für was der das geschrieben hat und der Auto ja selber sagt, der ADT7490 müsste laufen! Wissen tut er es aber nicht!

 

Für normal, müsste es eine entsprechende Konfiguration der einzelnen Sensoren geben, die fehlt dort aber!

​Darüber hinaus habe ich heraus gefunden, dass der ADT7490 im FakeSMC als GPU-Sensor implementiert ist! 

​Das könnte zu Konflikten führen! 


Bearbeitet von Beaty2000, 06 Juni 2017 - 22:43 Uhr.

  • Quattrofx gefällt das
HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#35 OFFLINE   Quattrofx

Quattrofx

    ./rattig

  • Members
  • 92 Beiträge
  • LocationVienna
  • OSX:10.13
  • Motherboard: Z370 AORUS Ultra Gaming
  • CPU: i7 8700K 4.8GHz
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1080

Geschrieben 07 Juni 2017 - 18:24 Uhr

Hallo B2K,

 

drei verschiedene HW Versionen ausprobiert und immer das gleiche wie bei dir. Und den Grund hast du gerade erleuchtet. Was sehen andere Leute mit ICH10?

 

Habe bei mir festgestellt das mein Problem eindeutig HPET ist!  Bin gerade dabei rauszufinden welche IRQ´s er belegt und wie du es gemacht hast, einige frei zu stellen und dem HPET zu zuordnen.  Habe schon einiges in der DSDT gemacht... Mühsam, jedes mal Neustart, Test, Neustart, Test.... Da weil schaut gut aus... Melde mich dann...

Und was steht bei dir im IOREG beim LPC? Bei mir ist es pci8086,2822 (82801HR/HO/HH (ICH8R/DO/DH) SATA RAID Controller) - FALSCH!!! Woran das liegt?

 

LG

QFX


***

Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming - BIOS F7h  *  Intel i7-8700K  *  Gigabyte GTX 1080 G1 Gaming  8G  *  DDR4 64GB PC 3000 CL15 G.Skill 

TP-Link TL-WDN4800 PCIe  *  Bluetooth 4.0 USB Dongle ASUS BT400   *  Firewire PCI-e Digitus  *  PSU: LC-Power Metatron Prophecy 2 LC8750II V2.2, 750 Watt

2 x NVMe SSD 960 Evo 500GB (Win10Pro & High Sierra 10.13.3)  *  1 x SSD Crucial 500GB (Sierra 10.12.6)  *  1 x 4TB Segate Barracuda SATA 3 (Multimedia)


#36 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 3.553 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.14
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: GT710
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 07 Juni 2017 - 18:48 Uhr

Was sagt denn die DPCIManager.App im Tab PCIList? AppleHPET zu löschen ist die denkbar schlechteste Lösung.

AppleHPET und AppleLPC sind wichtig für viele Dinge. Damit es keine Konflikte gibt sollte der IRQ-Fix in der DSDT ausgeführt werden, d.h. bei iPIC, MATH, TIMR, RTC usw. sollten die IRQ´s gelöscht werden.

Für LPC kann man´s ja patchen mit dem jeweiligen Device. Das geht mit allen ICH-Chipsätzen.

Die Verwendung des NullCPUPowerManagement.kext, so wie ich hier gelesen habe, ist auch die denkbar schlechteste Lösung, denn dies verhindert ja ein im Normalfall ein sauberes PowerManagement.


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 MSI GT710 2GB passiv  42" LG  250GB SSD: 10.15 DP1 (APFS)
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" intern  500GB SSD: 10.10.5 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)
Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz  4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6" intern  250GB SSD: 10.13.6 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)

THINKPAD T61p: C2D T9300  2,50GHz  4GB DDR2  nvidia Quadro FX 570M 256MB  15,4" intern  120GB SSD: 10.14.6 DP2 (APFS)

root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  MSI GT710 2GB passiv/ATI Radeon HD5770 1GB  30" Cinema 2x250GB SSD: all old versions / 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  23" Cinema 500GB SSD: 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 12.3.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 12.3.1


#37 OFFLINE   Quattrofx

Quattrofx

    ./rattig

  • Members
  • 92 Beiträge
  • LocationVienna
  • OSX:10.13
  • Motherboard: Z370 AORUS Ultra Gaming
  • CPU: i7 8700K 4.8GHz
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1080

Geschrieben 07 Juni 2017 - 19:41 Uhr

Hallo MacPeet,

 

Ich habe nicht vor HPET zu löschen. Gerade arbeite ich dran im freie IRQ´s zu zuweisen. NullCPUPM ist auch weg und mein PM läuft sauber! Bei mir hat der HPET die IRQ´s 2,8,11 und 20 (DEZ) belegt, und ich sehe in IOREG das der IRQ 2 dem IntelSataICH10Raid controller auch zugeordnet ist. Ich mache der HPET zuerst fertig, teste und werde berichten... 

Was ist, eigentlich besser für die HPET Lösung: SSDT oder DSDT?

 

DCPI Manager:

Angehängte Datei  DPCIManager List 01.png   867,93K   0 Mal heruntergeladen

Angehängte Datei  DPCIManager List 02.png   903,96K   0 Mal heruntergeladen


Bearbeitet von Quattrofx, 07 Juni 2017 - 19:43 Uhr.

***

Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming - BIOS F7h  *  Intel i7-8700K  *  Gigabyte GTX 1080 G1 Gaming  8G  *  DDR4 64GB PC 3000 CL15 G.Skill 

TP-Link TL-WDN4800 PCIe  *  Bluetooth 4.0 USB Dongle ASUS BT400   *  Firewire PCI-e Digitus  *  PSU: LC-Power Metatron Prophecy 2 LC8750II V2.2, 750 Watt

2 x NVMe SSD 960 Evo 500GB (Win10Pro & High Sierra 10.13.3)  *  1 x SSD Crucial 500GB (Sierra 10.12.6)  *  1 x 4TB Segate Barracuda SATA 3 (Multimedia)


#38 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 07 Juni 2017 - 20:47 Uhr

Genau, du solltest die HPET ja auch nur löschen um zu schauen, ob´s daran liegt!

 

LPC musst du Patschen!

Die ID im IOReg ist schon korrekt, aber der AppleLPC.kext erwartet eine andere:

 

Spoiler
 
HPET ist ein wenig kniffeliger! 
Dazu erst Mal alles an Ports löschen, die wir eh nicht brauchen und nicht nutzen, da gar nicht vorhanden!
Druckerport, Com-Ports, ggf die beiden PS2´s.
Das ganze dann im Bios noch deaktivieren und dem HPET in der DSDT folgendermaßen: 
 
 
Spoiler
 
Evtl. ein wenig mit den IRQ´s rumspielen wenn es nicht auf anhieb funktioniert. 
Möglich das die bei dir anders zugewiesen sind.
Ach so und Y15 musst du bei dir noch anpassen, meist ist das Y19.
 
 
Was ist, eigentlich besser für die HPET Lösung: SSDT oder DSDT?

 

 

Jacke wie Hose... 

 

 

Und wenn du gerade so schön dabei bist: 

Spoiler
 
Kannst du dir den AHCI-Injector.kext sparen.

 

 

Nebenbei, das mit dem Sensor hat weniger mit dem ICH10 zutun, als mehr mit dem ADT7490. Keiner hat dafür ein entsprechendes Interface programmiert, und wenn dann nur für Grafikkarten.

Der SM-Bus ist bei HackMac´s auch nicht vollständig aktiv oder wird von MacOS nicht in dem Umfang genutzt, wie auf einem echten Mac. Geht ja auch nicht, weil der FakeSMC nur das übersetzt, was er übersetzen kann.

 

​Weshalb das mit OSX_goodies nicht funktioniert, kann ich nur mutmaßen! Der SMBus, wird ja über den fakeSMC mehr oder weniger angesprochen! 

So lesen die mittels ihrer Plugins ja auch die Sensordaten der unterstützen Sensoren aus. Der ICHSMBus.kext von OSX_goodies interagiert da in irgendeiner Form mit dem fakeSMC und umgeht ihn gleichzeitig.

Gut möglich, dass das mit neueren fakeSMC´s nicht mehr funktioniert. Explizite die, die Rehabman in letzter Zeit verbrochen hat! Irgendwas stimmt mit den Dingern nämlich ganz und gar nicht!

Die letzten beiden Neuen, kann ich zumindest bei mir hier nicht laden, Rechner bleibt im Bootvorgang stehen.

 

Wobei das nicht erklärt, weshalb der ICHSMBus.kext überhaupt nicht geladen wird! Evtl. stimmt auch die ID des ICH10 SMBus nicht. Ich habe 2 mögliche ID´s getestet, mit beiden ging es nicht.

 

Zudem ist da noch ein Plugin für den eigentlichen Chip, aber ich bin da alle Register der Sensoren durchgegangen. Zumindest laut Datenblatt des ADT7490 stimmen die überein. 

 

 

AppleHPET zu löschen ist die denkbar schlechteste Lösung.

 

 

Eigentlich nicht MacPeet. es gibt Leute, die deaktivieren den HPET sogar im Bios/UEFI, weil er gerade bei Multimedia Anwendungen einige Nachteile mit sich bringt!

Zumal die jeweilige Anwendung für die Nutzung des HPET´s optimiert sein muss. Das ist selbst heute noch nicht durchgängig der Fall, egal ob Windows, Linux oder MacOS.

Ohne den HPET, läuft die ganze Geschichte althergebracht über einen Timer im Interrupt-Controller, was MacOS beherrscht. Also es gibt keine wirklichen Vorteil vom HPET.

Das einzige ist halt, dass das native power Management von MacOS besser läuft und ggf. Panic´s in Verbindung mit der AICPUPM.kext verhindert werden.

Aber diese Panic´s umging man ja früher indem man den HPET.kext löschte! Die Panic´s die bei uns auftreten in Verbindung mit dem AICPUPM.kext, liegen am gesperrten MSR.

 

Ach noch was QFX: Mit deinem PM! Vergewissere dich, dass das wirklich sauber läuft!

Wie erwähnt, bei mir war es so, dass die Kerne nicht einzeln in verschiedene States gebracht werden konnten.

Das treibt natürlich die Temperatur hoch wenn alle Kerne gleichzeitig hoch getaktet werden, obwohl bspw. eigentlich nur ein Kern benötigt wird. Um das zu umgehen, musst du die C-States aus der DSDT löschen und in Clover wie erwähnt unter CPU die C-States aktivieren. Die States nicht von Clover generieren lassen, nur aktivieren.


Bearbeitet von Beaty2000, 07 Juni 2017 - 22:15 Uhr.

HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#39 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 3.553 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.14
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: GT710
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 08 Juni 2017 - 14:56 Uhr

Ihr experimentiert Euch noch Tod. Es ist gang und gebe, dass auf den alten CPU´s C2D, C2Q und die alten Xeon´s die Multipler nicht für jeden Kern einzeln gewechselt werden unter OSX, selbst hier auf dem echten MacPro3,1 wechseln die 8 Kerne gemeinsam. HPET ist dafür schon wichtig und die Temp´s sind dann auch in Ordnung. Selbst mein i3 macht das so unter OSX. Ich glaube da wollt Ihr einfach zu viel.

LPC-Patch gibt´s ja für jedes Device. Wichtig ist noch, dass die IRQ-Einträge bei IPIC, TIMR, RTC, MATH etc. gelöscht werden, damit es nicht zu Konflikten kommt. Aber nur diese eine IRQ-Zeile, alles andere bleibt dort stehen.

Natürlich sollten alle COM-Port´s und der ganze alte Gedöns im Bios deaktiviert werden, dat macht nur Probleme und man braucht es nicht mehr.

Zusätzlich bringt auch der VoodooTSCSync.kext vielleicht was, der für den Gleichlauf der Kerne sorgt, was auch bei meinem i3 für deutlich niedrige Temp´s sorgt. AkimoA hat kürzlich hier im Downloadbereich eine frei konfigurierbare Version geladen.


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 MSI GT710 2GB passiv  42" LG  250GB SSD: 10.15 DP1 (APFS)
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" intern  500GB SSD: 10.10.5 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)
Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz  4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6" intern  250GB SSD: 10.13.6 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)

THINKPAD T61p: C2D T9300  2,50GHz  4GB DDR2  nvidia Quadro FX 570M 256MB  15,4" intern  120GB SSD: 10.14.6 DP2 (APFS)

root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  MSI GT710 2GB passiv/ATI Radeon HD5770 1GB  30" Cinema 2x250GB SSD: all old versions / 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  23" Cinema 500GB SSD: 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 12.3.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 12.3.1


#40 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 08 Juni 2017 - 19:48 Uhr

Es ist gang und gebe, dass auf den alten CPU´s C2D, C2Q und die alten Xeon´s die Multipler nicht für jeden Kern einzeln gewechselt werden unter OSX

 

 

Hallo? Was glaubst du wie alt unsere CPU´s sind? Das sind 32nm CPU´s, noch verhältnismäßig modern! Frechheit!    :motz:

Die haben Turbo Boost! Bei gleichem State für jeden Kern, da würde Intel bei der maximalen TB GHz-Angabe lügen!  :therapie:  :bahhh:

Wenn ich meine CPU´s auf 4GHz Übertakte(n) (könnte) würde ich damit so manch modernen i7 an die wand klatschen!  :jawoll:

Kommt er uns hier mit dem ollen Yorkfild-Zeuchs! :dance: :-)

 

Siehe Bild: Meine 12 Kerne, können alle in unterschiedliche States gebracht werden. Jetzt, sind die Temperaturen wirklich gut!

 

bildschirmfoto2017-06-08um20.3.png

 

Zusätzlich bringt auch der VoodooTSCSync.kext vielleicht was

 

 

Gilt nur für LGA2011 CPU´s! Vornehmlich die, die OSX nicht kennt.

Der TSC hat auch keine direkten Auswirkungen auf die Taktrate als solches, er nutzt diese bloß als Referenz zum zählen!

Hierbei geht es mehr darum die Kerne untereinander zu synchronisieren damit die Ihre Daten effektiver verarbeiten.

Bei fehlendem oder nicht sauber laufendem TSC, wird aber i.d.r bei Multi-Core CPU´s mehr CPU Leistung angefordert, was auch mehr Wärme bedeutet!  Die Kerne arbeiten ineffektiv, es gibt mehr Fehler und die Kerne rechnen permanent!

Direkt, sind aber weder der HPET noch der TSC an der Taktung der Kerne beteiligt!

 

Aber das ist bei den Westmere-EP CPU´s unter MacOS nicht der Fall, die CPU´s werden OOB erkannt! Mein X5675 kam ja im MacPro5.1 zum Einsatz, so auch der X5650 von QFX!

Aber du hast Recht, bei den älteren Core CPU´s und auch einige 4 core Xeons der älteren Generation, hat Apple das tatsächlich so gehandhabt, aus welchen bekloppten Gründen auch immer!

Ging wahrscheinlich nicht anders!

Deswegen dachte ich ja erst, dass das auch auf die X56xx CPU´s zutrifft! Ist aber nicht der Fall! So alt sind die dann auch wieder nicht!  :bahhh:

 

Das der bei mir wärmer wurde, lag nur daran, dass die Konfiguration der States in der dsdt.aml nicht Apple tauglich waren!

Ich habe die Power States aus der dsdt gelöscht und in Clover die C-states aktiviert!

Der Rechner geht dadurch schneller in den sleep und wacht auch sauber wieder auf! Vorher wollten die Monitore erst nach dem 2. Mausklick!

Die P-States werden nach dem löschen der Power-States dann auch sauber von MacOS verwaltet.

Also bringt das schon was, was wir hier machen ;-)


Bearbeitet von Beaty2000, 08 Juni 2017 - 23:54 Uhr.

HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 




Aktive Besucher in diesem Forum: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0