Zum Inhalt wechseln

Foto
- - - - -

VPN myFritz.net Problem MacOS Client


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1 OFFLINE   Konfusius

Konfusius

    Tech.Sergeant86

  • Moderators
  • 2.009 Beiträge
  • OSX:10.14
  • Motherboard: ASUS Z97 PRO WIFI AC
  • CPU: CoreI5 4570
  • Grafikkarte: Radeon RX460
Zeige Hardware

Geschrieben 24 Februar 2022 - 14:37 Uhr

Ich will eine VPN Verbindung zu einem anderen Netz via myFritz.net herstellen.

Dazu gehe ich ja nur auf Systemeinstellungen, Netzwerk, + , VPN, cisco ipsec.....   usw.

Normalerweise läuft das sofort und problemlos. 

 

Aber in diesem Fall haben beide Fritzboxen das gleiche Netzsegment, also 192.168.178.xxx und die gleiche IP 192.168.178.1 (Werksvorgabe)

Ich kann nun zwar die VPN Verbindung herstellen, komme aber nicht ins ferne Netz.

Auch kein Internet ist bei Verbindung mehr möglich.

Das einzige, was ich erreiche ist die Fritzbox des eigenen (nicht des fernen wie erwartet) Netzes.

Auch alle Pings auf IPs des Fernnetzes schlagen fehl.

 

Mit dem Shrewsoft Client unter Windows geht alles problemlos.

Auf 2 Macs (Imac 2012 Catalina und MacBook Air 2014 Mojave) geht das nicht?

Von mir zu Haus aus (anderes Netzsegment  Hackintosh Mojave) geht das problemlos...

 

Frage:

Kann ich noch irgendwo was einstellen? Im Shrewsoft Client kann ich sagen, ob ich nur die VPN Verbindung zu anderen Geräten

im Fernnetz haben will oder den gesamten Traffic, also auch das Internet.

 

Im MacOS Client finde ich das nicht.

 

Gibt es einen anderen Client für MacOS mit dem sowas gehen könnte? 

Für Shrewsoft gibt es zwar eine Anleitung, wie man den Linux Client unter MacOS mit der Kommandozeile installiert, aber es ist nicht mein Mac um den es geht! Den darf ich nicht "versauen"...   

https://macappstore....oft-vpn-client/

 

Die Fritzboxen kann ich beide nicht auf ein anderes Netzsegment umstellen. Das eine ist ein Firmennetz und das andere hat IP-Kameras, die dann nicht mehr laufen.

 

 


Man sollte sich nicht wundern, dass die Katze genau da Löcher im Fell hat wo die Augen sind !
(Prof. Harald Lesch)

Big Hack :
Mainboard: ASUS Z97 Pro WIFI AC / BIOS 3503 Mod 2303, Core I5 4670, 16GB RAM, Radeon RX460, 500GB Maxtor SSD

OS X 11.2.2

Hack Mini :

Mainboard: Gigabyte GA110m-S2H / BIOS F25, Core I5 7500, 8 GB DDR4, Intel UHD630, 240 GB Kingston SSD


#2 OFFLINE   blade5502

blade5502

    /dev/MacGenius86

  • Administrators
  • 1.421 Beiträge
  • OSX:10.13
  • Motherboard: MSI X99a Gaming 7
  • CPU: Intel i7 5820k
  • Grafikkarte: Radeon RX 590
Zeige Hardware
2 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 24 Februar 2022 - 17:39 Uhr

Aber in diesem Fall haben beide Fritzboxen das gleiche Netzsegment, also 192.168.178.xxx und die gleiche IP 192.168.178.1 (Werksvorgabe)

 

Und genau hier liegt der Hase im Pfeffer -> das ist technisch nicht möglich, wie das Windows da den Netzwerkstack verbiegt das das dennoch geht weiß ich leider auch nicht (vermutlich erreichst du dort aber die Geräte im eigenen netz dann nicht mehr oder?)

 

Routing geht prinzipiell nur zwischen unterschiedlichen Netzten

 

Die einfachste Lösung hier ist wohl eins der beiden Netzte auf eine andre range zu ändern (z.B. 192.168.177.0/24) - damit sollte das Problem behoben sein


CPU: Intel i7 5820k

Mobo: MSI X99A Gaming 7

GPU: RX590 8GB

RAM:32GB





Aktive Besucher in diesem Forum: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0