Zum Inhalt wechseln

Foto
- - - - -

Z600 USB Probleme.


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
93 Antworten in diesem Thema

#41 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 3.553 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.14
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: GT710
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 09 Juni 2017 - 03:56 Uhr

ok, prima, wusste ich nicht

gute Info, danke


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 MSI GT710 2GB passiv  42" LG  250GB SSD: 10.15 DP1 (APFS)
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" intern  500GB SSD: 10.10.5 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)
Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz  4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6" intern  250GB SSD: 10.13.6 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)

THINKPAD T61p: C2D T9300  2,50GHz  4GB DDR2  nvidia Quadro FX 570M 256MB  15,4" intern  120GB SSD: 10.14.6 DP2 (APFS)

root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  MSI GT710 2GB passiv/ATI Radeon HD5770 1GB  30" Cinema 2x250GB SSD: all old versions / 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  23" Cinema 500GB SSD: 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 12.3.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 12.3.1


#42 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 12 Juni 2017 - 20:20 Uhr

So, ich habe meinen Z600 jetzt soweit, dass mit 2 kexts läuft! VoodooHDA und den FakeSMC.

 

Der Rest, läuft über die dsdt und ssdt!

 

USB3.0 und eine FireWire-Karte, habe ich in der dsdt als Neue Geräte definiert, sodass diese ohne USBInjectAll bzw. PCIID-Injection laufen.

 

Aber nach wie vor habe ich die USB-Verzögerung und weiß nicht so wirklich woher die kommt.

Ich habe meine dsdt nun nach dem MacPro5.1 erstellt! Witziger Weise reichte es, die Gerätekonfigurationen einfach zu übernehmen, da die des Z600 mit der vom MacPro übereinstimmt!

Das was wir Anfangs für Ports hielten auch an QFX, sind in Wirklichkeit die UHC Devices! 

 

Die USB.Ports schauen korrekt aus: 

 

Bildschirmfoto2017-06-12um21.26.43.png

 

Hier Mal meine DSDT, vielleicht findet ja der eine oder andere noch was:

Angehängte Dateien


Bearbeitet von Beaty2000, 12 Juni 2017 - 20:28 Uhr.

HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#43 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 3.553 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.14
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: GT710
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 13 Juni 2017 - 16:28 Uhr

Sieht doch insgesamt schon gut aus. Ok fangen wir mal oben in der DSDT an. Deine aktuelle DSDT natürlich vorher sichern, dann kannst Du testen bis der Arzt kommt, hihi.

Bei Device HDEF (Audio), wofür ist

If (LEqual (Arg2, Zero))                    {
                        Return (Buffer (One)
                        {
                            0x03
                        })
                    }

gedacht?

 

Würde eher so aussehen:

Device (HDEF)            {
                Name (_ADR, 0x001B0000)
                Method (_DSM, 4, NotSerialized)
                {
                    Store (Package (0x08)
                        {
                            "built-in", 
                            Buffer (One)
                            {
                                0x00
                            }, 
                            "layout-id", 
                            Buffer (0x04)
                            {
                                0x01, 0x00, 0x00, 0x00
                            }, 
                            "PinConfigurations", 
                            Buffer (Zero) {}, 
                            "hda-gfx", 
                            Buffer (0x0A)
                            {
                                "onboard-1"
                            }
                        }, Local0)
                    DTGP (Arg0, Arg1, Arg2, Arg3, RefOf (Local0))
                    Return (Local0)
                }
            }

Bei SBUS, das BUS0 "diagsvault" ist eigentlich eine alte Methode von vor Capitan.

Hier kannst Du auch mal ... versuchen, BUS0 ganz löschen und nur ... bei SBUS:

Device (SBUS)        {
            Name (_ADR, 0x001F0003)
            Method (_DSM, 4, NotSerialized)
            {
                Store (Package (0x04)
                    {
                        "name", 
                        "pci8086,3a30", 
                        "device-id", 
                        Buffer (0x04)
                        {
                            0x60, 0x3A, 0x00, 0x00
                        }
                    }, Local0)
                DTGP (Arg0, Arg1, Arg2, Arg3, RefOf (Local0))
                Return (Local0)
            }
        }

Weiter zu SATA, auf einem echtem Mac sind die SATA-Port´s nicht Port 1 etc, sondern Bay1, Bay2 ...

Die Zuweisung Port 1 bzw. Slot 1 etc. bezieht sich auf dem echten Mac eher auf die PCIe-Slots.

Method (_DSM, 4, NotSerialized)                    {
                        Store (Package (0x02)
                            {
                                "io-device-location", 
                                Buffer (0x06)
                                {
                                    "Bay 1"
                                }
                            }, Local0)
                        DTGP (Arg0, Arg1, Arg2, Arg3, RefOf (Local0))
                        Return (Local0)
                    }

und so weiter für die PRT´s...

 

Weiter, Device LPC sieht eigentlich ganz gut aus:

Method (_DSM, 4, NotSerialized)                {
                    Store (Package (0x04)
                        {
                            "device-id", 
                            Buffer (0x04)
                            {
                                0x18, 0x3A, 0x00, 0x00
                            }, 
                            "name", 
                            "pci8086,3a18"
                        }, Local0)
                    DTGP (Arg0, Arg1, Arg2, Arg3, RefOf (Local0))
                    Return (Local0)
                }

Ich habe hier etwas umfangreicher:

Method (_DSM, 4, NotSerialized)            {
                Store (Package (0x08)
                    {
                        "device-id", 
                        Buffer (0x04)
                        {
                            0x18, 0x3A, 0x00, 0x00
                        }, 
                        "compatible", 
                        Buffer (0x0D)
                        {
                            "pci8086,3a18"
                        }, 
                        "IOName", 
                        Buffer (0x0D)
                        {
                            "pci8086,3a18"
                        }, 
                        "name", 
                        Buffer (0x0D)
                        {
                            "pci8086,3a18"
                        }
                    }, Local0)
                DTGP (Arg0, Arg1, Arg2, Arg3, RefOf (Local0))
                Return (Local0)
            }

Für UHC1 oder bei mir USB0 etc. habe ich die jeweilige DeviceID drin:

Method (_DSM, 4, NotSerialized)            {
                Store (Package (0x02)
                    {
                        "device-id", 
                        Buffer (0x04)
                        {
                            0x34, 0x3A, 0x00, 0x00
                        }
                    }, Local0)
                DTGP (Arg0, Arg1, Arg2, Arg3, RefOf (Local0))
                Return (Local0)
            }

Die beiden Devices EHC1 und EHC2 müssen seit Capitan EH01 und EH02 heißen. Die DSM-Methoden sind aber i.O..

Allerdings seit Capitan will OSX das USB immer extern erkennen, bis Yosemite musste es immer intern gepatcht werden. Was man auch versuchen kann, so habe ich es für meinen Laptop versucht, weil OSX trotz EH01/EH02-Einträge die Dinger immer wieder als Intern genommen hat, habe ich die EHCI (EH0x) ganz aus der DSDT entfernt und siehe da, OSX hat die Dinger selbst ganz sauber konfiguriert.

 

Ferner würde ich noch den sogenannten IRQ-Fix machen. Bei Device IPIC ist es schon ok bei Dir. Bei TIMR, was bei Dir noch Time heißt und bei RTC müssen noch die IRQ´s weg.

Device (TIME)        {
            Name (_HID, EisaId ("PNP0100"))
            Name (_CRS, ResourceTemplate ()
            {
                IO (Decode16,
                    0x0040,             // Range Minimum
                    0x0040,             // Range Maximum
                    0x00,               // Alignment
                    0x04,               // Length
                    )
                IRQNoFlags ()
                    {0}
            })

Hier entfernen:

                IRQNoFlags ()
                    {0}

weiter:

Device (RTC)        {
            Name (_HID, EisaId ("PNP0B00"))
            Name (_CRS, ResourceTemplate ()
            {
                IO (Decode16,
                    0x0070,             // Range Minimum
                    0x0070,             // Range Maximum
                    0x00,               // Alignment
                    0x02,               // Length
                    )
                IRQNoFlags ()
                    {8}
            })
        }

Hier entfernen:

                IRQNoFlags ()
                    {8}

So, alles ohne Garantie, jedoch mit einigen Erfahrungen.

have fun...  :five:


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 MSI GT710 2GB passiv  42" LG  250GB SSD: 10.15 DP1 (APFS)
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" intern  500GB SSD: 10.10.5 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)
Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz  4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6" intern  250GB SSD: 10.13.6 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)

THINKPAD T61p: C2D T9300  2,50GHz  4GB DDR2  nvidia Quadro FX 570M 256MB  15,4" intern  120GB SSD: 10.14.6 DP2 (APFS)

root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  MSI GT710 2GB passiv/ATI Radeon HD5770 1GB  30" Cinema 2x250GB SSD: all old versions / 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  23" Cinema 500GB SSD: 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 12.3.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 12.3.1


#44 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 13 Juni 2017 - 19:00 Uhr

Das eine oder andere, werde ich noch durchführen, danke.

 

Aber beim USB muss ich dir widersprechen!

Das ist ein "Irrglaube" in Verbindung mit dem USBInjectAll, da Rehabmen die Geräte im Injector so bezeichnet hat!

EH01 und EH02 nur dann, wenn der Injector zum Einsatz kommt!

Dabei geht es darum, dass du die Port Erkennung im Bezug auf den IOMatchName EHCx von MacOS umgehst um eben USBInjectAll nutzen zu können!

Beide Injectoren können nicht dasselbe Gerät laden bzw. erkennen, der AppleUSBEHCIPCI.kext hat immer Vorrang!

In der info.plist der AppleUSBEHCIPCI.kext steht als IOMatchName unter MacPro5.1 auch EHC1 und EHC2.

 

Ich weiß, dass im Internet so Behauptungen umschwirren wie :"seit El Captain, werden die Ports eines Hackintosh nicht mehr automatisch dem System bekannt gemacht", das trifft beim Z600 nicht zu!

Egal was ich da mache, EH0 und EH01 (hatte ich schon versuch mit InjectAll), die Geräte komplett aus der DSDT löschen, die Ports laufen, aber immer mit der anfänglichen Verzögerung. Die Kiste läuft auch komplett ohne DSDT patch! Frag QFX! Clover installieren, HPET.kext löschen, NullCPU und sonst nichts weiter in der config.plist von Clover konfigurieren. Das Ding läuft! 

 

Also Sierra erkennt auch die USB-Ports OOB. Was wohl insgesamt daran liegen wird, dass der Z600 und der MacPro5.1- und ich erwähnte es schon- größtenteils dieselbe Hardware (ID´s) und Konfiguration haben!

 

Ich habe heute spaßeshalber eine dsdt.aml von einem MacPro5.1 versucht, lediglich die CPU´s angepasst.

Alles läuft so wie mit meiner dsdt, ausser, dass die PCI-Karten nicht korrekt angezeigt werden.

 

Selbst USB, trotzdem aber die Verzögerung.

Also das hat nichts mit den USB-Ports oder deren Konfiguration selber zutun.

Wenn ich die NullCPUPowerManagement drin habe, ist die Verzögerung erheblich geringer bis teilweise weg.

 

Was mir heute aufgefallen ist: Starte ich MacOS im Abgesicherten Modus, sind die Ports sofort da!

Es muss irgendein System-Kext sein der dazwischen funkt, fremde Kexts habe ich schon durchprobiert, davon habe ich auch nur 2.

 

Für UHC1 oder bei mir USB0 etc. habe ich die jeweilige DeviceID drin:

 

 

Wie berechnet man die? Bzw. wo bekomme ich die in dem Format her?

 

 

Bei Device HDEF (Audio), wofür ist

If (LEqual (Arg2, Zero))                    {
                        Return (Buffer (One)
                        {
                            0x03
                        })
                    }

gedacht?

 

 

Keine Ahnung! HDEF stammt aus einem Patch, ich hatte mich aber noch nicht weiter mit der Port-Konfiguration beschäftigt, da dass über VoodooHDA erst Mal läuft und ich das interne Audio eigentlich nicht nutze. USB war mir erst mal wichtiger.

Bis auf SATA, HPET, LPC und meine PCI-Karten habe ich nichts weiter konfiguriert.


Bearbeitet von Beaty2000, 13 Juni 2017 - 22:59 Uhr.

HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#45 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 3.553 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.14
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: GT710
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 14 Juni 2017 - 04:07 Uhr

Sollte auch nur als Vergleich dienen von meinem Rechner, der auch ICH10 hat.

 

Zwecks UHC sollte der DPCIManager im Tab PCIList die DeviceID´s anzeigen.

 

Ein Irrglaube ist es nicht mit dem USBInjectAll und der EH0x-Geschichte seit Capitan. Ganz viele Hackintosh´s sind drauf angewiesen, die nicht so nah an einer Apple-Hardware sind.

Bei manchen laufen sonst nur 1-2 Ports, auf manchen gar keiner ohne diese Lösung.

Wie Du ja selbst festgestellt hast, Du brauchst es nicht, da Du ja so nah am real Mac bist. In dem Fall brauchst Du es ja auch nicht anwenden.

Auf vielen anderen Rechnern ist es aber nun einmal anders. Der USBInjectAll ist nicht umsonst entwickelt worden, auch wenn Du ihn nicht brauchst.

Auch auf meinem real MacPro3,1 steht in der DSDT, die man ja auslesen kann, auch EHC1 und 2 drin. Hier hat sich im Vergleich zwischen Yosemite und Capitan die Sache von Intern auf ExternPCI geändert im ioreg ohne das man was machen musste, denn es ist eben ein echter Mac und es wird da wohl Firmwareseitig geregelt.


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 MSI GT710 2GB passiv  42" LG  250GB SSD: 10.15 DP1 (APFS)
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" intern  500GB SSD: 10.10.5 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)
Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz  4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6" intern  250GB SSD: 10.13.6 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)

THINKPAD T61p: C2D T9300  2,50GHz  4GB DDR2  nvidia Quadro FX 570M 256MB  15,4" intern  120GB SSD: 10.14.6 DP2 (APFS)

root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  MSI GT710 2GB passiv/ATI Radeon HD5770 1GB  30" Cinema 2x250GB SSD: all old versions / 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  23" Cinema 500GB SSD: 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 12.3.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 12.3.1


#46 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 14 Juni 2017 - 08:39 Uhr

Ein Irrglaube ist es nicht mit dem USBInjectAll und der EH0x-Geschichte seit Capitan. Ganz viele Hackintosh´s sind drauf angewiesen, die nicht so nah an einer Apple-Hardware sind.

 

 

Nein so meinte ich das auch nicht! Es wird oftmals behauptet, dass man unbedingt diese Umbenennung der Ports vornehmen soll seit 10.11.

So nach dem Motto: Clover macht es, tu es!

Das ist der Irrglaube und so kam das auch von dir rüber. Dass die Leute oftmals Probleme mit den USB-Ports haben, hat aber weniger damit zutun, dass MacOS die Ports grundsätzlich nicht erkennen würde. Oftmals liegt es daran, dass das jeweilige Mac Model nicht in den Apple kexts ist, das hat nicht mal was mit der Limitierung der Ports zutun. 

Und natürlich hast du da Recht, in dem Fall sind die Leute auf USBInjectAll angewiesen. 

Oftmals betrifft es die USB3.0 Ports bzw. die XHC-Geräte, da diese bei Apple erst seit zirka 2012 verbaut werden.

Wenn du dann ein Mac Model verwendest, was gar keine USB3.0 Ports hat, laufen die auch nicht.

 

Wie in meinem Fall: Meine USB3.0 Karte wird von MacOS OOB erkannt, aber ohne entsprechend Hinweis in der dsdt oder USBInjectAll funktionierten nur USB2.0 Geräte an den Ports. Im Profiler stand zwar USB3.0 Bus aber, der funktionierte nicht weil es keine USB3.0 Port-Zuweisung für den MacPro5.1 gibt.

 

 

Zwecks UHC sollte der DPCIManager im Tab PCIList die DeviceID´s anzeigen.

 

 

Ja aber nicht im Format 0x34, 0x3A, 0x00, 0x00

Das muss ja irgendwie umgerechnet werden.


Bearbeitet von Beaty2000, 14 Juni 2017 - 08:50 Uhr.

HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#47 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 3.553 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.14
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: GT710
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 14 Juni 2017 - 12:18 Uhr

Nein, natürlich braucht nicht jeder den USBInjectAll. Dies ist sehr verschieden.

Einer meiner Rechner braucht den unbedingt, da sonst gar kein Port mehr läuft. Ein anderer bringt sie, jedoch nicht als extern, wie Apple es gern hätte. Hier muss ich sogar EHCI ganz aus der DSDT löschen und die Sache rennt. Es ist halt sehr verschieden.

Die Portanzahlanhebung brauchen auch eher die neueren Geräte eigentlich für den USB3-Bereich, weil diese mehr Ports besitzen als Apple in seinen Kisten verbaut/anbietet.

Und ja, der USBInjectAll ist auch für USB3, jedoch nur für die eher nativen Chipsätze. Für sowas wie NEC- oder ASMedia-Chip´s, die nur noch mit dem Generic...kext laufen ist USBInjectAll natürlich nicht nötig, bzw. bringt dafür nix.

 

Zwecks UHC, Du brauchst diese DSM-Methode gar nicht einbauen wenn in Deinem ioreg die UHC´s alle ihre eigene DeviceID zugeordnet bekommen haben.

Manchmal geht da aber was schief und OSX vergibt für die, in der Regel 6 Ports, für einige Ports die gleiche ID, was zu Problemen führen kann. Es muss bei Dir nicht so sein.

Und sorry, das Beispiel der DSM-Methode war wohl vom ICH9-Chipsatz.

 

ICH10 sieht vermutlich so aus bei Dir:

Angehängte Datei  pcilist.png   250,03K   0 Mal heruntergeladen

In dem Fall wäre es mit ByteFlip 64 bis 69 jeweils 3A. DPCIManager zeigt es oft von 1-6 an, in der DSDT kann es durchaus 0-5 sein.

Ich vermute mal, dass Du es nicht brauchst in Deiner DSDT. Es war auch nur ein gängiges Beispiel wie es für die Chipsätze ICH7-ICH10 ansich gemacht wurde bis dato.


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 MSI GT710 2GB passiv  42" LG  250GB SSD: 10.15 DP1 (APFS)
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" intern  500GB SSD: 10.10.5 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)
Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz  4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6" intern  250GB SSD: 10.13.6 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)

THINKPAD T61p: C2D T9300  2,50GHz  4GB DDR2  nvidia Quadro FX 570M 256MB  15,4" intern  120GB SSD: 10.14.6 DP2 (APFS)

root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  MSI GT710 2GB passiv/ATI Radeon HD5770 1GB  30" Cinema 2x250GB SSD: all old versions / 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  23" Cinema 500GB SSD: 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 12.3.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 12.3.1


#48 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 14 Juni 2017 - 18:49 Uhr

In dem Fall wäre es mit ByteFlip 64 bis 69 jeweils 3A.

 

Jetzt sehe ich es auch! Manchmal sieht man den Wald vor Bäumen nicht!  :rofl:

 

So, hier und da noch ein paar Optimierungen, ein paar Id´s verändert, wir kommen der Sache immer näher!

Einzige die Verzögerung! Aber ich bin zu faul, da jetzt jeden Kext durchzugehen!  :webi:

 

Nachtrag: 

 

Zum Internen Audio: Ich habe die Änderung so vorgenommen, wie du vorgeschlagen hast, aber so richtig funktioniert das nicht!

Ich sehe im Profiler zwar das Intel HDA mit den Ports, aber in den Audiogeräten, existieren keine Ein-/ und Ausgänge!

Nun gehe ich mal in der Vermutung, dass ich den AppleHDA.kext patschen oder an die Ports anpassen muss?! 


Bearbeitet von Beaty2000, 14 Juni 2017 - 19:13 Uhr.

HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#49 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 3.553 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.14
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: GT710
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 15 Juni 2017 - 07:38 Uhr

Dies hier ist eine gepatchte AppleHDA für die HP Z-Serie. Diese ist auf LayoutID 28 (1C) gepatcht.

 

Also erst einmal die originale AppleHDA aus S/L/E sichern für spätere evtl. Zwecke.

Ferner muss natürlich VoodooHDA entfernt werden und auch der HDADisnabler.kext oder auch AppleHDADisnabler.kext, der ja das Laden der AppleHDA verhindert.

Dann die gepatchte AppleHDA nach S/L/E installieren und Cache neu aufbauen, also z.B. mit KextUtility installieren.

 

Angehängte Datei  AppleHDA.kext.zip   1,83MB   1 Mal heruntergeladen

 

Dann muss die LayoutID in der DSDT gesetzt werden. Da Du die LayoutID in der DSDT setzt, sollte im Clover kein FixHDA angehakt sein und auch keine LayoutID bei Audio Inject eigetragen werden.

 

Der LayoutID-Inject in der DSDT müsste dann in etwas so aussehen für 28:

Device (HDEF)           {
                OperationRegion (HDAR, PCI_Config, 0x4C, 0x10)
                Field (HDAR, WordAcc, NoLock, Preserve)
                {
                    DCKA,   1, 
                            Offset (0x01), 
                    DCKM,   1, 
                        ,   6, 
                    DCKS,   1, 
                            Offset (0x08), 
                        ,   15, 
                    PMES,   1
                }
                Name (_ADR, 0x001B0000)
                Method (_PRW, 0, NotSerialized)
                {
                    Return (Package (0x02)
                    {
                        0x0D, 
                        0x05
                    })
                }
                Method (_DSM, 4, NotSerialized)
                {
                    Store (Package (0x08)
                        {
                            "built-in", 
                            Buffer (One)
                            {
                                0x00
                            }, 
                            "layout-id", 
                            Buffer (0x04)
                            {
                                0x1C, 0x00, 0x00, 0x00
                            }, 
                            "PinConfigurations", 
                            Buffer (Zero) {}, 
                            "hda-gfx", 
                            Buffer (0x0A)
                            {
                                "onboard-1"
                            }
                        }, Local0)
                    DTGP (Arg0, Arg1, Arg2, Arg3, RefOf (Local0))
                    Return (Local0)
                }
            }

Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 MSI GT710 2GB passiv  42" LG  250GB SSD: 10.15 DP1 (APFS)
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" intern  500GB SSD: 10.10.5 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)
Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz  4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6" intern  250GB SSD: 10.13.6 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)

THINKPAD T61p: C2D T9300  2,50GHz  4GB DDR2  nvidia Quadro FX 570M 256MB  15,4" intern  120GB SSD: 10.14.6 DP2 (APFS)

root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  MSI GT710 2GB passiv/ATI Radeon HD5770 1GB  30" Cinema 2x250GB SSD: all old versions / 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  23" Cinema 500GB SSD: 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 12.3.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 12.3.1


#50 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 15 Juni 2017 - 07:58 Uhr

Das patchen wäre jetzt nicht das Problem gewesen.

 

Meine Hoffnung war dass du mir sagst :"Ne, das geht auch anders". ;-)

 

Die Systemkexts zu verändern ist mir dann zu heikel und auch nicht das, was ich wollte. Zumal es in Verbindung mit dem HDADisnabler.kext und dem gepatchten AppleHDA.kext immer mal wieder Probleme gibt. Da sehe ich keinen wirklichen Vorteil gegenüber dem VoodooHDA. 

 

Aber trotzdem danke für deine Bemühungen.


HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#51 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 3.553 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.14
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: GT710
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 15 Juni 2017 - 08:49 Uhr

Also, dass mit dem Audio hast Du scheinbar noch gar nicht verstanden.

 

VoodooAudio ist eine Notlösung wenn man gar keinen Erfolg mit gepatchten HDA´s oder sonst einer anderen AppleHDA-Lösung hinbekommt. Und...

 

Zitat: "Zumal es in Verbindung mit dem HDADisnabler.kext und dem gepatchten AppleHDA.kext immer mal wieder Probleme gibt."

 

Natürlich muss der HDADisnabler auch gelöscht werden, wenn man eine gepatchte HDA versuchen will, denn dieser verhindert ja das Laden der AppleHDA, weil es sonst in Verbindung mit VoodooHDA und AppleHDA zur KP kommen würde.

Also, VoodooHDA und HDADisnabler löschen, sonst geht´s natürlich nicht.

 

Diese gepatchte AppleHDA haben wir schon zu 10.9.-Zeiten für die Z-Serie gepatcht und für die jeweiligen Versionen angepasst. Ganz viele User aus dem InsanelyMac-Thread arbeiten damit schon sehr sehr lange mit vollster Zufriedenheit mit ihren Z600/Z800, ganz ohne jegliche VoodooHDA-Lösung.

 

Ein gepatchte AppleHDA ist für einen Test natürlich immer der erste Schritt. Diese ist nicht updatesicher und man muss sie nach jedem Update neu einspielen, was aber auch nicht weh tut. Ist ja schnell gemacht nach einem Update.

 

Der nächste Schritt wäre eine on-the-fly-Lösung mit Clover, welche dann updatesicher ist.

 

Der letztlich nativste Weg wäre dann die AppleALC, die mit der originalen AppleHDA arbeitet und natürlich auch updatesicher ist.

Kürzlich habe ich eine solche Test-AppleALC entwickelt. Hierfür habe ich aber von den Jungs drüben noch keine Testergebnisse bekommen.


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 MSI GT710 2GB passiv  42" LG  250GB SSD: 10.15 DP1 (APFS)
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" intern  500GB SSD: 10.10.5 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)
Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz  4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6" intern  250GB SSD: 10.13.6 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)

THINKPAD T61p: C2D T9300  2,50GHz  4GB DDR2  nvidia Quadro FX 570M 256MB  15,4" intern  120GB SSD: 10.14.6 DP2 (APFS)

root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  MSI GT710 2GB passiv/ATI Radeon HD5770 1GB  30" Cinema 2x250GB SSD: all old versions / 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  23" Cinema 500GB SSD: 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 12.3.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 12.3.1


#52 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 15 Juni 2017 - 13:00 Uhr

Also, dass mit dem Audio hast Du scheinbar noch gar nicht verstanden.

 

 

Doch, doch, ich habe das schon verstanden! 

 

Nur gefällt es mir nicht einen System-Kext zu patchen u.A eben wegen der Updates und weil ich das SIP ganz gern aktiv habe.

VoodooHDA läuft derzeit auch ohne Problem! Und ich nutze nur den VoodooHDA.kext im Clover/Kext Verzeichnis! 

Den HDADisabler habe ich gelöscht, ebenso die dump-geschichten, da gibt es bei mir keinen panic in Verbindung mit dem AppleHDA.kext.

Zudem hat das ganze noch einen Vorteil: Die HDMI-HDA´s meiner Grafikkarte, werden auch erkannt.

 

Wenn du jetzt gesagt hättest, ich habe eine AppleALC die beim Z600 den Codec bereit stellt, wäre das für mich die Lösung gewesen ;-)

Oder on the fly über Clover, Hauptsache, es wird kein System-Kext verändert! 

Das ist mein Bestreben! Mit dem Z600 die Extensions Ordner von MacOS unberührt lassen! Denn das ist zumeist der Garant dafür, dass nach einem Update alles weiterhin ohne Probleme läuft!


HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#53 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 3.553 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.14
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: GT710
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 15 Juni 2017 - 14:35 Uhr

Naja, die SIP-Geschichte kann man auch übertreiben.

HDMI-Audio ist auch kein Grund, denn bei einer AppleHDA-Lösung geht´s bei vielen Karten in der DSDT zu lösen und wenn nicht, der HDMIAudio.kext injected alle Nvidia- und AMD-Karten und funktioniert auch in Clover´s Kextordner.

 

Ok, kannst gern mal Betatester spielen für die Z-Serie:

 

Angehängte Datei  Archiv.zip   660,5K   4 Mal heruntergeladen

 

AppleALC.kext + Lilu.kext in Deinen Clover Kextordner legen. VoodooHDA dann für den Test natürlich weg. Kext Inject sollte ohnehin auf Yes stehen im Clover.

Die AppleHDA in S/L/E sollte dafür unbedingt die originale sein.

 

Das ganze ebenfalls mit LayoutID 28, im HDEF-Bereich Deiner DSDT dann:

                           "layout-id", 
                            Buffer (0x04)
                            {
                                0x1C, 0x00, 0x00, 0x00
                            },

Es kann sein, muss es aber nicht, dass Du 2-3 mal Starten musst bist OSX es frisst. Ist halt anfangs bei einigen so.

 


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 MSI GT710 2GB passiv  42" LG  250GB SSD: 10.15 DP1 (APFS)
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" intern  500GB SSD: 10.10.5 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)
Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz  4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6" intern  250GB SSD: 10.13.6 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)

THINKPAD T61p: C2D T9300  2,50GHz  4GB DDR2  nvidia Quadro FX 570M 256MB  15,4" intern  120GB SSD: 10.14.6 DP2 (APFS)

root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  MSI GT710 2GB passiv/ATI Radeon HD5770 1GB  30" Cinema 2x250GB SSD: all old versions / 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  23" Cinema 500GB SSD: 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 12.3.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 12.3.1


#54 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 15 Juni 2017 - 19:58 Uhr

Diese Kexts von vit9696 hatte ich schon mal versucht! 

Ich bekomme zwar Ein-/ und Ausgängen angezeigt aber keiner funktioniert!


HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#55 OFFLINE   Quattrofx

Quattrofx

    ./rattig

  • Members
  • 92 Beiträge
  • LocationVienna
  • OSX:10.13
  • Motherboard: Z370 AORUS Ultra Gaming
  • CPU: i7 8700K 4.8GHz
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1080

Geschrieben 15 Juni 2017 - 21:58 Uhr

Hallo Beaty2000, MacPeet,

 

Ich habe die zwei Kexts auch bei mir im EFI/Clover und Original AppleHDA i S/L/E , aber ohne den CodecsCommander.kext im S/L/E funktioniert es bei mir auch nicht, genau wie bei dir Beaty2000. kannst du es mit dem CodecsCommander.kext im S/L/E (über KextUtility installiert) probieren?


***

Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming - BIOS F7h  *  Intel i7-8700K  *  Gigabyte GTX 1080 G1 Gaming  8G  *  DDR4 64GB PC 3000 CL15 G.Skill 

TP-Link TL-WDN4800 PCIe  *  Bluetooth 4.0 USB Dongle ASUS BT400   *  Firewire PCI-e Digitus  *  PSU: LC-Power Metatron Prophecy 2 LC8750II V2.2, 750 Watt

2 x NVMe SSD 960 Evo 500GB (Win10Pro & High Sierra 10.13.3)  *  1 x SSD Crucial 500GB (Sierra 10.12.6)  *  1 x 4TB Segate Barracuda SATA 3 (Multimedia)


#56 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 15 Juni 2017 - 22:28 Uhr

Nein habe ich noch nicht! Aber offen gestanden, da wechsle ich 3 kexts gegen einen! 

 

Der VoodooHDA läuft bei mir! Ich nutze die internen Ports eigentlich nur gelegentlich zum monitoring!

Ansonsten habe ich eine Tascam DM-3200 Konsole mit 32 Kanal FireWire I/O am Rechner hängen!

 

Ich weiß auch gar nicht weshalb der VoodooHDA nur eine Notlösung sein soll?

An der Audioqualität oder der Performance kann das nicht liegen, diese onBoard Audio-Chips sind grundsätzlich, na ja, nicht die besten! Wenn man sich da den Noisefloor und den DC-Versatz mal im Spektrum betrachtet, da kommt kein einigermaßen Audiophiler Mensch auf die Idee, diese Audiolösungen für mehr als das Gaming zu nutzen....

 

Nebenbei: den befürchteten Kernel Panic "VoodooHDA und AppleHDA gleichzeitig", hatte ich seltsamerweise noch nie! Weder früher nicht, noch heute mit dem Z600. 

Tatsächlich ist es so, dass durch die dsdt das Intel HDA ohne ports im Profiler steht, also über den AppleHDA.kext geladen wird, die Ein-/ und Ausgänge aber als Audiogerät darüber konfiguriert sind durch Voodoo.

 

VoodooHDA ein eigenständiger Audio-Treiber der zudem noch die Ports richtig bezeichnet und einfach funktioniert.

Ob die I/O´s nun als Audio Gerät konfiguriert sind oder als Intel HDA, ist mir dabei völlig unwichtig!

Hauptsache da kommt Ton raus und geht Ton rein wenn ich will!

 

Wäre natürlich schön gewesen, dass als update sichere Lösung zu konfigurieren, aber egal ob nun die vit9696 Lösung oder VoodooHDA beides ist "hingebogen" und könnte nach einem Update nicht mehr funktionieren.


Bearbeitet von Beaty2000, 16 Juni 2017 - 00:59 Uhr.

HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#57 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 3.553 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.14
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: GT710
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 16 Juni 2017 - 04:40 Uhr

@Quattrofx
Danke für den Test. Also in Verbindung mit CodecCommander funktioniert es, habe ich es so richtig verstanden? Wäre ja schon mal ein Anfang.

 

 

@Beaty2000

Du brauchst es ja auch nicht nutzen, wenn Du so zufrieden bist und sowieso noch ein besseres Audiogerät hast. Macht auch weiter keinen Sinn, wenn Du so Kextanzahlfixiert bist. Also vergiss die Sache, es gibt genug andere Interessenten für die Sache. Dein vorhergehender Versuch mit den AppleALC-Releases von vit9696 konnte nicht gehen, da der Codec für die Z-Serie dort noch nie drin war. Die hier geladene Testversion ist daher extra mit Xcode erstellt.

Der Unterschied ist einfach, dass man bei einer AppleHDA-Lösung keine extra Schieberegler mehr braucht um das Audio passend einzustellen, wenn die Geräte denn mal vorhanden sind. In dem Fall tun sie es einfach.

Und auch bei den AppleHDA-Lösungen werden die Geräte dann dort angezeigt wo jetzt auch Deine Geräte vom Voodoo stehen. Die Liste "Intel High Definition Audio" in Systeminformationen/Audio ist nur was der Chip hergibt, die erkannten bzw. konfigurierten Geräte stehen immer darüber, egal ob mit Voodoo oder einer AppleHDA-Lösung.


Dell Optiplex 780: C2Q Q9400 2,66GHz 8GB DDR3 MSI GT710 2GB passiv  42" LG  250GB SSD: 10.15 DP1 (APFS)
Medion E7216: i3-380M 2,53GHz 8GB DDR3  Intel HD Grafik Ironlake 17" intern  500GB SSD: 10.10.5 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)
Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz  4GB DDR3  GT330M 512MB 23,6" intern  250GB SSD: 10.13.6 / 10.14.6 DP2 / 10.15 DP1 (APFS)

THINKPAD T61p: C2D T9300  2,50GHz  4GB DDR2  nvidia Quadro FX 570M 256MB  15,4" intern  120GB SSD: 10.14.6 DP2 (APFS)

root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  MSI GT710 2GB passiv/ATI Radeon HD5770 1GB  30" Cinema 2x250GB SSD: all old versions / 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  23" Cinema 500GB SSD: 10.13.6 / 10.14.5 (HFS+)
iPhone6 64GB: iOS 12.3.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iOS 12.3.1


#58 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 16 Juni 2017 - 09:23 Uhr

Der Unterschied ist einfach, dass man bei einer AppleHDA-Lösung keine extra Schieberegler mehr braucht um das Audio passend einzustellen

 

 

Dann läuft doch bei mir irgendwas anders! Ich weiß dass bei dem Voodoo.kext eine prefPane dabei ist, die nutze ich nicht, ist gelöscht!

Ich nutze nur die VoodooHDA.kext im Clover Folder, alles andere habe ich gelöscht! 

Ich kann die Ausgänge wie jedes andere Audio-Gerät einstellen, über die Tastatur oder die Audioeinstellungen.

 

wenn Du so Kextanzahlfixiert bist

 

 

Bin ich nicht, nur ich mache das ganze hier ja um eben weniger fremde Kexts zu nutzen.

Denn jeder fremde Kext mehr, könnte Probleme bei einem Update bedeuten. Du müsstest das wissen!

Zumal ich immer ein wenig skeptisch bin, da ich nicht weiß, was der Entwickler da noch so alles "eingebaut" hat"

DCPIManager zum Beispiel: SourceForge hat in der App Malware erkannt!

 

Nachtrag: Hab die Methode von MacPeet jetzt mal ausprobiert! Funktioniert bei mir mit dem Hinweis von QFX auch.

Im Gegensatz zu Voodoo, funktioniert hier auch der Interne Lautsprecher vom Z600!

Und für so eine Kiste, klingt das mal gar nicht so schlecht. Ich wusste gar nicht, dass der über den Internen Lautsprecher auch Sound abspielen kann.


Bearbeitet von Beaty2000, 16 Juni 2017 - 17:02 Uhr.

  • MacPeet gefällt das
HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 

#59 OFFLINE   Quattrofx

Quattrofx

    ./rattig

  • Members
  • 92 Beiträge
  • LocationVienna
  • OSX:10.13
  • Motherboard: Z370 AORUS Ultra Gaming
  • CPU: i7 8700K 4.8GHz
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1080

Geschrieben 16 Juni 2017 - 20:14 Uhr

Hallo Beaty2000,

 

nach dem ich bei mir ein paar IRQ´s gesehen habe die sowohl USB auch die GeForce beansprucht ( IRQ4 - SLT1-USB2.0XHCI + SLT2-GeForce), denke ich das deine USB Verzögerung mit die GeForce GraKa zu tun hat.

Hast du eine andere Grafik Karte zum testen?


***

Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming - BIOS F7h  *  Intel i7-8700K  *  Gigabyte GTX 1080 G1 Gaming  8G  *  DDR4 64GB PC 3000 CL15 G.Skill 

TP-Link TL-WDN4800 PCIe  *  Bluetooth 4.0 USB Dongle ASUS BT400   *  Firewire PCI-e Digitus  *  PSU: LC-Power Metatron Prophecy 2 LC8750II V2.2, 750 Watt

2 x NVMe SSD 960 Evo 500GB (Win10Pro & High Sierra 10.13.3)  *  1 x SSD Crucial 500GB (Sierra 10.12.6)  *  1 x 4TB Segate Barracuda SATA 3 (Multimedia)


#60 OFFLINE   Beaty2000

Beaty2000

    ./rattig

  • Members
  • 105 Beiträge
  • OSX:10.12
  • Motherboard: HP Z600
  • CPU: Dual X5675
  • Grafikkarte: Nvidia GTX660TI SC

Geschrieben 16 Juni 2017 - 23:02 Uhr

Die Grafikkarte habe ich schon länger in Verdacht!

 

Aber dein Hinweis würde so erst mal keinen Sinn machen:

 

Zum einen ist auf SLT1 die USB3.0 Karte, die ja mit dem internen ICH10 USB nichts zutun hat.

Zum anderen ist SLT2 nicht die Geforce sondern die SATA3 Karte.

 

Aber wo siehst du da überhaupt die IRQ´s?

 

Für die Karten, sind keine IRQ´s konfiguriert.

 

Nachtrag: 

 

inzwischen weiß ich auch zu 100%, dass irgendein Kext dafür verantwortlich ist! 

Ich hatte eben ein kleines Rechte Problem mit den Kexts und musste das Setup von der recovery drüber laufen lassen!

Danach war die Verzögerung weg! Einige kexts konnten nicht geladen werden, dessen Rechtewährend des Setups nicht repariert wurden.

Nachdem ich die Extensions Rechte repariert hatte, ist die Verzögerung wieder da.

 

Diese Verzögerung tritt bspw. auch nicht im Setup auf. Also irgendeine Erweiterung die spinnt! Ich lade mir gerade das Sierra Setup und nehme mir da mal die kexts raus!

 

Noch ein Nachtrag:

 

Sehr Kurios! Ich dachte erst, es seihe der Nvidia Webdriver, weil die Verzögerung nach der Installation des Treibers auftrat, ist aber nicht der Fall.

Lasse ich das MacOS Setup über die Platte laufen, ist danach alles OK. Aber sobald ich den kext cache unter MacOS aktualisiere, wie schon beim ersten Mal, ist die Verzögerung wieder da! Und das, obwohl ich meinen alten Extensions Ordner vorher gelöscht habe. Keine Ahnung was das ist!


Bearbeitet von Beaty2000, 17 Juni 2017 - 01:09 Uhr.

HP Z600  2x X5675, 12x 3.06GHz, TB 3.46Ghz  24GB DDR3  Nitro+ RX570 8Gb @ 3x24", 1x21"  MacOS 10.14.3  SSD 512GB, SSD 275GB, 1TB HDD
Self-build  Intel C2Q Q9650 4x 3.6GHz (Overclock)  Asus P5Q SE2  8GB DDR2  GTX670TI @ 2x21"  MacOS 10.12.6  2x HDD 512GB
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13" 2017 Touch Bar  Space Gray  i5-7267 2x3.1Ghz TB 3.5Ghz  8GB DDR3  MacOS 10.13.4   512GB FlashDrive
MacBook Pro 13"  I5-3210M 2x2,5GHz, TB 3.1 Ghz  8GB DDR3  Intel HD4000  MacOS 10.13  SSD 512GB
MacBook 13" Unibody weiss  C2D 2x2.4Ghz  4GB DDR3  Ubuntu Server  HDD 512GB
iMac 20"   C2D 2x2,6GHz  4GB DDR3   FX9400m  OSX 10.11.6  SSD 256GB
iMac 17" G5  1.8GHz  2GB DDR2  OSX 10.5.8
iPhone6 16GB  iPhone7 32GB  Apple Watch Series 3  Pad1 UMTS 
 




Aktive Besucher in diesem Forum: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0