Zum Inhalt wechseln

Foto
- - - - -

OpenCore Bootloader


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 OFFLINE   apfelnico

apfelnico

    ./Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge
  • OSX:10.14
  • Motherboard: ASUS PRIME X299-DELUXE
  • CPU: Intel Core i9-7900X
  • Grafikkarte: 2x Radeon RX Vega 64 8176 MB

Geschrieben 03 Mai 2019 - 16:12 Uhr

https://github.com/a...era/OpenCorePkg

 

Open Source, erinnert nicht von ungefähr an Ozmosis. 

Funktioniert. Sehr schlank, sehr schnell. Läuft bestens auf meinem X299.

Anbei mein EFI für mein Asus Prime X299-Deluxe. Habe aber im "Generic" die MLB, ROM, SystemSerialNumber und SystemUUID entfernt (persönliche Daten raus), läuft als iMac Pro. Ansonsten alles wie mit Clover. Derzeit noch im Verbose-Mode, aber mit nativer Monitorauflösung von meinem alten "Apple Cinema HD Display" (16:10), 1920x1200 (Misc/Boot/Resolution). Also kein grober Text mehr wie in der ersten Variante. Inder ACPI sind meine SSDTs eingebunden, zumindest die "Basis" ist optimal für mein Mainboard, die weiteren sind für individuelle Hardware (Grafikkarten, Thunderbolt, Wlan). Kexte zum Teil ebenfalls direkt fürs Board angepasst, die "TSCAdjustReset.kext" muss natürlich je nach Prozessorkerne angepasst werden, hier für 10Kerner. Insgesamt sehr aufgeräumt, PDF für die "Config.plist" liegt ebenfalls bei. Viel Spaß!

 

 

Angehängte Dateien


  • SparkX gefällt das

ASUS PRIME X299-DELUXE • i9-7900X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon  RX VEGA 64


#2 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 3.881 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • OSX:10.14
  • Motherboard: Dell Optiplex 780 MT
  • CPU: C2Q Q9400 2,66GHz
  • Grafikkarte: GT710
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 06 Mai 2019 - 16:58 Uhr

Danke dafür. Ich verfolge diese neue Sache natürlich auch schon von Anfang an.

Sicher werden hier jedoch erst einmal nicht so viele User aufsteigen. In Eurem Forum nebenan mit vielen User´n mit neuster Hardware sicher schon eher, wie ich ja auch schon lesen konnte.

Wir Opa´s sind da nicht so fix, hihi.

Dennoch ein guter Hinweis für die, die es noch nicht mitbekommen hatten.

 

Was ich noch nicht ganz verstanden habe und vielleicht kannst Du es beantworten.

Ist dat jetzt wieder so nativ wie Ozmosis, so dass man einen real Install-Stick fahren kann oder sitzt da trotzdem noch ein Bootloader davor?


Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz  8GB DDR3  GT330M 512MB 23,6" intern  256GB SSD: 10.14.6 / 10.15.3 (APFS)

THINKPAD T450s: i7-5600U  2,60 -3,2 GHz  12GB DDR3  IntelHD 5500  14" FHD intern  512GB SSD: 10.15.4 DP1 (APFS)

root86 AppleHDA patch Thread - / - my blog
Real:
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  MSI GT710 2GB passiv/ATI Radeon HD5770 1GB  30" Cinema 2x250GB SSD: 10.14.6 / 10.15.4 DP1 (APFS)

iMac8,1 24 Zoll: C2D E8435  3,06GHz  4GB DDR2   Nvidia GF 8800 GS 512MB 24"  512/120GB SSD: 10.14.6 (APFS)

Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  8GB DDR3  GF 9400M 256MB  23" Cinema 500GB SSD: 10.14.6 / 10.15.3 (APFS)
iPhone6s Plus 32GB: iOS 13.3.1  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iPadOS 13.3.1


#3 OFFLINE   apfelnico

apfelnico

    ./Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge
  • OSX:10.14
  • Motherboard: ASUS PRIME X299-DELUXE
  • CPU: Intel Core i9-7900X
  • Grafikkarte: 2x Radeon RX Vega 64 8176 MB

Geschrieben 06 Mai 2019 - 17:33 Uhr

Auch Ozmosis lässt sich ja komplett aus der ESP (EFI Systempartition) starten. In den neueren BIOSen liess es sich auch nicht mehr integrieren, das war dann ohnehin der Weg. OpenCore sitzt ähnlich wie auch Clover in der ESP (EFI). Also ein "Bootloader" davor. Im ursprünglichen Ozmosis wurde dieser nur eben "direkt" aus der Firmware geladen. Das BIOS-Gepatche hat natürlich auch seine Nachteile. Gerne konnte man je nach Board Dieses somit auch zum Briefbeschwerer umwandeln. Charmant an OpenCore ist, dass es Open Source ist (gegenüber Clover), und moderner schlanker Code. 


  • qsecofr gefällt das

ASUS PRIME X299-DELUXE • i9-7900X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon  RX VEGA 64


#4 OFFLINE   qsecofr

qsecofr

    ./QSYS

  • Moderators
  • 1.733 Beiträge
  • Location6c6f:6361:6c68:6f72:7374
  • OSX:10.13
  • Motherboard: MSI P55-GD65
  • CPU: i7-860 @2,84GHz
  • Grafikkarte: Zotac GTX260
Zeige Hardware
4 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 06 Mai 2019 - 17:58 Uhr

Die Frage ist, ob der OpenCore Bootloader auch mit den alten Biosen die kein UEFI haben funktionieren kann.

 

Edit:

Frage hat sich erledigt. Braucht einen UEFI Wrapper um zu funktionieren, nennt sich DuetPkg.


  • Konfusius und MacPeet gefällt das

QSYS:

Spoiler

:geschafft:

Support requests via PM will be redirected to /dev/orkus.


#5 OFFLINE   blade5502

blade5502

    /dev/MacGenius86

  • Administrators
  • 1.388 Beiträge
  • OSX:10.13
  • Motherboard: MSI Pro-E X58
  • CPU: Intel Xeon X5650
  • Grafikkarte: GTX 1070
Zeige Hardware
2 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 10 Mai 2019 - 14:01 Uhr

Charmant an OpenCore ist, dass es Open Source ist (gegenüber Clover), und moderner schlanker Code. 

 

Clover ist genauso OpenSource: https://sourceforge....code/HEAD/tree/ und auch die arbeiten wohl an Clover v3 das weitaus schlanker aussieht: https://sourceforge....erimental/tree/


  • Konfusius und MacPeet gefällt das
root_sig.png

 

 


#6 OFFLINE   gkap28

gkap28

    ./Stößchen

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge
  • Motherboard: GA-P55M-UD2
  • CPU: I5
  • Grafikkarte: radeon hd 5750

Geschrieben 06 Februar 2020 - 20:35 Uhr

Hallo Forum,

darf ich eine Frage zu OpenSource Bootloader stellen,,,,?

Ich erstelle mir ein USB-Stick auf Terminal Ebene,mounte den  EFI Ordner der natürllich leer ist,und lege da die OpenSource EFI ordner rein,alles gut bis hierher.

Wenn ich aber mit F12 mein Bootstick auswähle bootet er nicht es erkennt kein Stick. 

Was mach ich falsch,es sollte doch zumindest,unabhängig ob ich es installiere oder nicht,ein bootmenu erkennen,oder






Aktive Besucher in diesem Forum: 3

Mitglieder: 0, Gäste: 3, unsichtbare Mitglieder: 0