Zum Inhalt wechseln

Foto
- - - - -

OCLP Open Core Legacy Patcher: Erfahrungen ...


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
33 Antworten in diesem Thema

#21 OFFLINE   Konfusius

Konfusius

    Tech.Sergeant86

  • Moderators
  • 2.019 Beiträge
  • macOS:13.x
  • Motherboard: Gigabyte GA-H110m-S2H
  • CPU: CoreI5 7500
  • Grafikkarte: INtel GFX
Zeige Hardware

Geschrieben 02 Dezember 2022 - 18:49 Uhr

Ich habe es auf dem 2008 er 24 Zoll iMac versucht. Der hat ne Radeon HD2600 Pro.

Installation von Monterey ohne Probleme. Grafikkarte sofort mit 256 MB erkannt.

Auch hier volle Grafik ohne Postinstall, es laufen Browser, EMail, Youtube usw.

 

Dann mit Cura 5.2 (3D Slicer für 3D Drucker) versucht, braucht OpenGL....

Programm läuft erstmal gut, stürzt jedoch beim Durchfahren der einzelnen Layer kommentarlos ab und verabschiedet sich in den Orcus.

 

Danach habe ich den Postinstall vom OCLP benutzt, das endete nun in einer Bootloop.

Ich muss erstmal mit dem Install Stick in die Recovery und versuchen den Log einzusehen.

 

Soweit der erste Versuch. Sah aber schon vielversprechend aus. Was außer dem Slicer getestet wurde lief wunderbar.

Da werde ich mal ein anderes Programm versuchen, wenn das System wieder läuft.


Man sollte sich nicht wundern, dass die Katze genau da Löcher im Fell hat wo die Augen sind !
(Prof. Harald Lesch)

Hack Mini :

Mainboard: Gigabyte GA110m-S2H / BIOS F25, Core I5 7500, 8 GB DDR4, Intel UHD630, 512 GB SSD


#22 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 4.537 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • macOS:13.x
  • Motherboard: realMac's/Hackintosh's
  • CPU: CPU's vorhanden
  • Grafikkarte: Metal und nonMetal
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 03 Dezember 2022 - 09:28 Uhr

Volle Grafik ohne Postinstall hast Du bestimmt nicht, das Dock ist sicher nicht Transparent und die Bedienung dürfte doch sehr ruckelig gehen ohne Patch.

Es ist auch fraglich, ob es für die HD2600 Pro mit Monterey noch einen Patch gibt, zumindest laut unsupported Mac Monterey Thread. Mit Catalina und BigSur soll es noch gehen.

 

In meinem 2008 er 24 Zoll iMac mit Nvidia GF 8800 GS 512MB geht der Patch noch mit Monterey für volle Grafikbeschleunigung.

 

OCLP neustes Release 0.5.2 hast Du aber in Verwendung?


THINKPAD T450s: i7-5600U  2,60 -3,2 GHz  12GB DDR3  IntelHD 5500  14" FHD  BCM94360NG  512GB SSD + 512GB NGFF M2 SSD: 12.6.2 / 13.1 DP4 (OC0.8.5)

RealMacMini M1: M1 CPU  3,57GHz  8GB DDR4  M1 GPU  30" Cinema 32" LG 4k  256GB+512GB SSD  12.6.2 / 13.1 DP3
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  NVIDIA Quadro K600 1GB  4k TV 42"  BCM94360CD  2x250GB + 480GB SSD + 1TB HDD: 10.15.7 / 12.6.2 / 13.1 DP4 (OCLP 0.5.2)

Macmini2014: i5  2,8GHz  16GB DDR3  Intel Iris 5100  23" Cinema  1,12TB Fusionsdrive: 12.6.1

iMac8,1 24 Zoll: C2D E8435  3,06GHz  4GB DDR2   Nvidia GF 8800 GS 512MB  512+120GB SSD: 10.15.7 / 12.6.1 (OCLP 0.5.2)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  256GB SSD: 10.15.7 / 12.6.1 (OCLP0.5.2)
iPhone8 64GB: iOS 16.1.2  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iPadOS 16.2 DP4  TV 4k: TVOS 16.1  HomePod's: 16.1


#23 OFFLINE   LuckyOldMan

LuckyOldMan

    ./immer drin

  • Members
  • 403 Beiträge
  • LocationDrielanden
  • macOS:13.x
  • Motherboard: ASUS Z170 Deluxe
  • CPU: i5-6600K
  • Grafikkarte: Sapphire RX560

Geschrieben 03 Dezember 2022 - 11:51 Uhr

Mal eine generelle Fage: nimmt der OCLP die Funktion eines BL wahr?


System 1 (iMac Pro 1.1) Asus Z170 Deluxe Intel Core i5-6600K @3.5GHz, Sapphire Pulse RX560 4GB, Corsair Vengeance LPX 32GB DDR4, 2x SSD870 EVO 500GB, 6x WD5000AAKX 500GB, Ventura 13.1 & Monterey 12.6.1 & Big Sur 11.7.1 & Win11 21H2 & Win10 21H1 & Win8.1 & Win7 & Ubuntu 22.10 - @OC087n

System 2 (iMac 19.2) Gigabyte GA-Z87M-D3H Intel Core i5-4690K @3.5GHz, PowerColor R9 270X PCS+ 2GB, Kingston 16GB DDR3, 2x WD5000AAKX 500GB, Monterey 12.6.1 & Mojave 10.14.6 & Win11 21H2 - @Clover 5148

System 3 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 8GB DDR3, HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, macOS 10.14.6 & 10.11.6 & Win11- & Win7-Home  - @Clover 4411
System 4 (iMac19.2/FlatMac) Gigabyte GA-Q87TN, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, 2x WD5000LPVX, Sony Optiarc AD7585H, Monterey 12.6.1 & Win11 & Win10 Pro - @Clover 5148
System 5 (iMac 10.1/ PM G5) Gigabyte GA-G41M-Combo, Intel C2D E8500 @3.16GHz, 4GB HyperX, Gigabyte HD5770, 2x WD5000AAKX, OS X Sierra & Win10-20H2
System 6 (iMac10.1/Hyundai) Gigabyte GA-G31M-ES2L, Intel X5450 @3.00GHz, 4GB, XFX HD5770 1GB, WD5000AAKX, EC 10.11.6 & Win10-20H2
System 7 (iMac /Atari 1040 ST-F) ASRock Q1900TM-ITX, intel Q1900 @2.0GHz, 8GB, HD2500/HD6450, WD5000LPVX 5000GB, SL 10.6.5 & Win8.1 Pro
Original Mac MacPro3.1 2x E5472 QuadCore 3.0GHz, Geforce GTX680 2GB, L/ML/Mav/Yos/EC/BS/Mon/Vent/Win10 * MacPro2.1 2x Intel X5365 QuadCore 3,0GHz, HD5770, SL/Lion/ML/Mav/Yos/EC/Win7 Pro/8.1 Pro/10 Pro-1909 * Power Mac G5: 1.8GHz SP, 1.8GHzDP, 2.0GHzDP, 2.0GHzDC, 2.5GHzDP, 2.5GHz Quad, Tiger/Leopard


#24 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 4.537 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • macOS:13.x
  • Motherboard: realMac's/Hackintosh's
  • CPU: CPU's vorhanden
  • Grafikkarte: Metal und nonMetal
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 03 Dezember 2022 - 15:37 Uhr

Nur auf einem RealMac, dort wird der BL installiert + später Postinstall.

Auf'm Hacki verwendest Du normalen OC, ggf. mit Anpassungen und vom OCLP nur den Postinstall.

Postinstall natürlich nur auf Geräten, die den wirklich brauchen.


THINKPAD T450s: i7-5600U  2,60 -3,2 GHz  12GB DDR3  IntelHD 5500  14" FHD  BCM94360NG  512GB SSD + 512GB NGFF M2 SSD: 12.6.2 / 13.1 DP4 (OC0.8.5)

RealMacMini M1: M1 CPU  3,57GHz  8GB DDR4  M1 GPU  30" Cinema 32" LG 4k  256GB+512GB SSD  12.6.2 / 13.1 DP3
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  NVIDIA Quadro K600 1GB  4k TV 42"  BCM94360CD  2x250GB + 480GB SSD + 1TB HDD: 10.15.7 / 12.6.2 / 13.1 DP4 (OCLP 0.5.2)

Macmini2014: i5  2,8GHz  16GB DDR3  Intel Iris 5100  23" Cinema  1,12TB Fusionsdrive: 12.6.1

iMac8,1 24 Zoll: C2D E8435  3,06GHz  4GB DDR2   Nvidia GF 8800 GS 512MB  512+120GB SSD: 10.15.7 / 12.6.1 (OCLP 0.5.2)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  256GB SSD: 10.15.7 / 12.6.1 (OCLP0.5.2)
iPhone8 64GB: iOS 16.1.2  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iPadOS 16.2 DP4  TV 4k: TVOS 16.1  HomePod's: 16.1


#25 OFFLINE   LuckyOldMan

LuckyOldMan

    ./immer drin

  • Members
  • 403 Beiträge
  • LocationDrielanden
  • macOS:13.x
  • Motherboard: ASUS Z170 Deluxe
  • CPU: i5-6600K
  • Grafikkarte: Sapphire RX560

Geschrieben 04 Dezember 2022 - 14:52 Uhr

Genau so habe ich es anfangs auch vermutet, war mir aber ehrlich gesagt nicht mehr ganz sicher, ob das wirklich so ist, denn mich irritierte das Installieren in der EFI - egal, ob in der EFI der System-Platte oder in der EFI eines Sticks, wie ich es meist mache.

 

Also ist auch OCLP ins Gänze ein BL, wird nur unterscheidlich eingesetzt, denn OCLP hat Opencore.efi & boot-efi und den üblichen Rest, also alles Bestandteile eines BL.

 

Dann erzähle ich mal von meinen Erfahrungen mit OCLP bei den beiden Hackis GA Z87M-D3H & GA Q87TN, denn ich musste im Zusammenhang mit Ventura feststellen, dass auch OCLP Einfluß in mir bereits schon länger bekannter, aber folgenschwerer Art auf das BIOS nimmt. Denn auch ich ging bislang davon aus, dass OCLP beim Hacki kein BL, sondern ausschlielich Patcher ist. Offensichtlich reichen aber schon Teile des OC-BL, um sich breit zu machen.

 

Beide BIOS von Z87M-D3H & Q87TN waren am Ende der Aktion von OC korrumpiert (wie damals schon mein Z87M-D3H 2x, das Asus Z87-A und ..und ...): das fing mit Ausfällen der USB-Ports beim Auswählen der Bootquelle über F12 an (UEFI-Devices/Sticks wurden nicht mehr oder ab und an erkannt) und ging nachher soweit, dass der Verbose-Modus bei beiden Systemen nicht mehr deaktivierbar war, obwohl in den bootargs rausgenommen. Anfangs dachte ich schon, ich wäre nicht mehr in der Lage, ein bootsargs zu löschen.

 

Angesichts der ersten Ausfallsymptome fühlte ich mich an die Zeit von vor knapp 3 Jahren erinnert, wo Einige im HF über Ausfälle, schwarze Displays etc. klagten und nicht mehr ins Bios kamen.

Ich wollte dann nicht mehr abwarten, bis es schlimmer wird, ich also gar nicht mehr ins Bios reinkomme, um noch was zu bewegen, sondern den aufwändigen Weg über die Brücke Pin1 -> Pin6 des Bios-Chips gehen müsste.

 

Ein komplettes Zurücksetzen der Boards über CMOS-Reset (Jumper & Knopfzelle raus) brachte Null Wirkung - ich musste beide Boards via DOS-Stick mit einem frischen Bios neu flashen.

 

Hier bleibe ich wie etliche andere Anwender (wenn diese informiert genug sind) einiger Generation-8/9-Boards - z. Bsp. Asus, Gigabyte, .. - bzgl. OC außen vor und ärgere mich über mich selbst, dass ich meinem Vorsatz von damals nicht treu geblieben bin, bei diesen MB auf OC in jedweder Form zu verzichten. Ventura war wohl zu verlockend.

 

Ich habe inzwischen Ventura auf den jeweiligen Systemen gelöscht - ich gebe mich mit Monterey zufrieden, denn da funktioniert offenbar die Grafikbeschleuigung noch ohne OCLP.


Bearbeitet von LuckyOldMan, 04 Dezember 2022 - 14:55 Uhr.

System 1 (iMac Pro 1.1) Asus Z170 Deluxe Intel Core i5-6600K @3.5GHz, Sapphire Pulse RX560 4GB, Corsair Vengeance LPX 32GB DDR4, 2x SSD870 EVO 500GB, 6x WD5000AAKX 500GB, Ventura 13.1 & Monterey 12.6.1 & Big Sur 11.7.1 & Win11 21H2 & Win10 21H1 & Win8.1 & Win7 & Ubuntu 22.10 - @OC087n

System 2 (iMac 19.2) Gigabyte GA-Z87M-D3H Intel Core i5-4690K @3.5GHz, PowerColor R9 270X PCS+ 2GB, Kingston 16GB DDR3, 2x WD5000AAKX 500GB, Monterey 12.6.1 & Mojave 10.14.6 & Win11 21H2 - @Clover 5148

System 3 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 8GB DDR3, HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, macOS 10.14.6 & 10.11.6 & Win11- & Win7-Home  - @Clover 4411
System 4 (iMac19.2/FlatMac) Gigabyte GA-Q87TN, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, 2x WD5000LPVX, Sony Optiarc AD7585H, Monterey 12.6.1 & Win11 & Win10 Pro - @Clover 5148
System 5 (iMac 10.1/ PM G5) Gigabyte GA-G41M-Combo, Intel C2D E8500 @3.16GHz, 4GB HyperX, Gigabyte HD5770, 2x WD5000AAKX, OS X Sierra & Win10-20H2
System 6 (iMac10.1/Hyundai) Gigabyte GA-G31M-ES2L, Intel X5450 @3.00GHz, 4GB, XFX HD5770 1GB, WD5000AAKX, EC 10.11.6 & Win10-20H2
System 7 (iMac /Atari 1040 ST-F) ASRock Q1900TM-ITX, intel Q1900 @2.0GHz, 8GB, HD2500/HD6450, WD5000LPVX 5000GB, SL 10.6.5 & Win8.1 Pro
Original Mac MacPro3.1 2x E5472 QuadCore 3.0GHz, Geforce GTX680 2GB, L/ML/Mav/Yos/EC/BS/Mon/Vent/Win10 * MacPro2.1 2x Intel X5365 QuadCore 3,0GHz, HD5770, SL/Lion/ML/Mav/Yos/EC/Win7 Pro/8.1 Pro/10 Pro-1909 * Power Mac G5: 1.8GHz SP, 1.8GHzDP, 2.0GHzDP, 2.0GHzDC, 2.5GHzDP, 2.5GHz Quad, Tiger/Leopard


#26 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 4.537 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • macOS:13.x
  • Motherboard: realMac's/Hackintosh's
  • CPU: CPU's vorhanden
  • Grafikkarte: Metal und nonMetal
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 05 Dezember 2022 - 10:04 Uhr

Natürlich ist OCLP ein Bootloader, wenn man diesen mit dem OCLP-Patcher installiert.

Dieser ist aber nur für realMac's.

Wenn Du diesen aber auf einen Hacki installiert hast, dann ist dies Grund verkehrt.

Hierbei darf man nur den Postinstall vom OCLP-Patcher nutzen, welcher auch nur die Grafik zurück bringt, ggf. noch altes WLAN/BT, aber ein BL wird hierbei nicht installiert und nimmt auch keinen Einfluss aufs Bios.


THINKPAD T450s: i7-5600U  2,60 -3,2 GHz  12GB DDR3  IntelHD 5500  14" FHD  BCM94360NG  512GB SSD + 512GB NGFF M2 SSD: 12.6.2 / 13.1 DP4 (OC0.8.5)

RealMacMini M1: M1 CPU  3,57GHz  8GB DDR4  M1 GPU  30" Cinema 32" LG 4k  256GB+512GB SSD  12.6.2 / 13.1 DP3
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  NVIDIA Quadro K600 1GB  4k TV 42"  BCM94360CD  2x250GB + 480GB SSD + 1TB HDD: 10.15.7 / 12.6.2 / 13.1 DP4 (OCLP 0.5.2)

Macmini2014: i5  2,8GHz  16GB DDR3  Intel Iris 5100  23" Cinema  1,12TB Fusionsdrive: 12.6.1

iMac8,1 24 Zoll: C2D E8435  3,06GHz  4GB DDR2   Nvidia GF 8800 GS 512MB  512+120GB SSD: 10.15.7 / 12.6.1 (OCLP 0.5.2)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  256GB SSD: 10.15.7 / 12.6.1 (OCLP0.5.2)
iPhone8 64GB: iOS 16.1.2  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iPadOS 16.2 DP4  TV 4k: TVOS 16.1  HomePod's: 16.1


#27 OFFLINE   LuckyOldMan

LuckyOldMan

    ./immer drin

  • Members
  • 403 Beiträge
  • LocationDrielanden
  • macOS:13.x
  • Motherboard: ASUS Z170 Deluxe
  • CPU: i5-6600K
  • Grafikkarte: Sapphire RX560

Geschrieben 05 Dezember 2022 - 14:51 Uhr

@Peet

 

"Wenn Du diesen aber auf einen Hacki installiert hast, dann ist dies Grund verkehrt."

 

Das war mir schon klar - habe ich natürlich nicht, denn das wäre bei dieser Generation Mainboard ziemlich schlecht gewesen (was es ja dennoch war). Nicht ohne Grund habe ich seit 2020 bei meinen Z87/97-MB einen großen Bogen um OC gemacht.

Wäre zudem gar nicht gegangen, selbst wenn ich so dumm gewesen wäre: der Installer war eh deaktiviert/ausgegraut - nur der Postinstall war aktiv, aber aus beschriebenem Grund nicht einsetzbar.

 

Es geht mir hier auschließlich um diese Boards, die - wie im Inet zahlreich nachzulesen - OC-gefährdet sind, nicht um die allgemeine Vorgehensweise. Und dass als BL OC vorweg genutzt werden muss, verbietet sich hierbei von selbst. Hatte ich auch im Ventura-Thread #176  erwähnt, dass ich Clover einsetze und dass OC nicht genutzt werden soll/darf.

 

Wie ich aber erleben durfte, reicht offenbar das Offnen der OCLP-App schon aus, um in das Bios einzugreifen. Das finde ich schon ziemlich heftig und nenne das klar "Einfluß aufs Bios nehmen".

Ich kann nur dringend vom Einsatz von OC/OCLP im Zusammenspiel mit dieser Generation MB abraten.


Bearbeitet von LuckyOldMan, 05 Dezember 2022 - 14:59 Uhr.

System 1 (iMac Pro 1.1) Asus Z170 Deluxe Intel Core i5-6600K @3.5GHz, Sapphire Pulse RX560 4GB, Corsair Vengeance LPX 32GB DDR4, 2x SSD870 EVO 500GB, 6x WD5000AAKX 500GB, Ventura 13.1 & Monterey 12.6.1 & Big Sur 11.7.1 & Win11 21H2 & Win10 21H1 & Win8.1 & Win7 & Ubuntu 22.10 - @OC087n

System 2 (iMac 19.2) Gigabyte GA-Z87M-D3H Intel Core i5-4690K @3.5GHz, PowerColor R9 270X PCS+ 2GB, Kingston 16GB DDR3, 2x WD5000AAKX 500GB, Monterey 12.6.1 & Mojave 10.14.6 & Win11 21H2 - @Clover 5148

System 3 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 8GB DDR3, HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, macOS 10.14.6 & 10.11.6 & Win11- & Win7-Home  - @Clover 4411
System 4 (iMac19.2/FlatMac) Gigabyte GA-Q87TN, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, 2x WD5000LPVX, Sony Optiarc AD7585H, Monterey 12.6.1 & Win11 & Win10 Pro - @Clover 5148
System 5 (iMac 10.1/ PM G5) Gigabyte GA-G41M-Combo, Intel C2D E8500 @3.16GHz, 4GB HyperX, Gigabyte HD5770, 2x WD5000AAKX, OS X Sierra & Win10-20H2
System 6 (iMac10.1/Hyundai) Gigabyte GA-G31M-ES2L, Intel X5450 @3.00GHz, 4GB, XFX HD5770 1GB, WD5000AAKX, EC 10.11.6 & Win10-20H2
System 7 (iMac /Atari 1040 ST-F) ASRock Q1900TM-ITX, intel Q1900 @2.0GHz, 8GB, HD2500/HD6450, WD5000LPVX 5000GB, SL 10.6.5 & Win8.1 Pro
Original Mac MacPro3.1 2x E5472 QuadCore 3.0GHz, Geforce GTX680 2GB, L/ML/Mav/Yos/EC/BS/Mon/Vent/Win10 * MacPro2.1 2x Intel X5365 QuadCore 3,0GHz, HD5770, SL/Lion/ML/Mav/Yos/EC/Win7 Pro/8.1 Pro/10 Pro-1909 * Power Mac G5: 1.8GHz SP, 1.8GHzDP, 2.0GHzDP, 2.0GHzDC, 2.5GHzDP, 2.5GHz Quad, Tiger/Leopard


#28 OFFLINE   Konfusius

Konfusius

    Tech.Sergeant86

  • Moderators
  • 2.019 Beiträge
  • macOS:13.x
  • Motherboard: Gigabyte GA-H110m-S2H
  • CPU: CoreI5 7500
  • Grafikkarte: INtel GFX
Zeige Hardware

Geschrieben 05 Dezember 2022 - 18:05 Uhr

Natürlich ist OCLP ein Bootloader, wenn man diesen mit dem OCLP-Patcher installiert.

Dieser ist aber nur für realMac's.

Wenn Du diesen aber auf einen Hacki installiert hast, dann ist dies Grund verkehrt.

Hierbei darf man nur den Postinstall vom OCLP-Patcher nutzen, welcher auch nur die Grafik zurück bringt, ggf. noch altes WLAN/BT, aber ein BL wird hierbei nicht installiert und nimmt auch keinen Einfluss aufs Bios.

Ganz klar: Nur für Real Macs.

 

Open Core (ohne Legacy Patcher) ist das für Hackintosh.

Ich habe auch mit meinem Z97 Board von ASUS und Opencore gerungen, auch da war das BIOS 2mal futsch,

aber nach der exakten Anleitung von Dortania vorgegangen und seit her läufts problemlos.

Das Board hat ja USB Flashback, da ist das ja kein Problem, wenn das BIOS mal verreckt..


  • MacPeet gefällt das
Man sollte sich nicht wundern, dass die Katze genau da Löcher im Fell hat wo die Augen sind !
(Prof. Harald Lesch)

Hack Mini :

Mainboard: Gigabyte GA110m-S2H / BIOS F25, Core I5 7500, 8 GB DDR4, Intel UHD630, 512 GB SSD


#29 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 4.537 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • macOS:13.x
  • Motherboard: realMac's/Hackintosh's
  • CPU: CPU's vorhanden
  • Grafikkarte: Metal und nonMetal
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 05 Dezember 2022 - 23:16 Uhr

... und wenn ich nicht ganz irre, hatten die Z97 (Z87) seinerzeit schon das Problem mit dem Nvram und dadurch dann verbogenes Bios.

 

@Konfusius

Hattest Du nicht damals dafür sogar Dein Bios gepatcht? Irgendwas in der Richtung habe ich in Erinnerung, bzw. hatten wir das Thema schon mal im anderen Thread irgendwo, oder?

 

@LuckyOldMan

Tja, Du schreibst manchmal etwas undurchsichtig, daher dachte ich, Du hättest OCLP-BL auf Hacki installiert, aber gut wenn nicht.

Allerdings, selbst wenn ein System mittels Clover gebootet wird, wäre ein Zurückholen der Grafik mittels OCLP-Postinstall auch möglich, sofern er ihn denn wirklich braucht und die SIP richtig eingestellt ist.

 

Dein System1 sollte ohnehin nativ laufen, da die CPU AVX2 kann und die Kext's für die RX560 nicht geflogen sind.

Bei Deinem System2 bin ich unsicher für Ventura, ob die PowerColor R9 270X noch nativ unterstützt wird. Auch hier kann die CPU AVX2. Die iGPU HD4600 bräuchte einen Patch, falls diese nicht deaktiviert ist.

System3 macht nicht viel Sinn für Ventura, auch wenn's vielleicht noch möglich wäre mit Non-Metal-Patch und AVX2-Patch.

System4 braucht den Patch für die HD4600.

System 5-7 nur bis max. HS, auf Grund der Grafik.

MacPro3,1 geht mit OCLP-BL und OCLP-Post-Install super mit Ventura.


  • SparkX gefällt das

THINKPAD T450s: i7-5600U  2,60 -3,2 GHz  12GB DDR3  IntelHD 5500  14" FHD  BCM94360NG  512GB SSD + 512GB NGFF M2 SSD: 12.6.2 / 13.1 DP4 (OC0.8.5)

RealMacMini M1: M1 CPU  3,57GHz  8GB DDR4  M1 GPU  30" Cinema 32" LG 4k  256GB+512GB SSD  12.6.2 / 13.1 DP3
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  NVIDIA Quadro K600 1GB  4k TV 42"  BCM94360CD  2x250GB + 480GB SSD + 1TB HDD: 10.15.7 / 12.6.2 / 13.1 DP4 (OCLP 0.5.2)

Macmini2014: i5  2,8GHz  16GB DDR3  Intel Iris 5100  23" Cinema  1,12TB Fusionsdrive: 12.6.1

iMac8,1 24 Zoll: C2D E8435  3,06GHz  4GB DDR2   Nvidia GF 8800 GS 512MB  512+120GB SSD: 10.15.7 / 12.6.1 (OCLP 0.5.2)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  256GB SSD: 10.15.7 / 12.6.1 (OCLP0.5.2)
iPhone8 64GB: iOS 16.1.2  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iPadOS 16.2 DP4  TV 4k: TVOS 16.1  HomePod's: 16.1


#30 OFFLINE   Konfusius

Konfusius

    Tech.Sergeant86

  • Moderators
  • 2.019 Beiträge
  • macOS:13.x
  • Motherboard: Gigabyte GA-H110m-S2H
  • CPU: CoreI5 7500
  • Grafikkarte: INtel GFX
Zeige Hardware

Geschrieben 07 Dezember 2022 - 18:18 Uhr

Ja genau, ich habe damals einen BIOS Mod genutzt wegen der NVRAM Problematik.

 

Heute habe ich den iMac nochmal platt gemacht und mal eine Windows 10 Install DVD reingeschoben.

Was soll ich sagen, das lief wie an einem normalen PC durch und alle Komponenten wurden ohne Probleme erkannt und laufen. :wiejetzt:

Ohne MacOS und ohne Bootcamp. Einfach "alt" beim Start festhalten und von der DVD booten, wie beim PC.

 

Der macht jetzt gerade das 22H2 Update und dann schauen wir mal, was meine Software, die ich darauf in der Werkstatt laufen lassen will, so sagt.

 

Mit Monterey stürzte mir das System zu oft ab. Ich werde nach Deinem Rat aber Catalina und Big Sur noch testen.

 

Windows 10!; sind ja Perlen vor die Säue geworfen. :sholva:

Ich war nach allem , was ich im Netz las nur überrascht, dass alle Komponenten so problemlos erkannt wurden und laufen.

 

Ist den Spass wert, dass mal zu machen....  Immerhin wäre das der schönste Windows PC den man auf dem Schreibtisch haben könnte.... :D


  • MacPeet gefällt das
Man sollte sich nicht wundern, dass die Katze genau da Löcher im Fell hat wo die Augen sind !
(Prof. Harald Lesch)

Hack Mini :

Mainboard: Gigabyte GA110m-S2H / BIOS F25, Core I5 7500, 8 GB DDR4, Intel UHD630, 512 GB SSD


#31 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 4.537 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • macOS:13.x
  • Motherboard: realMac's/Hackintosh's
  • CPU: CPU's vorhanden
  • Grafikkarte: Metal und nonMetal
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben 07 Dezember 2022 - 23:01 Uhr

Ich habe Windows immer ohne Bootcamp-Vorbereitung installiert auf den realMac's, aber für einige Sachen brauchte ich dann doch das Apple-Treiber-Paket für Windows, nach der Installation.

 

Du bringst mich gerade auf eine Idee, betreffs weiterer Verwendung von meinem iMac8,1 24", der ja aktuell eigentlich über ist. Verkauf lohnt ja nicht, dann kann ja Win10 drauf auf die 512er SSD.

DVD hat er ja nicht mehr, da dort noch eine 120er SSD steckt, aber USB-DVD hab ich ja, ggf. Win10-USB-Stick geht ja auch.

Ich brauche Win auch nur noch für einige alte VB-Projekte. Mal schauen, ob ich in der Weihnachtszeit dafür Zeit finde.

 

Als Hinweis noch, Catalina musst Du noch mittels DosDude-Patcher installieren und Patchen, braucht aber vorab den APFS-ROM-Patch.

Damit liefen diese Kisten aber wirklich gut und stabil. Leider ist Catalina nicht mehr so ganz im Support aller Funktionen.

Für BigSur benötigst Du dann auch OCLP, wobei dies dann vermutlich auch nicht besser geht, wie Monterey. Ich hab da allerdings keine Abstürze bei Monterey.

Catalina kann dann später auch via OCLP gebootet werden, wenn es so eingerichtet wurde, wie oben beschrieben.

...oder Du lässt die Kiste einfach auf Windows, wenn's damit gut geht.

 

Edit:

Sag mal, @Konfusius , wie muss ich den Win10-Stick mit Rufus eigentlich vorbereiten? Mit MBR (Bios(bzw. UEFI ohne CSM)) oder GPT (UEFI ohne CSM) ? Irgendwie bootet nix davon nach ALT-Taste auf dem iMac8,1.


THINKPAD T450s: i7-5600U  2,60 -3,2 GHz  12GB DDR3  IntelHD 5500  14" FHD  BCM94360NG  512GB SSD + 512GB NGFF M2 SSD: 12.6.2 / 13.1 DP4 (OC0.8.5)

RealMacMini M1: M1 CPU  3,57GHz  8GB DDR4  M1 GPU  30" Cinema 32" LG 4k  256GB+512GB SSD  12.6.2 / 13.1 DP3
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  NVIDIA Quadro K600 1GB  4k TV 42"  BCM94360CD  2x250GB + 480GB SSD + 1TB HDD: 10.15.7 / 12.6.2 / 13.1 DP4 (OCLP 0.5.2)

Macmini2014: i5  2,8GHz  16GB DDR3  Intel Iris 5100  23" Cinema  1,12TB Fusionsdrive: 12.6.1

iMac8,1 24 Zoll: C2D E8435  3,06GHz  4GB DDR2   Nvidia GF 8800 GS 512MB  512+120GB SSD: 10.15.7 / 12.6.1 (OCLP 0.5.2)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  256GB SSD: 10.15.7 / 12.6.1 (OCLP0.5.2)
iPhone8 64GB: iOS 16.1.2  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iPadOS 16.2 DP4  TV 4k: TVOS 16.1  HomePod's: 16.1


#32 OFFLINE   Konfusius

Konfusius

    Tech.Sergeant86

  • Moderators
  • 2.019 Beiträge
  • macOS:13.x
  • Motherboard: Gigabyte GA-H110m-S2H
  • CPU: CoreI5 7500
  • Grafikkarte: INtel GFX
Zeige Hardware

Geschrieben Gestern, 16:21 Uhr

Das Windows 10 läuft so schnell und gut, das wird erstmal bleiben. SSD war ja schon drin.

 

Booten vom USB Stick zwecks Install ist nicht! Nur von DVD! Liegt wohl am alten EFI des iMacs. Erst ab 2013 können die das wohl?? (Netz gelesen)

Da musste ich lange suchen um ein Windows 10 ISO Image zu finden, welches auf einen Rohling passt.

 

Leider habe ich vor 14 Tagen 3 gut funktionierende Superdrives auf den Müll geschmissen, weil sie keiner mehr wollte, sonst hätte ich Dir eines geschenkt. 

Ich musste für den 24 Zoller eines aus einem 21,5 Zoller ausbauen, damit das ging.

 

Könnte man ein Image von der fertigen, nicht aktivierten, Windows 10 Installation machen und mit einem Imaging Programm unter MAC (MacOS auf externes Laufwerk) draufziehen? :kamerad:

Dann könnte ich Dir das Image über Google Drive zur Verfügung stellen?


  • MacPeet gefällt das
Man sollte sich nicht wundern, dass die Katze genau da Löcher im Fell hat wo die Augen sind !
(Prof. Harald Lesch)

Hack Mini :

Mainboard: Gigabyte GA110m-S2H / BIOS F25, Core I5 7500, 8 GB DDR4, Intel UHD630, 512 GB SSD


#33 OFFLINE   SparkX

SparkX

    Moderator

  • Moderators
  • 1.566 Beiträge
  • macOS:13.x
  • Motherboard: iMac (2017)
  • CPU: i7-7700K 4.2 GHz
  • Grafikkarte: Radeon Pro 580 8192 MB
Zeige Hardware
1 Hardware Favorit(en)

Geschrieben Gestern, 17:32 Uhr

Bruder Konfu... wenn Du

 

Leider habe ich vor 14 Tagen 3 gut funktionierende Superdrives auf den Müll geschmissen, weil sie keiner mehr wollte, sonst hätte ich Dir eines geschenkt. 

Ich musste für den 24 Zoller eines aus einem 21,5 Zoller ausbauen, damit das ging."

 

Noch einmal in solche Situation kommen solltest, frage bitte hier nach, ich suche solche Laufwerke... oder ggf. andere Apple-kompatible funktionierende Altteile.

 

Bitte Frage hier vorher nach....


  • Konfusius und MacPeet gefällt das

iMac (2017)

macOS 13.1 RC,

i7-7700K, 32GB, Fusiondrive,
Apple Superdrive,

Radeon Pro 580.

 

MacMini (2014)
macOS 13.1 RC, OCLP 0.5.3 beta,
 

2,6Ghz i5, 8GB, 126GB SSD,

Apple Superdrive,
Grafik integriert Intel Iris.

 

iPhone 11 iOS 16.2 RC iPad 7. Gen. WiFi iPadOS 16.2 RC,

iPad Mini 2 iOS 12.5.5,

2x Apple TV 4K(2022)  tvOS 16.2 RC, 5x Apple HomePod (mini) audioOS 16.2 RC, iPod 7.Gen. iOS 15.7.1,

AppleWatch Series 3 watchOS 8.7.1, AirPods 3 5B58, 3x AirTags 1.0.301.


#34 OFFLINE   MacPeet

MacPeet

    ./root86.♡♥♥♥♡

  • Moderators
  • 4.537 Beiträge
  • Locationleft behind the moon
  • macOS:13.x
  • Motherboard: realMac's/Hackintosh's
  • CPU: CPU's vorhanden
  • Grafikkarte: Metal und nonMetal
Zeige Hardware
8 Hardware Favorit(en)

Geschrieben Gestern, 22:39 Uhr

Superdrive wollte ich da nicht extra wieder einbauen.

Bedeutet das, dass mein externes USB-DVD-Laufwerk, bzw. Bluray-Laufwerk dafür auch nicht geht?

DL-Rohlinge habe ich ja da, damit alles drauf passt. Die ISO ist etwas über 6GB.

Wobei Win7 Install-DVD ging damit immer auf den alten Kisten, ggf. mache ich erst Win7 drauf und dann das Update.

 

Windows lief damals schon besser auf realMacs, als auf einem PC.

Auf dem MacPro3,1 war Win7 damals schon mega schnell.

Allerdings läuft Win10 hier auf einem alten C2D-PC mit SSD auch mega schnell. Hierbei hat sich doch einiges getan, im Vergleich zu Win7.


  • SparkX gefällt das

THINKPAD T450s: i7-5600U  2,60 -3,2 GHz  12GB DDR3  IntelHD 5500  14" FHD  BCM94360NG  512GB SSD + 512GB NGFF M2 SSD: 12.6.2 / 13.1 DP4 (OC0.8.5)

RealMacMini M1: M1 CPU  3,57GHz  8GB DDR4  M1 GPU  30" Cinema 32" LG 4k  256GB+512GB SSD  12.6.2 / 13.1 DP3
MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  NVIDIA Quadro K600 1GB  4k TV 42"  BCM94360CD  2x250GB + 480GB SSD + 1TB HDD: 10.15.7 / 12.6.2 / 13.1 DP4 (OCLP 0.5.2)

Macmini2014: i5  2,8GHz  16GB DDR3  Intel Iris 5100  23" Cinema  1,12TB Fusionsdrive: 12.6.1

iMac8,1 24 Zoll: C2D E8435  3,06GHz  4GB DDR2   Nvidia GF 8800 GS 512MB  512+120GB SSD: 10.15.7 / 12.6.1 (OCLP 0.5.2)
Macmini3,1: C2D P7550  2,26GHz  4GB DDR3  GF 9400M 256MB  256GB SSD: 10.15.7 / 12.6.1 (OCLP0.5.2)
iPhone8 64GB: iOS 16.1.2  iPad Pro 9,7" 32 GB Wi-Fi: iPadOS 16.2 DP4  TV 4k: TVOS 16.1  HomePod's: 16.1





Aktive Besucher in diesem Forum: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0